Muskeln "benutzen"?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

naja muskeln sind nicht gleich kraft.... dazu kommt noch, dass dir diese Kraft ohne die richtige Technik kaum etwas bringt bsp. jemand mit halb so viel kraft wie du wird trotzdem besser im sprint sein wenn er 100% seiner kraft umsetzen kann schaffst du es dagegen nur auf 30% deiner leistungs fähigkeit bringt alle kraft auch nichts...

Yeah, du hast es erkannt. Deine ganzen schönen Muskeln, die du toll an den Geräten "aufgeblasen" hast, bringen dir keinen großen Vorteil.

Punkt 1) Geführte Übungen können zwar auch schöne Muskelberge machen, aber bei "realen" Bewegungen kannst du relativ wenig nutzen aus den Muskelbergen ziehen.

Punkt 2) Sprinten ist etwas ganz anderes als Gewichte stemmen. Schwimmen ist wieder etwas anderes. Muskeln sind zwar sicherlich für alle Sportarten dienlich (an der richtigen Stelle), aber es kommt eher auf den Bewegungsablauf an. Stichwort spezifisches Training.

Punkt 3) Weil das auch die Fitnessindustrie erkannt hat, gibts immer mehr "Functional Fitness" Zeugs. Deren Übungen zielen eher auf "kraftvolle Beweglichkeit" den auf "aufgeblasenen Muskelberg".

P.S.: Ich bin kein Freund von Gerätetraining. Deshalb mag die eine oder andere Bezeichnung etwas... drastisch sein. Nicht persönlich nehmen :-).

Um besser zu sprinten musst du öfter sprinten.

Letztlich kommt es in den meisten Sportarten auch sehr viel auf Technik an. Wenn du etwas nicht oft machst, dann bist du darin auch nicht gut.

Daneben bedeuten mehr Muskeln natürlich auch etwas mehr Gewicht das man bewegen muss, etwas mehr Luftwiderstand usw.

DaReaLSy 09.12.2013, 14:28

Adaptionsgesetzt. Du bringst es auf den Punkt, allerdings können Übungen ergänzend eingesetzt werden weil man eben ganz andere Leistungsspitzen erreicht.

0

Was möchtest Du wissen?