Muskeln aufbauen trotz fettreicher Ernährung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mit richtigem Training und richtiger Ernährung wachsen auch deine Muskeln. Grob gesagt: Du brauchst einen kcal-Überschuss bzw. ein Überschuss ist hilfreich. Wie der zustande kommt, ist erstmal egal. (Wobei du schon darauf achten solltest, deine Makro- und Mikronährstoffe abzudecken.)

Wie hoch der Überschuss ist, entscheidet am Ende mit darüber, wie viel Muskeln und auch -- das lässt sicht auf Dauer nicht vermeiden -- wie viel Fett aufgebaut wird.

Solange du genug isst, brauchst du keine Angst zu haben, dass irgendwas kleiner wird.

Muskeln (und der Po besteht fast nur daraus) wachsen ausschließlich durch Training. Du musst also deine Pomuskeln trainieren.

Ausreichend Eiweiß hilft natürlich, aber ein Überschuss lässt die Muskeln nicht schneller wachsen. Da ist Training maßgeblich.

Ob du als Energiequelle Kohlenhydrate oder Fett verwendest bleibt dir überlassen. Beides zusammen lässt aber eher Fettpolster wachsen, nicht Muskeln.

Da Fett vorteilhaftere Eigenschaften hat, bin ich eher für LCHF (low carb, high fat).

Dein Gesäßmuskel wächst, wenn du ihn regelmäßig und genug trainierst. Eiweiß beschleunigt ganz grob gesagt dein Muskelwachstum, nicht ultraschnell aber ein Stück weit schon. Die Muskelzellen verarbeiten das Eiweiß nämlich um zu wachsen. Die fettreichen Lebensmittel sind dabei nicht sehr hilfreich (kommt aber auch auf deinen Trainingsplan an), du willst ja Fett abbauen und Muskelmasse aufbauen. So baut dein Körper zwar Muskeln auf, ist aber auch damit beschhäftigt, Fett zu verbrennen ==> deine Muskeln wachsen langsamer. Durch die Squats wird dein Po vom Körperfettanteil vielleicht etwas kleiner, durch den Muskelaufbau wächst er jedoch wieder. Außerdem ist er dann durchtrainiert und nicht "schwabbelig", was viele als unschön empfinden. Du kannst es dir also aussuchen ob du dich dem Schönheitsideal hingibst oder lieber ab und zu Fast Food isst.

Persönlicher Tipp: Schau mal auf www.freeletics.com

Da gibts paar Free-Version-Workouts, die richtig gut für Gesäßmuskeltraining sind. Alle Übungen sind auch echt super erklärt, kanns nur empfehlen!

Kimkard 24.11.2014, 15:21

ich hätte ja nichts dagegen wenn mein po auch ein wenig dick und nicht zu muskulös ist, jetzt ist er ja auch relativ gross und rund ohne dass er schwabbelt oder hängt.. wenn ich krafttraining mache und unter anderem viel fett esse, verändert sich da überhaupt was?

0
KopfMeetsWand 24.11.2014, 15:49
@Kimkard

du läufst nur gefahr, dass dir das krafttraining nicht viel bringt und dein gesäßmuskel mehr fett speichert als er abbaut. allgemein neigen frauen eher dazu, ein kraftdefizit in der gesäßmuskulatur zu haben, folglich entsteht oft (wenn auch für laien nicht sichtbar) eine x-bein stellung. durch die x-beine können deine kniestrukturen verschleißen usw. Aber ist natürlich nicht gesagt, dass das bei dir der fall ist. will auch garnicht den teufel an die wand malen, wollte dir nur aufzeigen, dass sich schon was verändert wenn du deinen po trainierst :)

0

Nur so - Fett ist ein essentieller Nährstoff der unter anderem auch für die Hormonproduktion und Funktionalität deiner Körpersysteme und deines Stoffwechsels zuständig ist. Ich esse sehr viel Fett (manchmal Sahne pur so wie Pudding) und bei der Rohmilch habe ich sicher 5-7 % Milch.

Die alten Bodybuilder wussten um die Bedeutung von Fett und Eiweiß.

Es gab ein System namens Kniebeugen und Milch - Squats and Milk.

Das lässt auch deinen Arsch wachsen.

Was möchtest Du wissen?