muskeln aufbauen durch Sport! KEIN fitnesstudio!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du nicht ins Fitnessstudio möchtest, kannst du ja vielleicht trotzdem ein paar sinnvolle Übungen zu Hause bzw. draußen machen. Zum Beispiel Liegestützen beanspruchen einen Großteil der Muskeln deines Körpers. Klettern oder Kampfsport sind sicherlich auch Sportarten, die den kompletten Körper beanspruchen. Beispielsweise bei einem Boxtraining kann man sich schon gut auspowern. Oder aber gewisse Turnsportarten basieren auch auf einen gut trainierten Körper.

Wenn man sich mal so umguckt: Geräteturner sind oft im Oberköper recht muskulös, auch wenn sie gar kein zusätzliches Krafttraining machen, wie es in vielen Breitensportvereinen der Fall ist. Leichtathletik dagegen führt zu einer Hypertrophie der Beinmuskulatur, wenn du sprintest. Die Volumenzunahme des Muskels erfolgt in erster Linie durch eine Vergrößerung der nonkontraktilen Strukturen, also des Sarkoplasmas, welches mit erhöhten Kreatinphosphatspeichern einhergeht. Der nötige Trainingsreiz dafür ist eine hochgradige Ausschöpfung dieser Speicher, aber ohne eine allzu hohe Laktatproduktion. Das kann man zwar am besten mit einem Krafttraining im Wiederholungsbereich 8-15, keine Pausen zwischen den Wdh und Satzpausen zur unvollständigen Regeneration der Phosphatspeicher 40-60s realisieren, jedoch hat man ähnliche Trainingsreize, wenn bei Übungsfolgen beim Turnen die Muskeln einige Dutzend Sekunden belastet werden und danach mehr oder weniger lange Pausen gemacht werden oder wenn in der Leichtathletik Tempoläufe von ähnlicher Belastungsdauer und ensprechenden Pausen gemacht werden. Was im Gegensatz dazu nicht zur Hypertrophie führt, sind Trainingsreize im Maximal- und Schnellkraftbereich mit geringen Belastungsdauern/Wiederholungszahlen und langen, vollständigen Erholungspausen, wie es beim Werfen oder beim Sprinten als Schnellkrafttraining der Fall ist. Entsprechend lassen sich diese Trainingsprinzipien auf Sportarten wie Schwimmen oder Radfahren übertragen. Ich würde dabei entweder ein Ganzkörpersportart wählen oder eine Bein- mit einer Armsportart kombinieren, um möglichst viele Muskeln zu beanspruchen und dadurch mehr anabole Hormone wie Testosteron auszuschütten.

du kannst dir doch Hanteln kaufen und zuhause dein Workout machen? oder so ein elastisches powerband. ansonsten traineir schwimmen viele Muskeln. Auch rudern ist gut für arme und rücken, den Bauch kannst du ja durch normales workout stärken.

Freeletics Heist das glaub ich

Die Typen sind immer für Ing haben einigermaßen muskeln

Aber ohne firnesstudio gibts nicht sehr viel muskeln ;)

Hört sich zwar blöd an aber so ist das :)

Bauchmuskeln gibts umsonst da Mus man nichts bis auf paar Bauchübungen machen. Der Rest aber braucht mehr :/ dicke Arme und starke Brust gibts nicht durch Kampfsport oder sonstiger Sachen

Eigentlich eignet sich fast jede Sportart wenn du sie richtig viel machst ich würde dir ne Kampfsportart empfehlen und richtige Ernährung

Was möchtest Du wissen?