Muskelmasse und Pubertät?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja des kommt natürlich drauf an wie man trainiert oder alle Übungen richtig macht ich bin 15 und trainiere Zeit 4 Monate ich hab auch geile bizeps bekommen und brust passt bei mir auch rücken auch aber meine Ziel War sixpack ich bin 45 kilo und und hab 3 mal in die Woche Bauchmuskel Training gemacht aber des hat sich nicht verändert aber meine freund War 67 kilo und hat in 3 Monate sixpack bekommen des ist manchmal andersrum ich finde sowas kake

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und bei erster besagter Gruppe tritt das alles ein bisschen später ein habe ich das Gefühl. Also die gehen erst in die Höhe, dann in die Breite. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

liegt an der Genetik. Die besagten Typen werden dafür zu 95% schnell dick und du kannst essen was du willst um es vereinfacht zu sagen. Generell wird oft zwischen 3 verschiedenen Körpertypen unterschieden.

Der eine verbrennt alles was er futtert, nimmt nicht zu, generell recht dünn.
Der andere braucht nicht so viel, nimmt mäßig zu, etwas stämmiger.
Der dritte muss fast nichts essen, nimmt schnell zu, tendenziell dicker und sehr kräftig. 

Die Hormone sind da eher sekundär, denn dieses Grundschema spielt da eher die Rolle, also welcher Typ du generell bist. 

Wie alt bist du denn ? Bisschen Kraftsport machen und mehr essen, dann haste die auch bald eingeholt ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
koeolamp 24.01.2016, 20:26

danke für die antwort , klingt interessant

ich bin derzeit 17, ich gehe sogar recht lange schon regelmäßig ins fitnesscenter aber es scheint keinen unterschied zu machen. ich scahffe es nur sehr langsam die gewichte zu steigern, daraus schließe ich dass ich wohl schwer muskeln aufbaue. oder ich mach es einfach nicht richtig ^^

zur info, anhand deinen drei kategorien würde ich sagen ich bin der zweite typ, ich nehme weder schwer noch leicht zu. wenn man mich ansieht wirke ich dünn wegen eben dieser muskel geschichte, aber ohne kleidung merkt man dass ich viel speck am bauch und rücken habe. 

0
danielschnitzel 24.01.2016, 20:46
@koeolamp

ist selten einer ganz "rein".. bist vllt. so eine mischung aus 1 und 2. 

Letztlich gilt gerade für dich: stopfen stopfen und nochmal stopfen, genug trinken und mehrere Wachstumsreize die Woche für einen Muskel. Bedeutet Ganzkörper oder 2er Split 4 mal die Woche. Wie trainierst du momentan  ? Würde gerne deinen Plan sehen.

0
koeolamp 24.01.2016, 20:52
@danielschnitzel

alles klar gut zu wissen, danke

ich halte mich an keinen besonderen trainingsplan, ich gehe jedoch 3 mal die woche trainieren, wobei ich zwei mal davon auf schulter - arme - brust konzentriere, und das dritte mal eher auf die beine

0
danielschnitzel 24.01.2016, 21:08
@koeolamp

Hier kannst mal einen Musterplan anschauen:

TE1:
Kreuzheben (eventuell gelegentlich mit fast gestreckten Beinen)
Klimmzüge
Dips

TE2:
Kniebeuge
Bankdrücken (Langhantel)
Rudern (Langhantel)

TE3:
Rückenstrecken (eventuell noch einen Satz Beinbeuger)
Klimmzüge (andere Variation)
Military Press (Schulterdrücken)
Butterflys am Kabelzug

TE4:
Beinpresse
Bankdrücken (KH)
Rudern (KH)

>Bauch (Wähle 2)<
Beinheben, Crunches am Seilzug, Situps auf der Schrägbank, seitlicher Bauch Crunches, seitlicher Bauch Rotation
>Bizeps (Wähle 1)<
Bizepscurls, Hammercurls, enge Klimmzüge, Ruderncurls, 
>Trizeps (Wähle 1)<
Trizepsdrücken am Kabelzug, enge Liegestütze, enge Dips, Frenchpress

Davor 5-10 Minuten Laufen, Arme Kreisen, Außenrotatoren etwas aufwärmen (siehe Youtube). Dann bei jeder Übung 2x20 zum Aufwärmen und reinkommen. Und am Schluss nochmal 10 saubere Wiederholungen, darf nicht anstrengend sein, geht nur darum die Koordination zu lernen. Gilt auch nur für die 3 Hauptübungen. 

Ansonsten ist dein Wiederholungsberreich von 8-12 Wiederholungen. Denke bitte daran, dass Rücken und Brust ähnlich stark trainiert werden sollten. Also auf der Bank immer gerade so 8 Wiederholungen und beim Rudern immer locker 12-15 ist ein No-Go!

Die Hauptübungen 3-4 Sätze, die anderen (..>Wähle<..) 1-3... wie du dich fühlst.

Am Anfang jeden zweiten Tag, nach 6 Wochen dann 2 Tage Training und ein Tag Pause, nach 3 Monaten 3 Tage und ein Tag Pause. Das machst dann nochmal ein paar Wochen und dann muss ein neuer Plan her halten! 
Wichtig je öfter du trainierst in der Woche, desto weniger darf das Training anstrengend sein. Weil wenn du jeden Tag deine Brust oder deinen Rücken platt machst, kannst du nicht mehr regenerieren. 

Tipp: Statt Bankdrücken auch gerne mal Liegestütze. Dips und Klimmzüge schaffst du sauber nicht 8-12 .. daher am Anfang einfach ein paar Klimmzüge und dann noch im fliegenden Wechsel ein paar Latzüge hinterher. Bei den Dips erst ein paar normale und dann die einfachen an der Bank, heißen auch Arnold Dips. So kannst du dich da mit der Zeit steigern. Machst du nur Latzüge kannst du am Schluss zwar dein Körpergewicht an der Maschine ziehen, aber trotzdem keinen einzigen Klimmzug richtig ausführen (bitte auf Youtube an schauen, viele können die nach Jahren noch nicht richtig), weil es dein Körper nicht gelernt hat. 

0
danielschnitzel 24.01.2016, 21:35
@koeolamp

gerne .. ist der Plan für einen Kumpel (Anfänger). Sofern keine akuten Probleme vorliegen kann man den so übernehmen. habe dir nur etwas mehr infos zu geschrieben :)

1

Was möchtest Du wissen?