Muskelkater nach dem Training vermeiden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Muskelkater ist ein Zeichen, dass du lange Zeit diesen Muskel nicht wirklich trainiert hast. Muskelkater sind nämlich feine Risse in den Muskelgeweben, die nach einer überbelastung enstehen.

 was man gegen Musklekater machen könnte ::

1. Wenn du schon den Muskelkater hast: Den Körper ruhen lassen, sodass sich die Risse wieder schließen und man den Muskel dann nachher mehr belasten kann.

2. Wenn du ihn noch nicht hast : - Langsam mit der Sportart anfangen. , - Aufwärmen und dann dehnen (vor dem Sport), - Dehnen (Nach dem Sport)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ihn schon hast: sehr warm baden oder duschen, mit speziellem Öl massieren zb Arnika-Öl. Gibt's in jedem DM.

Magnesium kann auch helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Und wieder fehlen mit Trainingsstand und Alter die wichtigsten Informationen. Ein häufiges Problem. Bist Du 8 so wird die Antwort natürlich anders ausfallen als bei einem 18 – jährigen. 

Und der Anfänger sollte nicht splitten - der Fortgeschrittene wird aber das Problem nicht mehr haben. 

Da passt etwas nicht, alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Muskelkater verursacht Schmerzen, das bedeutet: der Körper signalisiert Dir, dass er Schonung braucht. 

Was ist passiert?

Beim Training sind kleinste Mikrofasern des Muskels gerissen, die den Muskelkater verursachen. 

Das ist kein Muskelfaserriss im herkömmlichen Sinne sondern ganz normal. Je nach Trainingszustand kommt der Muskelkater früher oder später.

Also: höre auf die Signale des Körpers und trainiere weiter, wenn Du ein gutes Körpergefühl hast.

Beste Grüße

Dipl.-Päd. York Füssel, 

Wirtschafts- und Vermögensberatung seit 1983 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach jedem Training ein cooldown durchführen. D.h. mind 10min auslaufen damit sich dein Muskel entsäuern kann. Der Muskelkater entsteht durch die Milchsäure welche beim Training ausgeschüttet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?