Muskelkater durch TENS Gerät?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ALso bei der Benutzung hat man schon gesehen wie der gesamte Bereich sehr sehr stark "zusammengezuckt" hat. Kann es mir halt nur davon erklären, da sie es gestern Abend benutzt hat, und die Probleme eben heute genau an den Stellen wo 2 der 4 Elektroden angebracht waren sind.

hallo, daß ein muskelkater auftritt nach einer TENS-benutzung hab ich noch nie gehört - und ich verordne mehrmals täglich TENS an patienten und bin einweiserin des gerätes. ob man das gerät hoch oder niedrig einstellt ist subjektiv - mancher findet es unangenehm und ein anderer bei gleicher einstellung fühlt fast gar nichts. wichtig ist die richtige anbringung der 4 elektroden - den schmerzpunkt "umkleben", rotes und schwarzes kabel (farbe kann von hersteller zu hersteller variieren) nicht über kreuz anbringen - man soll am anfang jeder benutzung mit der stromstärke so hoch gehen, daß es unangenehm wird und dann stufenweise rechts und links zurückgehen, bis man ein angenehmes ameisenkribbeln verspürt. bei dieser anwendung gibt es keinerlei nebenwirkungen - nur richtig angewendet sollte es sein, was leider aufgrund mangelnder aufklärung nicht der fall ist.

Ob ein Muskelkater auftritt, ist abhängig von der Exposition (Einstellung und Anwendung = Ein-wirkung), ich frage mich gerade was für ein/e Arzt/in du bist, das erste was von dir empfohlen wird ist eine Spritze.

0

Hallo takisp , zu Anfang sollte das TENS ca. 15-20 Minuten angewendet werden. Bei der Stärke sagt man, das man das "Kribbeln" gerade so spüren soll. Bei 30 Minuten und starker Einstellung kann es schon sein, daß Deine Mutti Muskelkater hat. Sie hat wahrscheinlich den verspannten Bereich übeerlastet. Langsam, schonend anfangen, dann langsam die Zeit und Stärke steigern. Die Beschwerden sollten auf keinen Fall zunehmen. Gute Besserung an Deine Mutti und lG von lieselstrick

stimmt so leider nicht - stromstärke steigern ist quatsch, bei jeder anwendung wird die stromstärke unabhängig der stärke so eingestellt, daß man ein angenehmes ameisenkribbeln spürt (so sag ich es meinen patienten). ob man 30 oder 60 minuten TENS anwendet hängt vom patienten ab - ebenso wie die häufigkeit. TENS wirkt nur während es läuft!

0
@favorita

Von Ameisenkribbeln kann bei ihr keine Rede sein. Der komplette Nackenbereich hat wie gerade schon beschrieben extrem "gezuckt". Deswegen auch meine Frage zwecks Muskelkater. Hatte für mich ausgesehen , als wäre es der Trapezmuskel der so stark zuckt. Und daher meine Vermutung des Muskelkaters. Bin nun aber schon etwas verunsichert, 2 sagen Muskelkater möglich und eine Person sagt nein.

0
@takisp

wenn der komplette nackenbereich gezuckt hat - ist mir ein rätsel. wer hat deiner mutter denn das gerät erklärt? viel hilft nicht viel - es soll angenehm sein, dann wirkts auch. wenn deine mutter das gerät so hochgedreht hat daß es mehr als unangenehm war wird die verspannung nur noch größer, schonhaltung nimmt zu, schmerzen können zunehmen. woher hat sie das gerät?

0
@favorita

Aus der Apotheke gekauft, und eigentlich nur in der Anleitung geschaut wo die Punkte zu setzen sind. Zwecks Stärke meinte sie wohl, wie du schon geschrieben hast, je höher desto besser. Da beist man auch mal auf die Zähne :-( Nun, ist es Muskelkater, oder ist die Verspannung nur größer geworden ? Wie gesagt, wenn man am Nacken drückt.. eigentlich keine Schmerzen, aber bei Bewegung sofort stechender Schmerz.

0
@takisp

also: es sollte ein angenehmes kribbeln sein, sitzt der schmerz an der halswirbelsäule? dann links und rechts den schmerzpunkt umkleben, ca. 3 finger breit von der wirbelsäule weg. zusätzlich sollte sie zum arzt gehen, unbedingt schmerzmittel einnehmen (z. b. ibuprofen) um den schmerz und die verspannung loszuwerden. alles gute!

0
@takisp

also: es sollte ein angenehmes kribbeln sein, sitzt der schmerz an der halswirbelsäule? dann links und rechts den schmerzpunkt umkleben, ca. 3 finger breit von der wirbelsäule weg. zusätzlich sollte sie zum arzt gehen, unbedingt schmerzmittel einnehmen (z. b. ibuprofen) um den schmerz und die verspannung loszuwerden. alles gute!

0
@favorita

Er sitz genau am Hals, links und rechts von der Wirbelsäule, eben genau da, wo die Muskeln jeweils hoch laufen. Was macht der Doc da , und wie lange geht es bis die Schmerzen nachlassen ??

0
@takisp

man kann "quaddeln", sprich ein örtliches betäubungsmittel einspritzen - zusätzlich sollte sie unbedingt schmerztabletten einnehmen, schmerzen aushalten (wie man früher gemacht hat) ist absolut verkehrt, das gehirn hat ein "schmerzgedächtnis", es merkt sich den schmerz und sagt dem menschen AUA es tut weh auch wenn die ursache beseitigt ist. physiotherapie hilft sehr gut, wird er rezeptieren

0
@favorita

Ibuprofen nimmt sie schon. Kann man zuhause noch zusätzlich unterstützend etwas tun ?? Versteh jetzt immernoch nicht ganz, ist es jetzt eher ein Muskelkater, oder die Muskeln verspannter durch die "Überanstrengung" ...... ?

0
@takisp

kann ich von hier aus nicht beurteilen - eine muskuläre verspannung im hws-bereich kann verschiedene ursachen haben - sie soll morgen zum arzt gehen, wieviel ibuprofen nimmt sie denn? hat sie chronische hws-beschwerden oder warum hat sie das TENS gekauft?

0
@favorita

Ja, hat chronische Probleme mit der HWS, Wirbel müssen immer wieder eingerenkt werden. Nimmt alle 6 STd. eine Ibuhexal 600.

0
@takisp

sie soll sich an einen guten schmerztherapeuten wenden, gibt es in eurer nähe eine schmerztagesklinik oder stationäre schmerzklinik? wo wohnt ihr denn? google doch mal - dort kann ihr am besten geholfen werden bei chronischen schmerzen

0
@favorita

Kommen aus BW. Was denkst du Erharungstechnisch. Wie lange werden die Schmerzen nun dauern, bis sie abklingen ?

0
@takisp

ich kenne deine mutter und ihre anamnese nicht deshalb kann ich nichts dazu sagen - aber lieber frühzeitig hilfe suchen und schmerzmittel einnehmen und es geht einem wieder besser als monatelang (oder noch länger) auf die zähne beißen und man bekommt diesen chronischen schmerz nur noch sehr schwer in griff http://www.schmerzklinik.de/service-fuer-patienten/vor-und-nachsorge-alt/baden-wuerttemberg/ klick mal da, vielleicht ist dies ein guter anfang - lieben gruß

0
@favorita

Reden wir jetzt über den chronischen Schmerz, den sie schon seit Jahren hat, oder die "Reizung", die seit gestern Abend durch das falsch angewandte Tens Gerät kommt. Da meinte ich, wie lang es geht bis sich ein Muskel "beruhigt".

0
@takisp

beides - die "reizung" vom gestrigen abend ist die folge einer nicht oder nur unzulänglich behandelten chronischen schmerzerkrankung der halswirbelsäule, wann der muskel sich "beruhigt" kann ich nicht genau definieren - diesen fall hatte ich noch nicht (wahrscheinlich weil wir die patienten gut ins TENS einweisen), das problem ist aber doch seit jahren der hws-schmerz und der gehört definitiv behandelt (meine erfahrung durch tägliche behandlung von chron. schmerzpatienten, ich kann jedoch weder dich noch deine mutter bekehren oder zu etwas zwingen)

0

Zeitdauer der Behandlung und Intensität langsam steigern! Kann Muskelkater sein, was da auftrat.

So wie Du es beschreibst, war es wohl nicht der TENS-Modus sondern eher der EMS Modus...wenns zuckt sind ist das die Muskulatur und das passiert dann im Massage bzw. EMS Modus. Die Muskeln werden kontrahiert und wieder entspannt, daher das Zucken. Das Kontrahieren der Muskeln ist wie eine Übung im Fitness-Studio, als Anstrengung. Danach kann durchaus ein Muskelkater entstehen...

Im TENS Modus würde, wie schon gesagt wurde, nur ein leichtes Kribbeln entstehen, da hierbei die Nervenbahnen angesprochen werden...

VG

Was möchtest Du wissen?