Muskelaufbau,richtige ernährung?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

also du brauchst keine spezielle ernährung um muskeln aufzubauen

und für den sixpack brauchst du einfach nur wenig fett am bauch damit man ihn sieht

um halt nicht zuzunehmen musst du nur darauf achten dass du nur isst wenn du wirklich hunger hast und nich aus langeweile oder heißhunger

und nur so viel das du satt bist und nich vollgestopft dann kannst du essen was du willst und kannst trotzdem gut muskeln aufbaun die nicht von fett überdeckt werden

und die shakes kannst dir schenken die bringen nichts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GoldiLocks
19.03.2012, 11:22

Sehr gute Antwort, das kann ich so alles unterstützen!

0
Kommentar von Nitro500
20.03.2012, 14:39

Vielen dank :)

0

Bei Kraftsport liegt der ernährungswissenschaftliche Fokus besonders bei den Stoffwechselvorgängen zum Muskelaufbau.

Daher ist es für dich wichtig:

  • Viele Proteine zu essen, nicht nur Fleisch, auch Milchprodukte
  • Ausschließlich Fett pflanzlicher Quellen zu essen (Pflanzenöle)
  • Keine tierischen Fette zu konsumieren
  • Außreichend zu trinken
  • Kohlenhydratärmer zu essen. Aber bitte nicht kohlenhydratlos, so wie viele andere das tun...

Wichtig dabei ist, dass du, wie HipHop93 schon sagte, nicht ständig aus Langeweile und bis zur Völle ist. Iss, wenn du Hunger hast. Und auch nur bis du satt bist und nicht bis dir der Bauch platzt.

Eiweißshakes solltest du nicht beachten: Hier sind häufig die Proteine nur so hinzugefügt, dass sie sich sehr gut zum Muskelaufbau eignen würden. Aber denselben Effekt kannst du mit vielen natürlichen Proteinquellen für weniger Geld auch erreichen. Lass dir von der Industrie nichts vorlügen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aszidd
19.03.2012, 12:00

Fleisch und Milch, aber keine tierischen Fette? Passt wohl net ganz zusammen.

0

Ernährung ist wichtiger als das Training selbst. Mit Eiweiß sollte das schnell gehen. Vorallem der Bizeps. Bauch wird schwerer, weil die Bauchmuskeln schnell vom Fett überdeckt werden

Daher also: Eiweiß und Kohlehydratreich und fettarm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei mir sieht man auch alle muskeln, hab ein sehr gutes sixpack aber ich achte mich überhaupt nicht darauf, was ich esse...und ich trainiere nicht mal...sixpack ist trotzdem da :) aso ich würd sagen, ernährung ist doch egal...sixpack gibts auch so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aszidd
19.03.2012, 18:04

Sixpack aufgrund von Unterernährung zählt nicht.

0

Hallo Nitro, Frag doch mal einen Experten in deinem Freundeskreis oder informiere dich bei seriösen Onlinecoaches von Youtube. Ich habe seit Anfang Februar einen extremen Sprung gemacht, seit ich mich mal richtig mit dem Thema auseinander gesetzt habe. Ich kann dir die ilovebodybuilding.de Videos echt empfehlen. Was du voll vergessen kannst ist Falvio Simonetti der verarscht die unerfahrenen Leute nur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eiweiß , Kohlehydratreich und fettarm. Ne gesunde Ernährung halt. Eiweissshakes etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GoldiLocks
19.03.2012, 11:30

Fettarm ist für die Ernährungswissenschaft zu salopp: Omega-3-Fettsäuren sind zum Zellaufbau derart wichtig, dass es falsch wäre seine Fettzufuhr so extrem herabzuschrauben. Es sollte darauf geachtet werden, dass vor allem Fette durch pflanzliche Quellen aufgenommen wird und keine Tierischen. Darüberhinaus lässt eine kohlenhydratreiche Ernährung den Insulinspiegel zu lange zu stark ansteigen und so besonders viel Fett anstelle von Muskeln einlagern. Wichtig sind hier neben leicht verringerter KH-Menge auch die Unterscheidung in Einfach- und Mehrfachzucker. Eiweißshakes sind nur auf eine hohe biologische Ergänzungswirkung ausgerichtet. Eine 81.5%ige biol. Ergänzungswirkung der essentiellen Eiweißstoffe erhält man auch bei Weizenbrot + Milch im 1:1-Verhältnis. Das ist nur Geldmacherei.

0

Was möchtest Du wissen?