Muskelaufbau-Ziel realistisch?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Erst einmal ist wichtig, dass dein Körper nicht zu stark belastet wird. Das mit dem Aufwärmen ist also schon einmal eine gute Idee. Lass dir die Übungen gründlich in der Durchführung zeigen, sonst kann es vorkommen, dass du Probleme mit deinen Bändern bekommst. 

Am Anfang wirst du einen recht schnellen Erfolg erzielen können, dazu musst du natürlich aber auch bei der Sache bleiben. 

Wenn dein Körper erst einmal Muskeln aufgebaut hat, wird es immer schwerer werden, den gleichen Erfolg wie am Anfang zu erzielen, das heißt du wirst den Unterschied nicht mehr so stark merken können. 

In puncto Ernährung kann ich nur empfehlen, keine allzu große Umstellung vorzunehmen, verzichte möglichst auf Ergänzungmittel und ernähre dich einfach gesund, natürlich brauchst du auch Proteine, aber auch da würde ich primär nicht auf Ergänzungsmittel zurückgreifen. 

Aber mal ganz ehrlich, bei 1,80 sieht so ein Muskelpaket nicht unbedingt gut aus. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
eierkopp123 12.01.2016, 20:14

Danke für deine Antwort :) Mit Ernährung umstellen meinte ich auch eigentlich eher, dass ich mir vorgenommen habe ein bisschen gesünder zu essen, an diese komischen Shakes hatte ich sowieso nicht gedacht. Kann man in etwa sagen wie lange so eine "Transformation" im Durchschnitt dauert? Also nicht sagen, in einem Jahr siehst du so und so aus, sondern eher eine ungefähre Angabe, was ohne Wunder machbar sein sollte? Und wieso sollte das denn bei 1,80 nicht aussehen? Besser als wie ein Milchbubi rumzulaufen find ichs allemal und Tim Lambesis ist im übrigen auch nicht soo viel größer und bei dem schauts ja auch ganz gut aus^^

0

Was möchtest Du wissen?