(Muskelaufbau) Verbrennt der Körper nachts Eiweiß?

2 Antworten

Hallo Taso121, natürlich wird Dein Körper auch nachts Energie verbrauchen, sonst könntest Du nicht atmen, Dein Herz würde aufhören zu schlagen, usw. ABER: Während des Schlafes werden die "Systeme" auf ein Minimum heruntergefahren, sodass Dein Körper sich ganz auf die "Wartungsarbeiten" konzentrieren kann. Soll heißen: Während Deines Schlafes genau genommen während der REM-Tiefschlaf-Phase werden die Muskelschäden, die durch die körperliche Belastung am Tag incl. Training entstanden sind, repariert. Dazu bedarf es der Moleküle aus Deinem Eiweiß-Verzehr. Um das Eiweiß aufzuspalten und sozusagen zu Bausteine werden zu lassen, bedarf es eine gewisse Menge Fett. Glykogen wird in diesem Zusammenhang nicht besonders gebraucht, die Speicher sollten also nicht zu voll sein. Das hängt mit dem Insulinschub zusammen, aber das führt hier jetzt zu weit. Es kann in dem Fall auf die Reserve der Fettdepots zurückgegriffen werden.

Wichtig ist eigentlich nur zu wissen: Wenn Du zum Bau einer Mauer (Deine Muskeln) keine Steine (das Eiweiß-Molekül) zur Verfügung hast, wird die Mauer nicht höher (in Deinem Fall die Muskeln größer). Es ist also besonders wichtig, nachts Eiweiß im Körper zu haben. Da die Nacht aber lang ist und Du auf jeden Fall durchschlafen solltest, brauchst Du das Protein Kasein (ist in Magerquark viel enthalten). Das Kasein ist langkettig und die Verdauung dauert deshalb länger, so dass Du die ganze Nacht genug Steine zum Bauen hast...

Morgens nach dem Aufstehen, solltest Du dann die Speicher wieder auffüllen und zwar diesmal mit Molke (Whey) und Kohlenhydraten (am besten Obst - hoher glykämischer Index). So ich hoffe, Du steigst da durch. Wenn Du Fragen hast, immer her damit. Viel Erfolg, alles Gute, schöne Weihnachten. LG

29

Ach so, noch etwas. Deine Annahme der Reihenfolge ist leider falsch. Es wird IMMER erst Eiweiß und dann Fett verbrannt. Deshalb ist es auch für Fortgeschrittene nicht möglich Muskeln aufzubauen und gleichzeitig Fett abzubauen. Es geht nur entweder oder. Deshalb muss man schauen, welcher Körpertyp man ist und ob man schnell Muskeln aufbaut. Dann kann man auch erst an der Fettverbrennung arbeiten und danach die Muskeln aufbauen. Wenn man allerdings Schwierigkeiten mit Muskelaufbau hat, hat das Priorität und Fettabbau sollte zweitrangig sein. LG

0

Was denkt ihr über meine Vermutung? Wenn man 7 Tage lang täglich 1000 Kalorien zu viel zu sich nimmt, sollte man doch eigentlich 1 kg schwerer sein?

Ich habe gelesen, dass 7000 Kalorien die Energie von einem Kilo entspricht. D.h. Wenn man über einen begrenzten Zeitraum insgesamt 7000 Kalorien zu viel zu sich nimmt, wird man 1 Kilo schwerer. Man setzt dann Fett an, da die restliche Energie nicht benötigt wird. Wie soll man aber Fett ansetzen, wenn man die Energie anderweitig zu sich nimmt und nicht genügend Fett zu sich nimmt?

Bsp.: Man isst über 7 Tage lang jeden Tag 6 Kilo Eiklar und nimmt damit in etwa täglich 1000 Kalorien zu viel zu sich. Nach 7 Tagen 'würde' man eigentlich 1 Kilo mehr Fett haben. In diesem Eiklar sind aber nur 0,2 Gramm Fett pro 100g enthalten und man würde über diese 7 Tage lang insgesamt nur 84 Gramm Fett zu sich nehmen. Man könnte also gar nicht 1 Kilo Fett ansetzen. Was passiert stattdessen?? Baut man dann statt Fett 1 kg Muskelmasse auf? Oder passiert da ein Vorgang, in dem das Eiweiß irgendwie in Fett umgewandelt werden kann. Würde während diesen 7 Tagen Fett verbrannt werden? Der Körper benötigt ja Fett zum Funktionieren und es könnte ja sein, dass man dann mehr Fett verbrennt als man zunimmt.

...zur Frage

Was würde passieren wenn ich 5000 Kalorien essen würde?

Was würde passieren, wenn ich 5000 Kalorien essen würde?Was würde eigentlich passieren, wenn ich einen Tag 5000 Kalorien (normaler Verbrauch liegt bei 3000)essen würde und zwar nur süßes und ungesundes Zeug (nur beim Protein würde ich trotzdem meinen Tageswert erreichen).Ich würde aber diese 2000 Kalorien nochmal extra verbrennen, zum Beispiel indem ich vier Stunden kardio machen würde oder sowas (ist nur ein Beispiel) Was genau würde dann passieren? Würde ich dadurch fett zunehmen? Würde es dem Muskelaufbau schaden? Weil theoretisch habe ich ja alle Kalorien verbrannt. Aber da muss es doch einen Unterschied geben, oder? Ich gebe dem Körper ja trotz allem einen Überschuss in den Moment.. Was passiert da eigentlich genau im Körper? Wird alles erstmal immer in fett umgewandelt, unabhängig ob ich mich bewege oder nicht?Oder ist es so, dass man die Kalorien, die man gerade aufgenommen hat dann auch direkt wieder verbrennen kann, ohne dass sie erst eingespeichert werden? Wenn es so wäre, dass man dadurch ja erstmal nur reines fett zunimmt, aber dabei davon unabhängig durch die viele Bewegung zwar auch wieder viel fett verbrennt aber auch ein wenig Muskelmasse, dann hätte ich am Ende mehr Körperfett und weniger Muskeln. Ist das so? Bin ich gerade an Rätseln drüber, wäre echt cool, wenn jemand mir da helfen könnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?