Muskelaufbau und Joggen?(zusammen)

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo! Zunächst ist die Kombination von Kraft- und Konditionstraining gesundheitlich optimal. Aber gegenläufige Wirkungen gibt es schon. Das fängt schon mit den Muskeln an. Kurz : Man unterscheidet zwei Arten von Muskelfasern: Die weißen und die roten Muskelfasern. Beide Typen sind für verschieden Aktivitäten tragend und optimal. Ein Weltklasse - Sprinter - oder Kraftsportler - hat ca 90% weiße Muskelfasern, Marathoni ähnliches in rot. Grob gesagt : Weiß = Schnellkraft, rot = Ausdauer. Viele Sportler - wie Fußballer - müssen die richtige Balance finden. Für Dich : Willst Du die Muskeln schonen - langsam laufen im aeroben Bereich. 20 - 30 Minuten.

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

Hey HalloHaus,

zum einen schließen sich definierte Muskeln und Massige Muskeln nicht gegeneiander aus und zum anderen hat fitnessboy72 absolut recht, auch wenn seine Antwort nicht sehr hilfreich ist.

Ein reines Ausdauertraining wie Laufen wird dich endlos viel Zeit kosten um deine Oberschenkel zu Trainieren, Definieren (wenn du mit deinem KFA überhaupt definieren kannst) und Aufzubauen.

Wesentlich effektiver sind hier kurze Workouts die auf deine Beinpartie abzielen.


Hier eine Workoutmöglichkeit:

Squads

Ausführung:

Start: Gerader Stand. Knie, Hüfte und Schultern bilden eine senkrechten Linie.

Bewegung: Hüfte unter deine Kniehöhe senken.

Ende: Eine Wiederholung ist abgeschlossen, sobald du die Ausgangsposition wieder erreicht hast.

Wichtig: Der Rücken bleibt zu jedem moment der Übung gerade! Zur unterstützung des Rückens können die Hände hinter dem Kopf einander halten. Nicht zu weit nach vorn beugen!

  • 3-4 Sätze
  • 12 Wdh pro Satz
  • 30 sek. Pause zwischen den Sätzen

Hocke an der Wand

Ausführung

Start: In einem Abstand von ca. 50cm mit dem Rücken zur Wand stellen.

Bewegung: Knie langsam anwickeln bis sie fast parallel zum Boden positioniert sind und mit dem Geraden Rücken und den hängenden Armen die Wand berühren. Position halten!

Ende: Eine Einheit ist abgeschlossen, sobald die Zeit abgelaufen ist.

Wichtig: Der Rücken bleibt zu jedem moment der Übung gerade! Arme bleiben an der Wand und die Hände werden NICHT zur Unterstützung auf die Oberschenkel gelegt

  • 3-4 Sätze
  • 1 Minute pro Satz halten
  • 30-60 sek. Pause zwischen den Sätzen

Um auf deine eigentliche Frage zurück zu kommen. Beim Joggen verlierst du bei einem Training von 1 std. maximal so viel Kalorien, wie du in 2 Stunden NICHTS TUN verbrauchst. Desweiteren wirst du Gefahr laufen bei einem Ausdauertraining (welches ja über eine längere Zeit pro Training geht) deine Beinmuskulatur aufzubauen und deine restliche Muskulatur abzubauen. Das liegt daran, dass der Körper merkt dass über einen langen Zeitraum nur eine Muskelpartie benötigt wird. Die benötigten Resourcen um dieser Belastung stand zu halten nimmt er eher aus der restlichen Muskulatur als aus deinen Fettdepots, du solltest also bei deinem Ausdauersport unbedingt darauf achten dem Körper wieder Energie zuzuführen, am besten in Form von Eiweißen und ungesättigten Fettsäuren. Dann sollte das mit dem Ausdauertraining und dem Muskelaufbau auch klappen ;)

Viele Grüße

Also so weit ich weiß, kann man gleichzeitig laufen gehen und seine Muskeln trainieren, solange man genug isst. Probiers damit, dass du nach deinem Muskeltraining Eiweiß in Form von Ei, Thunfisch, Buttermilch oder sonstiges zu dir nimmst, denn wichtiger als die Kalorien ist bei muskeln eh das Eiweiß ;)

So lange du deinen Kalorienverbrauch durch gesundes Essen wieder erwirtschaftest, baust du auch keine Muskeln ab. Durch Training definierst du ja noch zusätzlich diese Bereiche, da würde ich mir keine Sorgen machen.

Hey HalloHaus.

Um den Muskelaufbau am Oberkörper solltest du dir keine Sorgen machen müssen, da für den Muskelaufbau überwiegend Proteine (Eiweiße) gebraucht werden. Kohlenhydrate wiederum werden als Energievorräte vom Körper verbrannt.

Morgens solltest du daher möglichst viele Kohlenhydrate zu dir nehmen, damit dein Körper Energie zum Durchstarten hat. Abends wiederum solltest du auf Kohlenhydrate verzichten und eiweißhaltige Nahrung zu dir nehmen. So werden die Nährstoffe vom Körper optimal abgebaut und verwertet.

Mit freundlichem Gruß,

Chiyabi.

Was möchtest Du wissen?