Muskelaufbau Kalorienüberschuss

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Sicher brauchst Du einen Kalorienüberschuss, die Frage ist nur, wie er zustande kommt. Über den Hunger hinaus essen? Das darf eigentlich nicht sein. Beispiel : Ich habe mit 18 mit dem Gewichtheben angefangen, 1,78 groß. Zwar - wie mir sofort gesagt wurde - mit einem für einen Anfänger total ungewöhnlichen Kraftpotential, aber nur 75 Kg schwer. Einige Jahre später war ich national weit oben, viele Jahre Bundesliga, Gewicht 90 Kg. Eher noch weniger Fett, aber 15 Kg mehr. Ich habe nie über meinen Hunger hinaus gegessen, habe eigentlich auch nie auf meine Ernährung geachtet, die Eiweißshakes der Anfangszeit habe ich auch weg gelassen. Aber meine Ernährung hat sich dennoch ( inzwischen weiß ich, genau richtig) total verändert. Der Körper forderte eine ganz andere Nahrung und auch ganz andere Mengen - wohl so um die 5.000 Kcal. Zwangsweise über den Hunger hinaus essen kann ich mir nicht vorstellen, alles Gute.

Man brauch zum Muskelaufbau allgemein ein Kalorienüberschuss. In wie weit man das tut liegt natürlich an jedem selbst. Wer Geduld hat fährt ein geringen Überschuss und baut dafür relativ sauber auf, andere futtern halt was das Zeug hält (und mit gesunden Essen groß zu mäßten ist schon schwer), bauen dann schneller auf aber haben auch eine längere Diät vor sich.

Fakt ist wenn nicht mehr reinkommt als normal benötigt wird, dann ist eben nix da um aufzubauen.

Also ich glaube die Seite heißt Muskelschmiede oder sowas, da findest du nützliche Tipps ohne Ende oder du guckst mal auf rosstraining, geht aber weniger um Muskelaufbau, aber der hat sehr viel Ahnung von Ernährung etc, auch sein Buch "Underground Guide for Warrior Fitness" oder "Ultimate Training for Ultimate Warrior" haben ganz interessante Kapitel über Ernährung.

Aber allgemein gilt: Vor dem Training langkettige Kohlenhydrate (Kartoffeln, Nudeln, etc) nach dem Training kurze Kohlenhydrate, also Zucker. Die langkettigen werden langsamer verbraucht und spenden genug Energie beim Training. Die Kurzkettigen füllen die Speicher nach dem Training schneller wieder auf. Eiweiß ist der Baustein für Muskeln ohne den geht nicht viel. Die Energiespeicher sollten recht zeitig nach dem Training wieder aufgefüllt werden, damit die Regeneration losgehen kann, denn das verbraucht Energie.

selbstverstaendlich brauchst du das, woher sollen die muskeln sonst herkommen? gut geeignet dafuer sind kohlenhydrate, da sie einen wesentlichen einfluss auf den muskelaufbau haben. kohlenhydrate werden auch als glykogen in der muskulatur gespeichert. komplexe kh sind gesuender, da sie erst aufgespalten werden muessen. es dauert laenger bis die glucose ins blut gelangt. der insulinspiegel steigt langsamer an und auch wieder ab. auch haelt das saettigungsgefuehl laenger an. gut geeignet dafuer sind getreideprodukte.

wenn der kalorienüberschuss in fett eingelagert hat, bekommt man mehr körpermasse...

???????????

0

Wenn man recht schlank ist, sollte man auf jeden Fall erstmal Masse aufbauen. Denn: Wo nichts ist, kann ja nichts werden ;-) google mal Weight Gainer. Sollte Dir helfen an Masse zuzunehmen.

Du willst ihm erzählen: Werd dick damit du Muskeln aufbauen kannst? Wozu? Wenn das durch Nahrung zugeführte Eiweiß direkt in Muskeln umgesetzt werden kann, warum sollte man es dann in Fett umsetzen und dann in Muskeln...?

0
@Jamal187

Ich hab nicht geschrieben, dass er "dick" werden muss. Meinst Du, dass Bodybuilder mit 60 kg Körpergewicht so geworden ist? Nein!

1

Was möchtest Du wissen?