Muskelaufbau: Gewichte vs. Liegestützen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Liegestützen ist eine Multigelenkübung. Das heißt, das du mehrere Muskeln gleichzeitig trainierst. Brust als Hauptmuskel, nebenbei die Bizeps, Trizeps, Unterarme, Schulter und den Rücken. Du kannst die Liegestüzen und den Schwierigkeitsgrad ändern, indem du zum Beispiel die Beine auf ein Stuhl legst oder die Handstellungen änderst ( enge Liegestützen oder breite Liegestützen ).

Hallo! Du kannst ja beides kombinieren. Sind die Liegestützen am Boden zu schwer, geht das besser an einer Schräge. Tischkante, Schränkchen oder so. Und nicht, wie viele Kraftsportler, die Beine vergessen, Kniebeugen mit dem Körpergewicht. Der Oberschenkel hat große Muskeln, die sind für den ganzen Körper wichtig – Kniebeugen trainieren effektiv und komplex. Ich wünsche Dir viel Glück, Spaß und Erfolg – aber der kommt damit sowieso.

Liegestützen sind natürlich viel schwerer, da du viel mehr Muskelgruppen damit beanspruchst und damit auch mehr Muskeln aufbauen kannst. An deiner stelle würde ich immer wieder wechseln zwischen Gewichtheben und Liegestütze. Aber alleine eine Übung für das Gewichtheben ist nicht gerade gesund. Man sollte schon den ganzen Körper tranieren :)

Es ist natürlich viel einfacher, Gewichte (Saftdosen :-) ) zu heben, als Liegestütze zu machen. Liegestütze ist nur was für Leute, die wirklich Muskeln aufbauen wollen. Saftdosen stemmen ist für kleine KInder.

°Saftdosen stemmen ist für kleine KInder.° Oder für Jugendliche, die sich so erwachsen und vernünftig zeigen, dass sie nicht zu früh an schwere Gewichte gehen - wer das macht, ist eher unreif.

0

Liegestütze sind gut, weil das beste Gewicht ist dein Körpergewicht wenn du man 100 packs dann kannste gewichte machen

Was möchtest Du wissen?