Muskelaufbau beim Pferd (einseitig?)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Durch ausgebundenes longieren lassen sich Muskeln ganz gut aufbauen. Was auch gut funktioniert ist Power Walking mit dem Pferd (am besten mit Chambon),das ist dann aber auch für dich anstrengend :-) Du musst dann richtig zügigen Schritt gehen! Wichtig ist das das Pferd schön vorwärts abwärts geht und sich nicht heraushebt. Das training solltest du auch einige Wochen/ Monate durchziehen! Du kannst dabei natürlich eine Seite stärker trainieren als die andere, aber ich würde dennoch beide Seiten trainieren. Sonst wird sie ja wieder nur einseitig belastet. Wenn du beide Seiten gleichmäßig beanspruchst werden sie sich mit der Zeit aneinander angleichen. Normalerweise kann der Tierarzt dir da auch ganz gute Tipps geben.

Du solltest deinem Pferd durch leichte, aber kontinuierliche Longenarbeit unterstützen. Wichtig dabei ist, dass du immer beide Seiten gleichmässig gymnastizierst! Viele Übergänge - Schritt und Trab. Du solltest deine Stute dabei in schöner Dehnungshaltung ausbinden, damit der Rücken zum schwingen kommt. Du musst langsam anfangen und täglich das Limit steigern. Wenn sie das gut mitmacht, kannst du mit Trab-Galopp Übergängen anfangen. Diese Übung fördert die Bauchmuskulatur und stärkt den Rücken.

Du solltest das Futter überprüfen und dich diesbezüglich bei dem Tierarzt deines Vertrauens, beraten lassen. Über das Futter kann man zusätzlich den Muskelaufbau und das Wohlbefinden des Pferdes stärken und beeinflussen.

Auch ein Blutbild, hilft sich einen Überblick über den Allgemeinzustand zu machen. Bei Defiziten, kann oftmals bei noch so gutem Training kein Muskelaufbau stattfinden!

Grundsätzlich gilt - beide Seiten gleichmäßig austrainieren. Unter dem Sattel und an der Longe!

Lass dir und deinem Pferd Zeit, übe täglich und mit Verstand! Viel Erfolg!

man kann nicht nur auf der einen seite muskeln aufbauen. deshalb würde ich dir empfehlen, wenn du reitest oder longierst von tag zu tag mehr auf der schlechten hand zu arbeiten (damit du dein pferd nicht gleich überforderst) und wenn sie anfängt loszurennen musst du da halt durch und dich ordentlich durchsetzen , mit der zeit sollte sich das von selbst regeln.

Hallo :)

Muskeln baust du am besten durch korrektes reiten (am Zügel, HH aktiv, Rücken rund) mit Dressurunterricht durch einen qualifizierten Lehrer und durch Bodenarbeit im v/a auf.

Wichtig dabei ist, dass Pferd auf beiden Händen gleich zu gymnastizieren.

Wenn du nur auf der 'schlechten Hand' trainierst, bekommst du kein schönes Ergebnis und das Pferd würe stark verschleißen. Versuch, sie beim reiten in die tiefe zu lassen und reite im ruhigen tempo. Sitz locker!

Wie gesagt, nimm Unterricht :))

LG

Ich habe Unterrricht, aber wollte halt noch weiter Ideen als normal reiten haben,,

0

Was möchtest Du wissen?