Musikstipendium für Kinder?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt einige Stiftungen oder auch Wettbewerbe - aber euer Sohn ist fünf? Auch wenn das Kind super begabt ist, verheizt es nicht. Bis zum Alter von 12-13 laßt es Kind sein und ein Unterricht pro Woche sollte vollkommen ausreichen, um dem Kind alles wichtige auf der Geige zu vermitteln. Überhaupt während der Schulzeit reicht ein Unterricht pro Woche, nur kann der natürlich dann länger werden (zB bis zu einer Stunde). Ab Teenager Alter kann man an einer Musikhochschule vorspielen um als Jungstudent Unterricht zu bekommen - d.h. man bekommt einmal pro Woche Unterricht bei einem Professor.

Generell solltet ihr auch abwarten, wie euer Sohn sich entwickelt - am Anfang kann alles leicht sein, aber plötzlich kann es manchmal hapern - habe ich alles schon erlebt - da heißt es dann Geduld zeigen und keine Enttäuschung aufkommen lassen. Insofern würde ich die Erwartungshaltung bei allen Beteiligten wieder etwas runterschrauben - euer Sohn kann ja trotzdem durchstarten :) Aber laßt ihn Kind sein und versucht nicht alles mögliche aus der Begabung rauszupressen - das gibt später nur unglückliche, neurotische Erwachsene, die nicht glücklich sind mit dem Musikmachen!

Nun weiß ich nicht, wo du herkommst, aber in einigen Bundesländern vergibt die Kulturbehörde Stipendien für Musikunterricht für begabte Kinder. Der Musiklehrer müsste das eigentlich wissen! Das alter spielt da eigentlich keinen rolle.

stipendien für junge talente sind mir wenig bekannt, wichtig ist nur dass das kind das auch möchte und nicht durch überfürsorgliche eltern mehr oder weniger dazu gezwungen wird :P

Was möchtest Du wissen?