Musikschule Wo und Welche?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist ne schwierige Sache mit den Musikschulen. Ich würde an deiner Stelle mit Schülern von Musikschulen sprechen und diese fragen, ob sie zufrieden sind und was sie dort alles lernen, ob sie Fortschritte machen und ob sie vor haben Musik zu studieren. Besuche auch Konzerte und frage die Musiker ob und bei welcher Musikschule sie gelernt haben.

Lass dich nicht auf den erstbesten Lehrer ein, der dir das Blaue vom Himmel verspricht. Besuche möglichst viele Musikschulen (auch private) und stelle viele Fragen. Du solltest dich gut mit dem Lehrer verstehen und er sollte Dinge gut und verständlich erklären können. Ausserdem ist es von Vorteil wenn der Lehrer selbst aktiv Musik macht (Bands, Konzerte, Tonstudio, ...).

Guter Unterricht beinhaltet eigentlich alle Themen, es gibt aber Lehrer, die auf spezielle Sachen spezialisiert sind und dir z.B. Komponieren nicht vermitteln können. Es kann in deiner Laufbahn auch vorkommen, dass du nach ner Weile den Lehrer wechselst, weil der dir nix neues mehr beibringen kann. Sobald du das Gefühl hast, dass Musik total schwer ist, ist das ein Anzeichen dafür, dass der Lehrer nicht mehr der Richtige für dich ist.

Es kann locker mehrere Wochen und Monate dauern bis du den richtigen Unterricht für dich gefunden hast. Pauschal kann man nicht sagen, welche Musikschule (oder Privatlehrer) am besten zu dir passt. Dafür müsste man dich schon sehr gut kennen^^

Viel Glück bei der Suche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Songwriting solltest du Klavier oder Gitarre spielen können - das hilft enorm.

Es gibt mittlerweile (Hoch)Schulen, an denen auch Songwriting unterrichtet wird, ich würde aber nicht sagen, dass man das braucht um zu lernen wie man gute Songs schreibt (außerdem nehmen die meistens nur Leute, die Instrumente spielen können).

Am meisten lernst du, wenn du Songs analysierst. Hör dir selber die Akkorde runter, schau dir an welchen Aufbau der Song hat, lerne die Melodien singen/spielen. Mach das mit den Top Ten Chart Hits der letzten 50 Jahre. Parallel dazu zwingst du dich jeden Tag einen kleinen Song zu schreiben.

Wenn du vom Musik machen leben können willst, hast du einen weiten Weg vor dir - mach dir da mal besser keine Illusionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo wohnst du?

Wenn du selber Lieder schreiben willst, also komponieren willst, solltest du in der Musikschule deiner Stadt nachfragen, ob sie auch Kompositionslehre unterrichten. Ansonsten musst du z.B. eine Popakademie besuchen - dich erkundigen, ob es in deiner Nähe eine gibt. Die sind aber sehr teuer und haben bestimmte Aufnahmebedingungen, z.B. musst du ein Instrument (meisten Gitarre oder Klavier) vorspielen - und leider auch ziemlich gut sein, denn es gibt viele, die das wollen!

Ansonsten geht das wohl eher privat. Frag mal den Musiklehrer deiner Schule, ob der jemanden kennt, bei dem du die Grundlagen der Harmonielehre und Kompositionslehre lernen kannst, bzw. suche online Informationen in deiner Nähe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?