Musikerkrankheiten bei Schlagzeugern: Was außer Schwerhörigkeit ist möglich?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also vernünftige Schlagzeuger können der Schwerhörigkeit mithilfe von Ohrstöpseln ganz leicht entgehen.

Ansonsten bist du mit Gelenk- und Sehnenerkrankungen schon in der richtigen Richtung. Gerade, wenn man es übertreibt, sehr unregelmäßig spielt oder falsche Techniken benutzt kann das passieren.

Zudem gibt es die mysteriöse Drummerkrankheit, die dazu verleitet, regelmäßig Alltagsgegenstände zum Trommeln zweckzuentfremden.

Schlagzeuger, die ihr Schlagzeug mit bloßen Händen bearbeiten, leiden häufig an geistigen Störungen...

Metalgod 30.08.2012, 20:51

also selbst mit professionellem gehörschutz wird das gehört langfristig was abkriegen....lässt sich gar nicht vermeiden...und die sehnenerkrankungen können auch einfach bei überlastung auftreten..hat nichts damit zu tun wie richtig jemand spielt......

0
Maro95 30.08.2012, 23:42
@Metalgod

Also ich finde die Lautstärke mit Gehörschutz total in Ordnung.

Dass Sehnenerkrankungen auch durch Überlastung auftreten, schrieb ich bereits. Handhaltungen, die mit mehr Aufwand beim Spielen verbunden sind, unterstützen das noch.

0
Marc2405 31.08.2012, 13:25

Zudem gibt es die mysteriöse Drummerkrankheit, die dazu verleitet, regelmäßig Alltagsgegenstände zum Trommeln zweckzuentfremden. schrieb Maro95

das kann ich nur bestätigen :DDD

0

Da fällt mir vor allem der "Bin-Ich-Ihnen-zu-laut-Komplex" ein^^. Wenn man immer wieder von seinen Bandmitgliedern gebeten wurde sich doch bei der Probe zurückzuhalten, weil das eigene Temperament hin- und wieder mit einem durchging (Drummer wissen wovon ich schreibe) bleibt das nicht ganz ohne Folgen...

Auch die liebevollen und unglaublich toleranten Nachbarn haben zu diesem Komplex beigetragen. Gewiß sicherlich berechtigterweise das ein oder andere Veto ausgesprochen. Trotzdem bleibt eine "Wunde", die am Ende dafür sorgt, daß man seine Mitmenschen bei egal was für einer Tätigkeit ständig fragt: "Ist das so zu laut ?"

du bekommst natürlich etwas mehr hornhaut an den händen als wenn du klavier spielen willst. aber extrem ist es nicht. und probleme mit den gelenken kommen meist dann vor, wenn der dummer eine schlechte technik hat und extrem aus dem handgelenk bei schnellen sachen spielt.

Sehnenzerrungen und durstig sind wohl alle Musiker.

Maro95 30.08.2012, 14:40

Alle außer mir^^

0

:/ meine freunde würden wohl sagen "nervosität / zappelphillip". ich merk es einfach nicht, wenn ich wieder an allem rumklopfe

Maro95 30.08.2012, 14:34

Von dieser Krankheit bin ich auch befallen xD

0

Achillessehnenentzündung - vom Bass - hatte ein Bekannter von mir, der ist Berufsmusiker.

Sehnenscheidenentzündung

Was möchtest Du wissen?