Musikepochen Unterscheidungen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich studiere Musik – allerdings Cello, aber ich kenne natürlich viele Leute, die Trompete studieren. Was möchtest du über das Studium wissen?

Hi, ich würde gerne wissen, was die Vorraussetzungen sind und wie hoch sie spielen können.

Vielen Dank für deine Hilfe;)

0
@Trompeter1194

Die Voraussetzungen für ein Musikstudium sind eigentlich recht simpel: du musst sehr gut auf deinem Instrment sein – vor allem was das Technische angeht. Und du musst sehr viel Geduld und Disziplin haben. Bei einer Aufnahmeprüfung werden deine musikalische Persönlichkeit, die Werktreue bzw. deine Interpretationsgabe und dein technisches Können bewertet. Je nachdem, wo du dich bewirbst, ist das allgemeine Niveau der Bewerber unterschiedlich hoch.

Mit "Niveau" meine ich vor allem das technische. Natürlich ist die Grundvoraussetzung für ein Studium, dass du ein musikalisches Empfinden und eine Begabung hast, denn diese beiden Dinge kann man dir schlecht beibringen. Aber das technische Können ist zum Großteil das, was einen Profi vom Laien unterscheidet – vor allem in Bezug auf Übezeit. Leider hat die Technik in ihren Einzelheiten natürlich nicht sehr viel mit der Musik zu tun, aber es ist nunmal so, dass du keine Musik machen kannst, wenn du dein Instrument nicht bedienen kannst. Und darauf fallen leider ganz viele rein. Du kannst so musikalisch sein, wie du willst, aber wenn du auf deinem Instrument einfach nicht gut spielst, weil du erhebliche technische Mängel hast, wirst du sehr große Schwierigkeiten haben, dich für einen Studienplatz im Bereich Musik zu qualifizieren. Deshalb gilt: Technik üben! Üben üben üben!

Wenn du ein musikalisches Verständnis hast, wirst du von alleine in der Lage sein, aus der Technik oder mithilfe der Technik auch Musik zu machen. Aber andersrum funktioniert's leider nicht.

Beim Thema "Buzzing" weiß ich als Streicher leider nicht, was du meinst. Aber ich kann ja mal einen Trompeter fragen… ;)

0
@Kunsttier

Okay vielen Dank schon einmal sehr nett von dir :)

musikalische Grüße Daniel

P.S.: Sorry für die späte Antwort

0
@Trompeter1194

Könntest du zum Thema Buzzing noch einen Trompeter/Bläser fragen ??? Vielen Vielen Vielen Vielen Dank :)

0

Es gibt mehrere Ebenen auf denen du die Epochen unterscheiden kannst. Zum einen natürlich Stile, damit auch mit dem Begriff der Gattung verbunden. Man kann die Epochen auch im Hinblick auf die gesellschaftliche Relevanz von Musik beziehen, so wurde z.B. Musik in der Romantik "autonom", d.h. musste keinen bestimmten Zweck mehr erfüllen. (Komponisten wie z.B. Schumann haben über den Sinn von Musik, bzw. deren Bedeutung nachgedacht etc. pp.)

Am Besten guckst du mal bei Wikipedia o.ä. die verschiedenen "Epochen-Seiten" durch. Die Unterschiede / Geimeinsamkeiten kurz zusammen zu fassen ist vllt ein bisschen müßig...

Hey;) Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Deinen Tipp werde ich auf jeden Fall befolgen.

Gruß Trompeter1194

0

Musikepochen: Barock, Klassik, Klassik/Romantik, Romantik, 20. Jahrhundert

Hallo Musikexperten!

Ich muss morgen eine Musikarbeit schreiben. Leider kommt auch eine Höraufgabe dran. Unser Lehrer lässt irgendeine Musik eines Orchesters laufen und wir müssen sie folgenden Epochen zuteilen: Vivaldi (Barock), Stamitz (Klassik), Beethoven (Klassik/Romantik), Liszt (Romantik), Ravel (20. Jahrhundert).

Wie soll ich bitteschön erkennen, um welche Epoche es sich handelt? An was kann man das heraushören?

Irgendwie hat der Lehrer gemeint, von Epoche zu Epoche werden es mehr Instrumente und auch neue Instrumente.

Hat jemand Tipps, wie ich das machen soll? Ich bin echt unmusikalisch und ich habe keine Lust nur zu raten!

Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

barock und klassik?

immer wenn wer klassik und barock unter einen hut schiebt, werde ich irgendwie zornig, denn:

ich höre ausschließlich barocke instrumentalmusik, meine lieblings epoche der musik

und die wiener klassik ist die musikalische epoche die ich am meisten verabscheue.

und wenn ich wem erzähle dass ich barock und bach so liebe und auch auf diese weise komponiere, dann sagen die: er ist ein klassik fan. aber ich hasse klassik!

wieso wird das unter einen hut geschoben?

...zur Frage

Wie heissen die Zeitepochen zwischen 1600-1900?

Überall sind sie so einzeln aufgelistet; Romantik, Klassik, Barock,... Ich meine nur so die wichtigsten wie Renaissance, goldenes Zeitalter, Neuzeit etc. Ich habe auch auf Wiki gesucht, aber da steht es auch so ausführlich. Kennt jemand eine gute Seite?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Handelt es sich um Barock, Klassik oder Romantik?

Ich muss anhand eines Musikstückes wissen können, ob es sich um Barock, Klassik oder Romantik handelt. Ich habe nun bereits sehr viele Stücke angehört, es bereitet mir jedoch unheimlich Mühe und ich liege nur sehr selten richtig. Kann mir eventuell jmd. einen guten Tipp geben, auf was ich beim Hören achten muss, sodass ich diese voneinander unterscheiden kann? Vielen Dank schon im voraus!

...zur Frage

Was sind typische Musikstücke für Barock, Klassik und Romantik?

Die Epochen sind folgende: Mittelalter/Renaissance, Barock, Klassik, Romantik und Moderne (Expressionismus). Unsere Lehrerin wird uns diese in der Klassenarbeit anhand von Hörbeispielen abfragen.

Ich weiß, woran man die Epochen erkennen kann, und würde gerne an Stücken üben, die diese Epochen sehr gut darstellen (also keine "Aus-Der-Reihe-Tänzer", sondern Stücke, die die Epochen gut erfassen). Vorallem (aber nicht ausschließlich) in den fettgedruckten Epochen suche ich nach solchen Stücken, da die anderen beiden sehr leicht zu erkennen sind.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?