Musikbox als Gitarrenverstärker?

3 Antworten

Hallo,

da hast du halt Latenzzeiten die das Spiel nicht unbedingt erleichtern, bis hin zu unspielbar machen. Sinnvollerweise bräuchte man auch einen Vorverstärker für die Gitarre, da das iPad mit dem Signal der E-Gitarre nicht so gut zurechtkommt. Günstig wäre z.B. das IK Multimedia iRig 2 - Da könntest du die Aktivbox auch via Kabel verbinden, was die Latenzzeiten tendenziell verbessert.

Wobei Ampsimulation und irgeneine HiFi-Box tendenziell in Richtung "ich hör' mich nicht" geht. Im Bandkontext eher schwierig. Zu zweit mit E-Gitarre und Westerngitarre vielleicht eine nette Notlösung.

 

Danke für die Antwort! Unterdessen konnte ich mir win iRig 2 beschaffen. Aber wo schliesse ich die Box an? Beim Kophöreranschluss tönt es sehr leise!

0

Jamsessions? Mit wem und wo? Welche Lautstärke? Wenn es nicht "gegen ein Drumset geht", wäre dann ein kleiner Übungsamp nicht die einfachere Lösung? Gruss

Ich habe gehofft, dass ich darum herumkomme. Eine Musikbox kann man ja uch sonst gut gebrauchen.

0
@Yanis03

Dann hätte ich noch den Tipp bei Thomann mal unter PA- und Beschallungszubehör nach Bluetooth Lautsprechern zu schauen, gibt es von Handtaschengrösse für 83 Euro bis Bandtauglich. Vielleicht wirst Du da ja fündig. Gruss

0

Was möchtest Du wissen?