Musikalisches Verständnis erarbeiten für den Beruf DJ?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du solltest schon ein klein wenig über Musiktheorie wissen. Welche Akkorde miteinander harmonieren und wie man sie greift z.B. (Im Internet wirst Du bestimmt einiges drüber finden)

Außerdem ein DJ legt Platten auf, Du wärest ein Produzent, wenn Du mit FL Musik machst.

Außerdem ein DJ legt Platten auf

Ich dachte, das ich die letzten Jahre der einzige war der das noch so sieht. Danke.:)

1

Es muss in der Natur eines Menschens stehen, dass er Musiker wird. Das heißt, dass er mit dem bestimmten Taktgefühl und mit Sinn für Harmonie&Melodie geboren werden muss.
Sorry, sonst wäre es aber jedem Menschen möglich Künstler zu werden. Ist es ja aber nicht :)
Hör einfach sehr viel Musik und analysiere alles was du hörst. Wenn du immer noch nicht weiterkommst, solltest du diverse Praktikas machen um dich bilden "zu lassen". Studium ist nicht zwingend notwendig, würde aber jedes Verständnis erleichtern.

Du kannst jetzt natürlich ganz schlicht und trocken den Quintenzirkel pauken. Aber viel besser ist es, ein Instrument zu lernen. Gitarre ist gut, einfach und hilfreich. Auf dem Klavier/Keyboard lernst Du das Komponieren am schnellsten (das flüssige Spielen zu erlernen ist allerdings m.E.n. schwieriger als bei der Gitarre). Flöte etc. kann je nach Neigung auch hilfreich sein.

Wichtig ist, dass es ein Melodieinstrument ist - also nicht nur Drums und Percussion - und dass Du das Instrument magst.

Glaubst du wirklich das man nur eine Software braucht um ein Künstler zu werden? 

(Ich verkneife mir mal den Begriff DJ zu verwenden, weil der ursprünglich was anderes macht. )

Im Grunde willst du doch etwas ganz anderes - nämlich vor allem cool auf andere wirken. 

Ich würde den DJ ehrlich gesagt anderen überlassen. 

Setze dich bitte zuerst mit dem Camelot Wheel auseinander. Begrifflichkeiten wie BPM, CUE etc solltest du dir auch mal ansehen. Viele Controller Programme sind in der Demo frei nutzbar. Lad dir eins runter (Mix Vibes, Serato, Traktor von mir aus auch VirtualDJ :-)) und arbeite mal ein wenig damit.

Dein Ohr kann dir also nicht sagen, ob etwas gut tönt oder nicht? Dann lass es sein, das wird auch nicht für "DJ" reichen, obwohl du wohl etwas anderes meinst...

Moooment. Auch Gehör muss und will trainiert werden! Vielleicht ist ja schon ein gutes Rhythmusgefühl vorhanden? Das ist dann schon die halbe Miete, die andere Hälfte kann man auch erarbeiten. Abgesehen davon, kann man sich alles erarbeiten!

Man kann doch auch nicht zu einem 18-jährigen sagen: "Du willst also LKW-Fahrer werden, hast aber noch keinen Führerschein? Dann lass es sein, wenn Du jetzt noch nicht fahren kannst, dann wird es auch nie etwas werden."

Das Leben ist lang und wir lernen lebenslang!

0
@DonkeyDerby

Natürlich kann man ein Leben lang lernen. Aber wenn du nicht fähig bist, Töne als zusammenpassend zu empfinden, dann fehlt dir halt eben die andere halbe Miete. Warum hört man Musik? Weil das Gehör es als angenehm empfindet, und der Fragesteller beschreibt es so, als könnte er dies nicht einstufen

1

Durch ein Studium geht das wohl am besten...ein Instrument lernen dürfe auch helfen

Was möchtest Du wissen?