Was ist der musikalischer Unterschied zwischen Impressionismus und Expressionismus?

1 Antwort

Es hat mit den Klangfarben zu tun. Impressionistisch heißt meistens ungewöhnlich, entgegen der Regel. Die Regel sind u.A. auch die in der Musik bekannten konventionellen Dur und Moll Tonleitern, die ja von jeder Note ausgehen können. Im Impressionismus werden diese Regeln oft "gebrochen" und es werden neue Tonleitern und Harmonien geschaffen.

Über Expressionismus kann ich zwar nicht viel sagen aber beim Impressionismus gibt es ein paar Stichpunkte:

  • "Schwebende" Klänge, Klirrende Klänge (Symmetrische Anordnung der Tonhöhen in gleiche oder alternierende Teile der Oktave)

  • Quint- und Quartklänge

  • Rückungen (Septakkorde) -> Septimen werden oft nicht aufgelöst

  • Fließende Rhytmik

  • Pentatonik, Kumoi Pentatonik

Impressionistische Tonleitern findet man teilweise auch im Jazz (Alterierte Skala).

Der Erste und bekannte Impressionistische Komponist ist Claude Debussy. Und eins seiner "impressionistischsten" Werke ist wohl die "Sarabande".

https://www.youtube.com/watch?v=3ZjjqDernFc

Das Bekannte ist wohl die Clair de Lune.

Ich hoffe, ich konnte Dir behilflich sein. LG

Was möchtest Du wissen?