Musik wichtig morgen Klassenarbeit:(

4 Antworten

Terz kommt aus dem Lateinischen und heißt "dritter". Gemeint ist der 3.Ton. Der Ton, auf dem ich starte, wird mitgezählt. Er ist der 1.Ton, dann kommt der nächste Ton der verwendeten Tonleiter als 2.Ton, dann der 3.Ton der Tonleiter, die Terz. Jenachdem auf welchem Ton der Tonleiter ich starte, können sich insgesamt mal 3 oder mal 4 Halbtöne ergeben, weil zwischen den Tönen einer Tonleiter meistens 2 und manchmal nur 1 Halbton liegt. Zwischen C (1.Ton, C-Dur) und D (2.Ton, C-Dur) liegen 2 Halbtöne. Zwischen D und E (3.Ton, C-Dur, also die Terz zum C) liegen wieder 2 Halbtöne, also insgesamt 2+2=4, eine große Terz. Beginne ich auf dem D, kommt nach 2 Halbtönen das E, nach einem Halbton das F. Da ist dann nur 1 Halbton zwischen E und F, also insgesamt 2+1=3, kleine Terz. Die Menschen haben irgendwann herausgefunden, dass die Tonfolge 1.Ton, 3.Ton, 5.Ton eine besonders schön anzuhörende Abfolge ist. Sie klingen gut zusammen, ob in Dur oder Moll, egal, ob gleichzeitig oder hintereinander. Abgerundet wird der Dreiklang, wenn man als 4.Ton die Wiederholung des 1.Tons eine Oktave höher, also den 8.Ton der Tonleiter nimmt.

Sorry, aber du kümmerst dich viel zu spät drum. Lern fürs nächste mal draus! LG Max

Auf YouTube gibt es oft tolle Nachhilfevideos, wo solche Dinge erklärt werden. Vielleicht findest du da was.

Ausserdem hilft dir vielleicht diese Seite:

http://wwwmath.upb.de/~mathkit/Inhalte/MatheMusikPiano/data/manifest19/grklTerzen.html

ich hab auf Youtube schon wie eine verrückte gesucht aber erfolglos .. wie kann ich dir nur danken? dieser link aaaaaaaaah- ich hab terze und dreiklänge verstanden danke danke danke danke dankeeeeeeeeee!

0
@Ajlaaaa

Echt? :D Oh ich hab den eigentlich ganz spontan gefunden und wusste nicht, obs wirklich was bringt. Yayy das freut mich jetzt :D

0

Was möchtest Du wissen?