Musik runter geladen - Anzeige

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Guten Tag,

alles ein wenig verwirrend. Dein Freund hat keine Anzeige wegen Downloaden einer Datei erhalten, eher für die Möglichkeit das er andere Nutzer hat downloaden lassen, wie es auf den Portalen rund um emule/torrent etc Gang und Gäbe ist.

Und hier geht es wohl ganz klar um eine Abmahnung, wahrscheinlich von Kanzlei Rasch.

Durch die Teilnahme an einer Tauschbörse werden in der Regel sämtliche heruntergeladenen Dateien für alle anderen Nutzer der Tauschbörse weltweit zum Download angeboten – diese Handlung stellt eine sogenannte „öffentliche Zugänglichmachung“ nach § 19a UrhG dar, die gemäß § 15 UrhG dem Urheber, gemäß § 85 UrhG dem Tonträgerhersteller sowie gemäß § 94 UrhG dem Filmhersteller gestattet ist; diese können Nutzungsrechte (Lizenzen) aber auch weiteren Personen bzw. Firmen erteilen.

Es lohnt sich fast immer, sich gegen eine solche Abmahnung zu wehren, und zwar selbst dann, wenn die darin enthaltene Behauptung zutrifft. Meist sind die gestellten Forderungen nämlich maßlos überzogen. In vielen Fällen lässt sich eine Zahlung an die Gegenseite vollständig vermeiden. Das setzt voraus, dass Sie auf eigene Faust nichts unternehmen, d.h. nichts bezahlen und nichts unterschreiben.

Der sicherste Weg ist, sich anwaltlich beraten und vertreten zu lassen. Erfahrungsgemäß werden in erster Linie diejenigen Empfänger einer Abmahnung verklagt, die versuchen, sich selbst zu verteidigen. Mit Anwalt stehen die Chancen deutlich besser.

Wenn er urheberrechtlich geschützte Musik kostenlos runter geladen hat, dann hat er sich strafbar gemacht. Egal ob er damit handelt oder die Musik nur selbst hört! Hätte er dafür bezahlt, hätten die Rechteinhaber Geld bekommen, so nicht! Ihnen ist ein Schaden entstanden!

Hallo,

das ist nicht ganz richtig. Es ist nur dann keine Copyright-Verletzung, wenn man sich die Musik herunter lädt, aber das Original in CD-Form besitzt. Lädt man es sich herunter ohne das man es besitzt, stellt es eine Verletzung der Urheberrechte dar.

Man hat schlussendlich nicht dafür gezahlt, dieses Lied behalten zu dürfen.

stelari 31.01.2013, 16:48

Und wenn du alle Titel der Welt auf CD hättest, so wäre der Download trotzdem unzulässig und damit strafbar - ob du die Mucke schon hast oder nicht, hat bei einem Urheberrechtsverstoß so viel zu tun wie ein Eichhörnchen mit Kernspaltung

1

Ich weis, dass es nicht strafbar ist, solange man nachweisen kann, dass man damit kein handel getrieben hat.

Keine Ahnung wo du diesen Schwachsinn aufgeschnappt hast, jedenfalls liegst du damit 100% völlig daneben! Ein Download ist dann strafbar, wenn er aus einer unrechtmäßigen Quelle stammt - dein " Kumpel " hat deshalb eine Abmahnung, weil er zu 99% auf einer Tauschbörse erwischt wurde wo er auch gleichzeitig ein Upload vorgenommen hat

es ist so oder so illegal. aber ich finde es komisch weil 1000000000 leute (geschätzt) musik runterlkaden . warum ausgerechnet er ? wenn er dann vorm gericht steht kann er das sagen

TETTET 01.02.2013, 10:20

Und dann sagt der Richter : "Tja, wohl Pech gehabt." und verknackt ihn

0

wo hat er es denn runtergeladen ?

Fuby100 31.01.2013, 15:15

torrent

0
kevin1905 31.01.2013, 15:24
@Fuby100

Dann hat er es auch verbreitet und das ist das größte Problem.

2

Was möchtest Du wissen?