musik hören beim lesen, eher gut oder schlecht?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich nehme an, deine Frage ist, ob das irgendwie hinderlich ist oder schadet.

Das tut es zwar nicht, aber wenn du dich zum Beispiel auf den Text konzentrieren musst, etwas Kompliziertes verstehen musst, dann gönn dir lieber absolute Ruhe, damt du deine Aufmerksamkeit sozusagen voll aufreißen kannst und feinste Gedanken durchkommen können, die der Sache dienen.

Wenn du hingegen einfach nur so ein Buch liest, dann kann Musik im Hintergrund manchmal sogar die Wirkung des Buchinhaltes unterstützen oder in eine bestimmte Richtung lenken.

(Ich hab auch schon erlebt, dass ein Freund von mir Musik gehört hat, der Fernseher lief auch, er aß zudem etwas und las auch noch in einem Buch.) Nur mal so als Beispiel dafür, auf was für Ideen macnche kommen.

Also viel Spaß beim Ausprobieren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kanns nicht. Musik die mir gefällt, nimmt mich derart in Anspruch, dass ich das Buch nicht auch noch  aufnehmen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an kannst du dich gut konzentrieren wenn du beim Lesen Musik hörst, oder nicht.Ich würde jetzt nicht sagen das ist Schlecht ist aber ich würde dir empfehlen keine Musik anzumachen beim Lesen, da deine Gedanken  (Gehör) sich auf die Musik konzentriert. Und nicht auf den Inhalt des Buches.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die Musik an. Lässt man beispielsweise bekannte Songs (z.B. Oldies von früher) leise im Hintergrund laufen kann das zu einer behaglichen Atmosphäre beitragen und es stört nicht. Könnte sogar dazu führen, dass die Musik eine zeitauflösende Wirkung erzielt, die einen umso mehr befähigt gerne und viel zu lesen.

Aber:

Lässt man Musik laufen, die man gar nicht kennt, kann das sehr kontraproduktiv und störend beim Lesen sein. Plötzlich fragt man sich: "Was ist das denn für ein toller Sound ? Da muss ich doch gleich mal nachschlagen wer das ist, wer da mitspielt etc." :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lesen und Musik hören sind zwei verschiedene Dinge. Wenn ich lesen will, will ich lesen und nicht Musik hören.
Das bringt doch nichts, beides zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mich persönlich stört das nicht :D manche lassen sich bestimmt von der Musik ablenken, sodass sie nicht gescheit lesen können :D

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich kann mich mit Musik besser konzentrieren. Aber das ist bei jedem unterschiedlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du mit Musik Instrumentalmusik meist,dann ja.Musik mit Gesang lenkt sicher mehr ab.   LG  gadus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Musik hat mich früher beim Lesen nie gestört. Jetzt schon. Ich muß mich ja schließlich auf das entschlüsseln der viel zu kleinen Buchstaben konzentrieren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beides. Einmal schlecht weil du dich schlechter auf das lesen konzentriren kannst. aber auch gut wenn das buch so langweiig ist, dass du die musik brauchst um nicht einzuschlafen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definitiv Geschmackssache. 

Oder meinst du ob dadurch die Konzentration schwindet? Auch das ist von Mensch zu  Mensch anders. 

Probier es einfach aus :) 

Mich stört es nur wenn sie viel zu laut ist. Höre ja auch jetzt grade wo ich deine Frage lese, Musik ;-). 

LG Dua

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?