Musik aufnehmen/produzieren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Frage ist derart weitläufig formuliert, dass man sie dir echt nicht ansatzweise beantworten kann..
Willst du vocals aufnehmen und den Rest "aus der Dose" machen?
Dann brauchst du ein Mic, Interface, Rechner und die passende Software. Da bist du mit um die 1000€ dabei.
Willst du alle Instrumente aufnehmen und in guter Qualität verarbeiten?
Dann brauchst du noch ein Pult, größeres Interface, bessere DAW, Mic Ständer, die passenden Räume, die akustisch optimiert sein sollten...
Das kann bei 1000€ für Anfänger Equipment losgehen, aber auch gerne Mal 100000€ weit übersteigen, wenn man ein halbwegs professionelles Studio haben will.

JuliNeedsHelp 21.01.2017, 16:52

Entschuldige, dass ich nicht spezifischer gefragt habe. Ich lege sehr viel Wert auf Gesang, den würde ich daher selbst aufnehmen und Gitarre und Klavier eigentlich auch. Mehr als 5000 will ich dafür nicht ausgeben, weil allein das schon in meinem Alter lange dauert anzuschaffen. Danke für deine Antwort. Vielleicht kannst du mir ja jetzt noch besser weiterhelfen :/

0
Saladlord 21.01.2017, 17:15

Macht ja nichts ☺ was hast du denn bereits zu Hause? was du auf jeden Fall brauchst ist ein Großmembran Kondensator Mikrofon. sehr beliebt ist z.b. das Rode NT1A. wenn du eine sehr guten Allrounder willst, ist z.b. Das AKG C414 sehr gut, aber auch sehr teuer. das kannst du aber für alle 3 (git, vocals und Klavier) verwenden. für Klavier bieten sich zusätzlich Grenzflächen wie das Shure Beta91a an. für Gitarre ist zusätzlich zum groß- noch ein kleinmembran Kondensator mich praktisch (gibt gute, günstige von Sennheiser). Als aller erstes würde ich in ein Großmembran Mic und ein Interface investieren, sowie ein Aufnahme Programm (DAW). Reaper wäre ein guter Einstieg. dazu gibt es viele viele YouTube tutorials, die sehr hilfreich sind. Als Interface wird dir eins mit 2-4 Kanälen für den Anfang wohl reichen. (wie etwa das focusrite Scarlet.) alternativ gibt es auch gute 16 Kanal Mischpulte mit eingebautem USB Interface. Dann kannst du bist zu 16 Spuren gleichzeitig aufnehmen. (z.b. Phonic oder Soubdcraft hat sehr bezahlbare Pulte um die 500€) dann kannst du mit weiteren Mikrofonen erweitern. wenn du im heimischen Wohnzimmer aufnehmen willst gibt es z.b. "Portable vocal booths" (Mal googlen). Ist eine günstige Alternative zum kompletten Raumumbau.... Das war jetzt schon sehr viel auf einmal, bei Detail fragen gerne fragen^^ also erstmal: Mic: 200-1000€ Pult mit Interface: 400-800€ DAW: z.b. reaper (60€) oder wenn du Mac User bist logic Pro (glaub mittlerweile um die 300€) Schallelement Ca. 100€. das wäre sozusagen ein vernünftiges Starterkit.

1

Du brauchst ein Tonstudio mit entsprechenden Aufnahmeräumen, deinen Anforderungen angepasstes (am besten digitales) Mischpult mit ausreichend Eingängen, PC (eher Mac), Software (z.B. Cubase, ca. 600 €) geeignete (Studio-)Mikrofone (von ca. 100 € SM 58 - über 180 € Shure Beta 58 A bis zu 3.800€ Neumann M149 usw.) für die einzelnen Instrumente, Kabelsalat und Kleinzeug, geeignete Lautsprecher, hochwertige (Studio-)Kopfhörer  und - das wichtigste- das know-how (Recording, Mixing, Mastering). Und solche Nebensächlichkeiten wie ein Konzept, Marketing- Kenntnisse und ein festes Einkommen aus einem anderen Beruf. Denn Tonstudios gibt es genug, der Markt ist hart umkämpft und die Besitzer von kleinen Studios arbeiten zumeist in ihrem Hauptberuf. 

Die Bands, die ihre Musik einspielen und vermarkten, mieten sich gern für die Zeit ein kleineres Studio samt Manpower, lassen alles produktionsfertig abmischen und gehen wieder. 

Wenn du deine eigene Musik vermarkten möchtest, wäre dieser Weg vllt. für den Anfang der kostengünstigere. Solltest du eher vorhaben ein Studio zum Vermieten zu basteln, brauchst du einen Job, der dich ernährt. Es sei denn, du bist einer der großen Sound-Meister. Dann hättest du die Frage aber nicht gestellt.

Den Preis kann dir niemand sagen. Er hängt maßgeblich davon ab, welche räumlichen Voraussetzungen du hast und was du machen möchtest. Letztlich auch von deinem Budget, denn es gibt immer von-bis-Angebote.

Wenn du dich in diese Materie einlesen möchtest...

"Das P.A. Handbuch" (Pieper): Auch, wenn du keinen Live- Mix machen möchtest, kann das Buch hilfreich sein. Hier werden Basics zu Schall, Mikrofonen, Richtcharakteristik, Frequenzen, Filter, Übertragung...erläutert.

Später können dir vllt. "Das Tonstudio Handbuch" (Henle) und "Mixing and Mastering" (Savage) eine Hilfe sein. 

Viel Spaß und viel Erfolg! Ist ´ne interessante und anspruchsvolle Arbeit!

Nele

JuliNeedsHelp 21.01.2017, 16:58

Danke sehr, also ich bin 16 und möchte daher kein Studio aufbauen zum Vermieten, sondern lediglich mein eigenes Zeug so günsitg, aber qualitativ hochwertig, wie möglich aufnehmen. Ich habe auch nur mein Zimmer, in dem ich auch schlafe, zur Verfügung und mein Budget ist nicht das höchste. Es geht eher darum, erstmal überhaupt einzusteigen ins Aufnehmen/Produzieren und zwar als Anfänger und mit der Zeit und Erfahrung dann immer mehr/besser aufzustocken!

0

Was möchtest Du wissen?