Murmel in Honig!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, mal abgesehen von den superschweren Murmeln, finde ich die Frage recht interessant.

.

Eigentlich scheint es um den Begriff der dynamischen Viskosität zu gehen. Und die Kraft einen Körper durch eine viskose Flüssigkeit zu bewegen ist tatsächlich proportional zur Geschwindigkeit (v), der Fläche des Körpers senkrecht zur Bewegungsrichtung (A) und der Strecke die er zurücklegt (s):

F~ A*v/s

Der Proportionalitätsfaktor (η) ist die dynamische Viskosität in Ns/m².

Also ist F = η * A*v/s

η für Honig ist ~10^4Ns/m² (http://www.wasser-wissen.de/abwasserlexikon/v/viskositaet.htm)

Wenn man annimmt, dass F konstant ist (Gewichtskraft minus Auftriebkraft). Muss sich eine bestimmte stoffspezifische Fallgeschwindigkeit ergeben.

Und genau die misst man in einem Kugelfallviskosimeter.

Allerdings muss man für das Viskosimeter einen Gerätefaktor / Gerätekonstante (K) bestimmen (abhänging vom Neigungswinkel und Kugel-Wandabstand, Fallhöhe etc).

Dann ist η= Kx(Dichtedifferenz Kugel-Honig)x t

t= Fallzeit

Um die Geschwindigkeit zu erhöhen muss man eine dichtere Kugel (Neutronium?) nehmen um mehr Kraft gegen die Flüssigkeit aufzuwenden.

Chemie und Biologie? Das ist Physik. Und mit ein bisschen nachdenken zu lösen. Du hast zB natürlich die Gewichtskraft, Auftriebskraft...Standardfragen, google mal Auftrieb oder Archimedisches Prinzip und denk ein bisschen.

Eigentlich solltest du die IJSO-Aufgaben selber machen ...

Gewichtskraft. Wird die Murmel weniger oder mehr? Also ist deine Frage schon beantwortet.

Dann gibt es noch den Auftrieb, der vom Honig abhängt und vom Volumen der Kugel.

Darf mein Wellensittich Futter mit Honig fressen,..?

Hallo,

mein Welli hat leider Megabakteriose und zwar keinen Ausbruch gerade, doch von der Megab. ist sein Magen laut der Tierärztin verändert, sodass er Vitamine nicht richtig aufnehmen kann. Daher geht es ihm schon seit langer Zeit schlecht, er kann nicht mehr fliegen, zwitschert sogut wie nicht mehr, schläft fast nur und jetzt verblassen seine Federn noch und wachsen kaum und wenn dann habe ich das gefühl nur falsch nach, zumindest die Schwanzfedern.

Er ist sogut wie nur Hirse und das Futter das ich gerade habe ist auch nur mit Getreide und Saaten, da es sonst keins ohne Honig(wegen der Megab.) gibt(bei uns). Nun wollte ich fragen ob es möglich wäre, ihm auch Futter mit Honig zu geben, da ich sonst nur eins bei uns finde ohne Honig, das kaum Vitamine hat.

Kann jemand evt ein Futter empfehlen? (Möglichst aus dem Laden, da ich nicht bestellen kann)

Und hat noch jemand Tipps wie ich ihm helfen kann/ ihm mehr Vitamine geben kann?

!Beim Tierarzt war ich bereits!

Außerdem: Ist es normal das sich seine Partnerin nicht mehr um ihn sorgt und stattdessen mit einem anderen Welli turtelt? Ich habe auch gesehen wie er versucht hat sie zu füttern, jedoch ist anscheinend kein Futter hochgekommen, worauf sie ihn weggeschlagen hat. Woran liegt das?

Danke für alle HILFREICHEN Antworten!

...zur Frage

Was brauche ich für einen Schaltkreis mit einem Motor und einem Kondensator welcher von einer Solaranlage betrieben wird?

Wie schon erläutert habe baue ich an einer Schaltung. Diese soll später einen kleinen Aufzug betreiben welcher dann bei einer Murmel-bahn die Murmel von unten wieder nach oben befördert. Nun brauche ich bis Montag alle Teile für die Schaltung. Die einzigen Kriterien sind eben dass die Solaranlage kein Akku lädt sondern der Storm nur von den Kondensatoren gespeichert wird und den Aufzug betreibt. Könnte mir jmd die Teile nennen die für solch eine Schaltung benötige. Wäre echt Super! Danke!

...zur Frage

Gleichgewicht eines Ballons in der Luft (Physik)?

Hallo,

Ich versuche mir ein Merkblatt zur Auftrieb in Physik zu machen. Beispiele, die ich bisher hatte, waren Gegenstände im Wasser, die zur Oberfläche gedrückt wurden.

Nun wollte ich als Beispiel einen Luftballon nehmen. Im Prinzip gelten doch erstmal die selben Kräfte, oder?

Die Gravitationskraft nach unten: F(gewicht)= m(Ballon und allem drum und dran) * g

Nun kommt mein Problem, welche Krat (bzw. Dichte) muss ich für die Auftriebskraft nehmen? Nach oben wirkt: Roh(vom Gas im Ballon?) * V(vom Ballon) * g

oder

Roh( von Luft außerhalb des Ballons) * V(vom Ballon) * g

Und zur Gravitationskraft: zur Masse des Ballons, muss man auch die Luft im Korb dazu rechnen, oder ist diese irrelevant, da diese die selbe Dichte hat, wie außerhalb des Körbchens?

Im Prinzip geht es nur darum, welche Dichten man wann braucht.. Hoffe, dass mir jemand helfen kann.. :)

Viele Grüße!

...zur Frage

Wie geht die Formel zur errechnend des Drucks über dem Flügel eines Flugzeugs (Bumerang )

Hallo Leute, Im Internet wollte ich mich über die Kräfte die auf einen Bumerang wirken informieren Und habe die Facharbeit von Georg Hennig zum Thema durchgelesen Doch er stellte eine Formel Auf um den Druck oberhalb des Flügels zu berechnen (Dichte : 2 multipliziert mit v im Quadrat und danach mit dem statischen Druck addiert ergibt den gesamten Druck ) in seinem Model zum Rotierenden Zylinder um den Luft fliesst kommt er zum Ergebnis dass der Druck oben kleiner ist als unten obwohl die Geschwindigkeit oben größer ist als unten, was der Formel nach größeren Druck erzeugen müsste. Bitte helft mir denn es kann sehr gut sein dass ich nur etwa falsch verstanden habe . Hier ist der link: www.hennigbaum.de/georg/downloads/bumerang_facharbeit_hennig.pdf Das Problem befindet sich auf Seite 12-13

...zur Frage

Ich suche noch ein paar Infos über die Lavalampe

Hallo, ich soll einen Referat halten und habe auch schon eine Einleitung geschrieben, den Aufbau erklärt und etwas über die Geschichte geschrieben. Ich suche aber noch weitere Informationen, die ich eventuell nicht habe. Dann hätte ich noch 2 Fragen.. Waa bedeutet " mit freigesetzten thermischen Energien einer Glühlampe" Verstehe ich nicht so ganz. Dann noch zur 2ten Frage. Wie steigt die "Lava" auf und ab? Ixh habe wenn ich richtig liege gelesen, dass durch die erhitzung unten die Masse in Bläschen Form aufsteigen lässt und oben wird es kühler, dadurch sinkt es wieder ab. Ist da was dran? Freue mich über Antworten. Liebe grüße

...zur Frage

Knifflige Physik frage?111

Wenn man eine 100kilo Fass an einem seil* befestigt was stark genug ist und dann unten an einen pfahl bindet ,welcher ebenfalls* dem gewicht (trotz des Falls) standhält. Und man nun dieses Fass 2 Meter in die Tiefe stürzt, jedoch zwischen pfahl und abgrund ein 20 cm abstand (vorsprung) besteht (massiv Beton). Wirken dann die selben Fallkräfte auf den Metallhenkel am Fass so als würde es direkt nur am Pfahl aufgehänkt sein oder nimmt der 20 cm vorsprung (vorher nicht erwähnt aber um den gehts mir) über den sich das Seil unwillkürlich spannen muss um in die tiefe zu Fallen einen teil dessen weg was auf den henkel oben am Fass als Fallkraft wirkt.

Danke für alle die sich gedanken machen meine Frage.

Miniatur erklärung meiner frage Also falls schwer verständlich. Man klebt einen stift auf einen Tisch und befestigt daran eine Schnur an einer Murmel mit haken, 2 cm von der Tischkante entfernt und stößt die murmel nun über die 10 cm dicke tischplatte. Wirken dann die selben fallkräfte auf den haken an der murmel als wenn man den stift zwischen 2 tischen horizontal positioniert und nun die murmel 10 cm in den freien fall wirft oder nimmt der 2 cm vorsprung zur tischkante über den sich die schnur spannen muss während des Falls gewicht vom henkel an der Murmel.

Danke fürs Lesen. Ich fand nichts im internet was mir die frage erklären könnte!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?