Mundspülung: "Ohne Alkohol, aber mit Menthol" - Gilt Menthol nicht als Alkohol?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Es gibt zwei Hauptbedeutungen des Wortes "Alkohl":

  • Chemisch gesehen ist ein "Alkohol" jede erganische Verbindung, die irgendwo mindestens eine freie Hydroxylgruppe (-OH) aufweist.

  • In der Umgangssprache ist "Alkohol" ein Synonym für die chemische Substanz Ethanol, das ist der gewöhnliche Trinkalkohol (CH3-CH2-OH).

Im chemischen Sinne sind Methanol, Ethanol, Propanol, Butanol,... Glycerin, Propylenglygol, Menthol und Dutzende von ätherischen Ölen alles Alkohole.

Die Aufschrift auf der Mundspülung ist aber nicht für Chemiker gedacht, sondern für Otto Normalverbraucher, der die Mundspülung anwenden möchte. Weil er vielleicht selber Alkoholiker ist, oder weil er die Mundspülung auch für seine Kinder verwenden möchte, will er wissen, ob sie mit Alkohol (im Sinne von Ethanol) ist oder alkoholfrei. Dass Menthol auch eine OH-Gruppe hat, tangiert in lediglich peripher.

Insofern ist die Aufschrift auf der Mundspülungng korrekt und nicht irreführend, sofern kein Ethanol enthalten ist.

Einfach nur...lol.

0

Beantwortung von Tendavids Nachfrage: "Warum wirbt der Hersteller mit der Angabe ohne Alkohol, mit Menthol?"

Einige Mundspülungen enthalten Alkohol (Ethanol). Dies finden einige Anwender für sich persönlich nicht gut. Mögliche Gründe:

  • Sie mögen den Geruch und den brennenden Geschmack von Alkohol nicht.

  • Sie sind trockene Alkoholiker und möchten unbedingt den Kontakt zu Alkohol vermeiden, um nicht in Rückfallgefahr zu kommen.

  • Sie möchten die Mundspülung bei Kindern anwenden, die möglichst auch noch nicht in Kontakt zu Alkohol kommen sollten.

    Deshalb greifen solche Anwender zu einer Mundspülung ohne Alkohol. Wenn dies Alleinstellungsmerkmal groß und fett aufgedruckt ist, steigt die Chance auf gute Verkaufszahlen im Vergleich zu Konkurrenzprodukten.

Umgangssprachlich wird unter Alkohol nur der Ethanol - also Äthylalkohol - verstanden, "Alkohol" ist der Trivialname dafür. Und genau in diesem Sinne ist "ohne Alkohol" auch zu verstehen. Andere Alkohole (auch Panthenol ist in vielen kosmetischen Produkten enthalten, auch viele Duftstoffe sind chemisch gesehen Alkohole, manche einfacher, manche komplizierter) können durchaus da drin sein - sofern es sich nicht von selbst versteht, dass sie nicht drin sind (weil sie wie Methanol z. B. giftig sind.)

Z. B. wirst du in Mundspülungen oft auch Propylenglykol finden - schau mal aufs Etikett bei deiner - auch ein Alkohol. Aber trotzdem wird auf der Packung stehen "ohne Alkohol" - weil das eben damit nicht gemeint ist.

0

Methanol ist Alkohol.

Menthol ist ein monocyclischer Monoterpen-Alkohol. Bei Raumtemperatur ist es ein farbloser, kristalliner Feststoff mit Pfefferminzgeruch. - Wiki

"Menthol, hingegen, stellt aufgrund seiner funktionellen Gruppen in der Struktur chemisch gesehen zwar ein Alkohol dar, besitzt aber keinerlei Rauschwirkung. Insbesondere Minzen, wie Pfefferminze, haben einen hohen Gehalt an Menthol. Ihre Gewinnung erfolgt größtenteils durch Wasserdampfdestillation aus Minzen. Sie können aber auch mit Hilfe von Lösungsmitteln, in seltenen Fällen mit Ethanol, aus den jeweiligen Pflanzen extrahiert werden. Auch eine synthetische Herstellung ist möglich. Menthol besitzt antiseptische, desinfizierende, entzündungshemmende und schmerzstillende Wirkkräfte und wird deswegen in Husten- oder Kräuterbonbons gerne verwendet." - http://www.ahlu-sunnah.com

habe ich bereits selber gegoogelt gehabt. Mich interessiert vielmehr, warum man mit dem Satz wirbt: "Ohne Alkohol, ABER mit Menthol"

0

Mein Zahnarzt sagte mir, dass ich immer Mundspülungen ohne Alkohol kaufen soll, da der Alkohol, wenn er immer wieder regelmäßig in den Mund kommt, die guten Bakterien abtötet und somit die Mundflora zerstört. Das kann dazu führen, dass sich Pilze im Mund ansiedeln. Daher am besten immer hinten drauf lesen ob Alkohol drin ist oder nicht

Menthol ist chemisch gesehen ein Alkohol. Siehe z.B. Wiki: http://de.wikipedia.org/wiki/Menthol Seine Wirkung ist aber nicht die des gewöhnlich als Alkohol bezechneten Ethanols. Insofern ist eine Differenzierung gerechtfertigt.

Bezieht sich also die Herstellerfirma meiner Mundspulüng darauf, dass Menthol NICHT zu den "berauschenden Alkoholen" zählt ?

0
@Tendavid

Im Rahmen der Kennzeichnung ist mit "Alkohol" eben nur Ethanol gemeint.

0

Mit Alkohol ist nur Ethanol gemeint, andere Alkohole zählen nicht dazu. Oft ist ja auch Propylenglykol oder Glycerin drin, das sind ja auch ganz klar Alkohole. Trotzdem steht dann "ohne Alkohol" drauf.

menthol ist so gut ich weiß kein alkohol. vielleicht verwechselst du es mit methanol ? das ist wiederum ein alkohol

Menthol ist ein monocyclischer Monoterpen-Alkohol. Bei Raumtemperatur ist es ein farbloser, kristalliner Feststoff mit Pfefferminzgeruch. Die Symmetrie des Kristallgitters ist trigonal[4], die Kristalle sind nadelförmig. Menthol kommt in vielen ätherischen Ölen, besonders in Minzölen vor.

quelle wikipedia

0

Gemeint ist "ohne Trinkalkohol" nichts weiter. Der Laie unterscheidet nicht zwischen Alkohol und Trinkalkohol.

Ich denke, genauso ist es.

Menthol hat nichts mit Methanol zutun oder?

Doch, beides sind Alkohole.

0

Kann es sein, dass du menthol mit methyl verwechselst?

NEIN. Ich meine ganz gewiss MENTHOL.

0

Methyl ist ja nicht mal ein Alkohol, sondern nur ein Kohlenwasserstoffrest.

0

"Ich weiß aus dem Chemie-Unterricht, dass Menthol zu den Alkoholen zählt."

Menthol ist ein monocyclischer Monoterpen-Alkohol.

sagt wikipedia...

jo

Was möchtest Du wissen?