Mundspülung nach Weisheitszahn-OP benutzen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also ich durfte damals erstmal nur mit Wasser den Mund spülen. Und auch nicht zu oft und ganz vorsichtig, da sich sonst die Blutpfropfen an den Wunden lösen könnten. Wenn dieser entfernt oder beschädigt wird, kann sich das durchaus negativ auf die Wundheilung auswirken. 

Wie du schon sagtest, ist das normal mit dem komischen Geschmack und dem Mundgeruch. Aber ich würde da echt lieber nichts riskieren, auch wenn es schwer fällt. Aber 1 bis 2 Tage sind auszuhalten. Mit Wasser lässt sich der Mund auch ausspülen und der Geschmack geht auch von alleine wieder weg.

Ich schätze in der Odol Mundspülung wird sicher trotzdem Menthol oder irgendwas Ätherisches drin sein, was diesen besagten Blutpfropf auf der Wunde sicher angreifen wird. 

Also, empfehlen würde ich es nicht. Aber deine Entscheidung.

Hat dir dein Zahnarzt denn nichts gesagt bezüglich Mundhygienemaßnahmen nach der OP? Oder geh morgen einfach mal in eine Apotheke, wenn du es gar nicht mehr aushältst. Die können dir da was passenderes an milden Mundspülungen nach Weisheitszahn-OP empfehlen/geben.

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

solange die Wunde offen ist, ist Alkohol recht schmerzhaft - mit Alkfrei must halt vorsichtig probieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?