Mundschleimhautveränderung, Tumor im Mund?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mittel wird wohl "wegschneiden" sein. Es wird dann vom Pathologen untersucht und der wird sagen können was es war. Lass das machen, wenn Du Dir schon Sorgen machst! Dann hast Du Ruhe ;-)

In Deinem Alter was bösartiges am Mund wäre aber eine absolute Rarität, sodass ich - ohne es gesehen zu haben - denke dass es zu 99,99% gutartig ist.

Das klingt nach einem Fibrom. Hast wahrscheinlich mal draufgebissen. Das kommt sehr häufig an dieser Stelle vor. Wenn du es loswerde willst, muss es chirurgisch entfernt werden. Es kann aber sein, dass es irgendwann wiederkommt.

Und wenn man wissen will, was es ist, muss man es sowieso herausschneiden und in ein Labor schicken. Das ist aber nur ein kleiner Eingriff: Betäuben, Schnitt, vielleicht eine Naht, fertig. Also mach dir mal keine Sorgen.

Wie sollte denn jemand der hier im Forum ist ein Mittel dagegen haben?

  1. Jeder Mensch ist anders

  2. Ein Symptom kann bei etlichen VERSCHIEDENEN Krankheiten auftreten

Such dir einfach unter den Ärzten, bei denen du schon warst den aus der dir am kompetentesten scheint und vertraue seinem Rat!

Was möchtest Du wissen?