Mundgeruch Und das seit ich klein bin! HILFE?!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Was viele nicht Wissen - es kann von Milchprodukten kommen, wenn du das Milcheiweiß nicht verträgst. Lass die mal zwei Wochen weg und benutze dafür Sojamilch o.a. Es kommt auf jeden Fall aus dem Magen. Nimm basisches Pulver ein und Chlorophyll Tabletten.

Ich glaube an dem wirds liegen... Ich esse Sehr viel Milchprodukte und meine Mutter hat auch Laktose Intoleranz...

Nur meine Frage zu den Chlorophyll Tabletten hab ich auf Google nichts gefunden... Zumindest hab ich nicht gefunden Was er genau bewirkt.

Hoffe ich bekomm noch ne Antwort für die Chlorophyll Tabletten.

0
@lPaveLow

z.B. http://www.medpex.de/frischer-atem/stozzon-chlorophyll-dragees-gegen-mund-und-koerpergeruch-p3538355?q=Stozzon+Chlorophyll+-+Dragees+gegen+Mund+-+und+K%F6rpergeruch+%DCberzogene+Tabletten+100+St%FCck&pn=1&fs=99.36&fp=1&fop=1

Chlorophyll-Dragees gegen Mund- und Körpergeruch. Der spezielle Wirkstoff aus dem Blattgrün wirkt von innen heraus und kann unangenehme Gerüche verhindern, noch bevor sie entstehen. Fördert die Zellatmung und den Stoffwechsel.Chlorophyll fördert die Blutbildung und bindet Stoffwechselgifte. Es neutralisiert unangenehme Gerüche.

Probier mal die Milchprodukte wegzulassen - das kann Wunder bewirken!

0

Meist ist es wirklich ein Problem durch die Mundhöhle. Lass dich von deinem Za beraten ob alles in Ordnung ist also keine Karies vorhanden ist. Von einer Parodontitis geh ich jetzt mal nicht aus in deinem Alter jedoch kann das auch abgeklärt werden. Wichtig des weiteren sind tägliche Zungenreinigung und die Zwischenraumpflege da empfehle ich meistens Interdentalbürsten da sollte aber auf die richtige Größe geachtet werden. Als Zahnpasta würde ich dir die Meridol Halitosis empfehlen die kannst du gleichzeitig als Zungengel benutzen. Hier ein Link der dir event. noch zusätzlich weiterhelfen kann.

http://www.gaba-dent.de/htm/495/de_DE/meridol-HALITOSIS-Zahnpasta.htm?Brand=meridolHalitosis&Subnav=Toothpastes

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen. MFG

Hallo, lPaveLow, such doch mal Deinen Hausarzt auf und besprich mit ihm dieses Problem. Er kann Dich dann evtl. überweisen und veranlassen, dass bei Dir eine Untersuchung vorgenommen wird, die sich "Gaschromatographie" nennt, durch die sogenannte flüchtige Schwefelverbindungen gemessen werden können, die oftmals verantwortlich für Mundgeruch sind. Sie entstehen zum Beispiel durch bakterielle Zersetzung von Nahrungsmittelresten. Das Ganze muß nicht mit den Zähnen oder der Mundhöhle selbst zusammenhängen, es kann auch von der Nahrungsmittelzusammenstellung herrühren (dazu zählen auch die Proteine, also Eiweiße, die Du offenbar vorrangig in deinem Speiseplan hast?). Wenn auch die Nasennebenhöhlen (!) nicht verantwortlich sind, dann kann das Problem mit inneren Organen zusammenhängen, aber das kann ein kleiner Check-up beim INTERNISTEN oftmals klären (das sind keine schlimmen Untersuchungen! Du brauchst davor also keine Angst haben). Und wenn eine zu geringe Speichelproduktion - man nennt dies "Xerostomie" - dahintersteckt (da ja auch Deine Mutter unter Mundgeruch leidet), kann man sehr sinnvolle Dinge dagegen tun. Irgendwelche Medikamente nimmst Du ja nicht ein, oder? Ich kann Dich jedenfalls gut verstehen und wünsche Dir viel Erfolg! :-)

Hallo!

Das kann mit der Ernährung zusammenhängen. Es gibt bestimmte Lebensmittel, die man meiden sollte und manche, die gut sind. Es gibt einen passenden Beitrag im Internet. Wenn ich ihn finde, verlinke ich ihn.

Interessant auch das hier:

Bakteriell bedingter Mundgeruch wird begünstigt, wenn der Speichelfluss vermindert ist. Speichel hat eine wichtige Spülfunktion und hilft z.B. Nahrungsreste aus der Mundhöhle zu entfernen. Zudem kann er die bei der bakteriellen Zersetzung von Proteinen entstehenden übelriechenden Gase binden und hat zudem eine gewisse antibakterielle Wirkung.

Wenn zu wenig Speichel produziert wird und der Mund dadurch zu trocken ist, bezeichnet man das als Xerostomie. Heute weiss man, dass eine zu geringe Speichel-Produktion ein entscheidender Faktor für die Entstehung von Mundgeruch sein kann.

...................Überweisung zum Facharzt: Wenn keine orale (in der Mundhöhle befindliche) Ursache des Mundgeruchs festgestellt werden kann, sollte eine gründliche Untersuchung beim Hals-Nasen-Ohrenarzt erfolgen. Dieser wird insbesondere die Tonsillen (Mandeln) und die Nase sowie die Nasennebenhöhlen inspizieren. Verläuft auch diese Abklärung ergebnislos, kann der Gastroenterologe abschliessend klären, ob die Halitosis eventuell durch ein Problem im Verdauungstrakt verursacht wird.

Quelle: http://www.dr-schulte.ch/mundgeruch/mundgeruch-halitosis-ursachen.html

0

Manchmal hat es mit Magenproblemen zu tun. Also gehe mal zu Arzt.

Hat man früher immer gesagt-neuesten Berichten zufolge hat das mit dem Magen nichts zu tun.

0

gehe mal zu deinem arzt, das kann von weiter unten kommen, nichts mit deinen zähnen zu tun haben

Top Antwort, kann man nichts anderese zu sagen.

0

Was möchtest Du wissen?