Mundgeruch und Blähungen - Ursache?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

viel Obst und Gemüse.

da sind ja die Übeltäter ;-)

Schwer verdauliche Pflanzenfasern sorgen für ruppige Verdauung, dann noch auf die Minze in der Zahnpasta verzichtete, weil sonst die Globuli nicht wirken, schon kommt auch noch Mundgeruch dazu ....

Aber es gibt Hausmittel:

Ingwer, Minze, Melisse als Tee z. B. oder mit Salbeitee gurgeln, mal Petersilie kauen.

Zum Zahnarzt gehen und alle Zähne auf Karies untersuchen lassen sollte allem vorangehen und auf jeden Fall beim Arzt untersuchen lassen auf mögliche Krankheiten, die den Mundgeruch und Verdauungsprobleme verursachen, es könnte z. B. auch Diabetis sein.

http://www.bankhofer-gesundheitstipps.de/hausmittel-gegen-mundgeruch.html

https://www.youtube.com/watch?v=iHAqje0XnDY

Meistens sind Magenprobleme (dabei kann auch Stress eine Rolle spielen) wie eine Magenschleimhautentzündung, eine Verdauungsstörung durch falsche Ernährung (auch Bewegungsmangel) oder zu wenig Magensäure die Ursache. Dadurch verbleibt die Nahrung zu lange im oberen Verdauungstrakt, verursacht Blähungen und kann dabei üble Gerüche erzeugen. Um die Magensäureproduktion anzukurbeln und damit die Verdauung in Schwung zu bringen kannst Du morgens auf nüchternen Magen ein halbes Glas Sauerkrautsaft trinken. Auch Bewegung unterstützt die Verdauung. Gleichzeitig wirkt sich das auch positiv auf die Darmflora aus. An einem intakten Immunsystem ist eine gesunde Darmflora zu 80 Prozent beteiligt. Sollte das Problem damit nicht schnell beseitigt sein, dann wäre ein Gastroenterologe Dein Ansprechpartner.

Danke, das mit dem Sauerkrautsaft werde ich mal ausprobieren :)

0

Ich denke es handelt sich hier nicht um homöopathische Mittel sondern um Pflanzliche Medikamente oder ähnliches. Homöopathische Medikamente erkennt man daran das sie ein C oder D haben und eine Zahl dabei. Wie z.B. Arnica D12 oder Belladonna C30. Homöopathische Mittel sind auch nicht teuer.

Probiers einfach mal bei einem homöopathischen Arzt. Seit einiger Zeit gibt es einige Kassen die die Behandlung bei speziell ausgebildeten homöopathischen Ärzten bezahlen. Wir sind bei der Technikerkrankenkasse. Wenn du einen Arzt suchst dann solltest du darauf achten das er "klassische Homöopathie" praktiziert. Nur dann ist die Behandlung auch erfolgsversprechend.

Globuli gegen Migräne?

ich habe seit ich 12 bin migräne. zur ddr-zeit war es sehr übel, drei tage flachgelegen, die damaligen tabletten hatten so gut wie keine wirkung.

jetzt helfen ascotop nasal und wenn es nicht ganz so stark ist auch formigran. imigran hat bei mit herzrasen ausgelöst. diese triptane sind ja nun ziemliche HAMMERmedis.

mehrere bekannte raten zu globulis. hat jemand erfahrung mit solchen homöopathischen mitteln? ich steh dem eher skeptisch gegenüber. ich möchte ja eine dosierung die quasi die anfänge des schmerzes eliminiert ;-) oder innerhalb kurzer zeit zum abklingen bringt.

nimmt jemand bereits globili und wenn ja in welcher zusammensetzung und wie oft und vor allem: HILFT ES WIRKLICH? (ich weiss schon das jeder anders reagiert und ich bin ziemlich medikamentenrestent)

...zur Frage

Mein Freund hat schlimmen Mundgeruch :(

Ein herzliches Happy Halloween :-) Leider mit einem kleinen bzw eigentlich sogar großen Problem. Mein Freund hat nun seit einiger zeit ziemlich Mundgeruch. Nicht immer, aber oftmals paar Stunden nach dem Essen. Er putzt sich wirklich 2x täglich gründlich die Zähne und ich denke nicht, dass es daran liegt. Selbst wenn er Kaugummi kaut und kurz ''aufstößt'' riecht es übel. Darum tippe ich auf den Magen. Und schlimm ist auch, dass es nicht nach ''normalem'' mundgeruch riecht, sondern nach.... Pups. Also richtig wiederlich. Und nein, er hat nicht gepupst, das kommt beim reden manchmal stark raus :s

Was kann ich tun? Vielleicht etwas, was er nicht direkt merkt und ich es ihm nicht direkt sagen muss. Er ist nämlich etwas schüchtern und ich denke, das würde ich komplett verunsichern.

Bitte Tipps, ich weiß es nicht weiter.

...zur Frage

Schlechter Geschmack aber kein Mundgeruch?

Hallo Community, ich habe seit einem 3/4 Jahr einen ziemlich schlechten Geschmack im Mund (ziemlich säuerlich). Da mir vor einigen Jahren schon gesagt wurde das ich Mundgeruch habe (dieser hat dann aber aufgehört) mache ich mich deshalb jetzt ziemlich verrückt deswegen. Ich war beim Zahnarzt, habs mit Chlorophyl versucht, betreibe akribisch Mundhygiene ( und ja: ich benutze Zungenreiniger und Zahnseide) und hab sogar eine Zeitlang nichts Süßes mehr gegessen (weil der Geschmack nach Süßem 10x stärker wird und er dann auch anders schmeckt). Nun hab ich auch schon Freunde und Familie gefragt (und die waren ehrlich) die sagen aber ich hätte keinen Mundgeruch.

Jetzt frage ich euch: Kann das sein ? Hat jemand ähnliche Erfahrungen ?

...zur Frage

Wie soll ich sie auf ihr Mundgeruch hinweisen?

Habe eine süsse Maus kennengelernt, leider hat sie ziemlich heftigen Mundgeruch.. Wie soll ich ihr das sagen, ohne dass die ein Problem daraus macht... Ich würde sie gerne dazu bringen, sich gesünder zu ernähren, damit sie weniger übersäuert ist und das nicht mehr so riecht.. oder soll ich das ganze sein lassen, sie nicht darauf ansprechen?

...zur Frage

Gibt es ein homöop. Mittel als Alternative zu Kortison bei rezidiv. Nasenpolypen?

Bei meinem 14jährigen Sohn wurde vor 4 Monaten ein Choanalpolyp in der li. Kieferhöhle operativ entfernt. Jetzt ist schon wieder ein gleicher Polyp nachgewachsen. Also wieder OP.  Die Ärztin meint, er müsse danach laufend ein cortisonhaltiges Nasenspray anwenden, um eine erneute Polypenbildung zu verhindern. Nun bin ich Laie, denke aber dass Cortison auf Dauer der Schleimhaut schadet, suche deshalb nach einer homöopathischen Alternative.  Ich bin dabei auf Thuja und Acidum formicicum gestossen. Der Typ, der bei diesen Mitteln beschrieben wird, passt aber gar nicht zu meinem Sohn.  Eine Heilpraktikerin bei uns in der Nähe wollte erstmal 260 Euro für die Erstellung einer Anamnese. Geht es nicht ohne? Ich bitte dringend um Rat.

...zur Frage

habe kontinuierliche blähungen, es beeinrächtig mein sozialleben. was kann ich tun?

Die Frage ist mir wirklich total peinlich und unangenehm, aber ich weiß nicht mehr an wen ich mich wenden soll. Seit ca. drei Jahren habe ich dieses Problem. Ich hab wenn es am schlimmsten ist mehrere Blähungen pro Minute und kann diese auch nicht einhalten, dann wird es nur noch schlimmer. Ich war schon beim Arzt und alles aber die haben nie was gefunden. Am schlimmsten ist es in der Schule weil ich da dann auch nicht weg kann um die Luft kurz abzulassen etc. Ich will ja auch nicht meine Mitschüler belästigen! Es beeinträchtigt mich sosehr dass ich mich nachmittags nicht mehr verabrede oder sonstiges, sondern mich in meinem Zimmer verkrieche. Außerdem habe ich ohne Witz an Suizid gedacht, nur wegen diesem Problem. Ich halte das nicht mehr aus, bitte was kann ich machen? Und dann gibt es noch was.. ich weiß nicht ob meine Blähungen stinken, weil ich selber nie was rieche aber andere schon manchmal sagen es stinkt hier nach Ei.. ich fühle mich so schlecht deswegen? Kennt sich jemand damit aus und wisst wie und ob man so etwas wegbekommt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?