Mund Krebs wegen wenig Zähne putzen.

9 Antworten

Selbst wenn dadurch kein Mundkrebs ensteht aber durch die mangelnde Zahn-und Mundhygiene wird es zu starken Zahnfleischentzündungen,Karies und irgendwann zum Zahnverlust kommen.Auch das Herz kann u.U.schwere Schäden davontragen denn die Bakterien könnnen bis zum Herzen wandern...Dein Freund sollte umgehend einen ZA aufsuchen um die Entzündung im Mund behandeln zu lassen und sich regelmäßig die Zähne putzen.

Sollte sich der Zahnklempner mal anschauen. Könnte Mundfäule sein, die zwar eher eine Erkrankung von Kleinkindern ist, aber durchaus auch Erwachsene befallen kann.

dann müssten Millionen Menschen in den vergangenen zehntausenden Jahren Mundkrebs gehabt haben, als es noch keine Zahnbürsten und keine Zahnpasta gab.

Ist es sinnvoll wenn ich mir nach dem Zähne putzen Zitronensaftkonzentrat in den Mund spritze?

Ich habe mit Natron geputzt.

...zur Frage

Überleben Spermien im Mund nach dem man den Mund ausgewaschen hat, 6 Stunden danach Zähne geputzt hat und dann gefrühstückt hat?

...zur Frage

HILFE! An Böller(ähnlichem) gekaut - wie schädlich?

Hallo! Brauche dringend Hilfe und habe etwas Angst, etwas schädliches oder krebserregendes konsumiert zu haben. Und zwar habe ich im Halbschlaf (ich hasse mich so extrem dafür, keine Ahnung wie das passieren konnte!) an einem schwarzen "Block"? gekaut (siehe Bilder). Das ist so ein Böllerartiges Teil. An der Verpackung ist eine eklige, braune Färbung. Ich hab es in meinen Mund getan und kurz daran gekaut, es schmeckte so scheußlich grausam, ich hab es nach 5 Sekunden automatisch wieder ausgespuckt. Nach einer Stunde bin ich aufgekommen und mir ist aufgefallen, dass mein kompletter Mund schwarz ist. Habe meinen Mund 3 Mal mit Leitungswasser gespült und meine Zähne geputzt. Meine Zunge ist immer noch ganz leicht schwarz gefärbt. Muss ich mir jetzt Gedanken wegen Krebs/Krankheiten machen? Weiß man, welche Inhaltsstoffe da drinnen sind? Soll ich meinen Hausarzt aufsuchen?

Ich bin euch um jede Hilfe extremst dankbar. (Anmerkung: 16 Jahre alt)

...zur Frage

Ich habe angst um meine Zähne :(

Hey Leute

Danke das ihr euch Zeit nehmt so viel zu lesen.

zu meiner vorgeschichte: Mit 13 kam es das erste mal vor, dass mir eine klitzekleine Ecke vom unteren Schneidezahn abgebrochen ist. Ich habe mir nix dabei gedacht und habe den Zahnarzt beim nächsten Besuch drauf angesprochen. Er meinte es sei nicht schlimm, da die 2. Zähne ja mit zacken nachwachsen und davon sei nun eine Ecke abgebrochen. .. halt abnutzungsspuren. Dann brach eine andere Ecke vom anderen Zahn daneben ab. Dachte ich auch Es wäre halt normal etc. Dann bekam ich eine feste Zahnspange. Die trug ich etwa 2 Jahre. Als die raus kam fiel ich fast hinten rüber. Ich habe mir meine Zähne mal genauer unter die Lupe genommen und habe festgestellt das die oberen Schneidezähne nun längs also von oben nach unten so kleine Risse hatten innen drin. Naja hab ich alles so hingenommen. Tat nicht weh und störte mich auch nicht. Unten jedoch (ich weiß nicht ob es von der Spange kommt) sind meine Zähne richtig naja.. porös. Habe richtig Angst um meine zähne. Ich habe relativ dünne Zähne und mittlerweile haben sie unten wie so eine Art Sprung bzw riss drin als würde die eine Ecke gleich auseinanderfallen. Der andere Zahn unten sieht aus als blättert er ab also der Schmelz. Mittlerweile bin ich 18... kann das denn sein? Passiert sowas nicht erst mit 30 das sowas verkommt? Da meine zahnspangenbehandlung immer noch nicht abgeschlossen ist vollständig, weiß ich nicht was ich machen soll. Ob ich den Zahnarzt wechseln sollte, oder drauf bestehen das der sich das da mal genauer anschaut. Meiner Meinung nach hat mein Zahnarzt bei mir sowieso bockmist gebaut was die Spange etc angeht. Habe 2 x eine feste oben gehabt, weil ich nicht wie komischerweise jeder andere Mensch in meinem Umfeld, einen Draht danach hinter die Zähne bekommen habe sondern so eine Schiene die ich immer tragen musste. Naja als 15 jährige hat man auch andere Dinge im Kopf als an das doofe Ding zu denken. Da sich die Zähne wieder verschoben haben, hat er mir nochmal eine feste für oben verpasst. Als die wieder raus war, und das immer noch nix gebracht hat da meine Zähne zu wenig Platz im Mund haben, hat er mir an einem Zahn oben einfach mal was weggeschliffen sodass es sage und schreibe 0.5mm schmaler wurde. Hat aber nix gebracht. Und da ich die Schiene nie wirklich getragen habe, is eigentlich alles für die Katz gewesen weil ich die einzige war, die keinen Draht hinter die Zähne bekommen hat. Als ich das letzte mal da War, das War ca. Vor 1 Jahr, hatte der voll sie horrorpläne mit mir. Nochmal Zähne abschleifen irgendwie da noch was machen und hier werkeln. Die wollten sich melden. Haben sie aber nich. Also habe ich es aus angst um meine Zähne vermieden hinzugehen. Habe keine Probleme mit Karies o.ä. auch nie gehabt. Nur das die Zähne unten so porös sind. Naja was meint ihr was soll ich machen? Danke im voraus :)

...zur Frage

Seit über 10 Jahren die Zähne nicht mehr geputzt

Habe mir die jetzt ewig nicht mehr geputzt, aber habe bis heute nie zahnschmerzen/Karies bekommen .... ist das zähne putzen vielleicht sogar schädlich ? Hat zahnpasta eine schädliche wirkung ? Alle leute die ich kenne, die sich die zähne putzen hatten schonmal karies ... hygenisch ist mein mund dennoch, durch kaugummi oder halt essen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?