Mund ebtzündet, Lymphknoten,Kopfweh?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ähnliche Probleme hatte ich lange. Mir hilft Ölziehen: Morgens einen Teelöffel Bio-Kokosöl mindestens 20 Minuten im Mund bewegen und dann ausspucken, weil die Keimreste giftig sind.  Dieses Öl beseitigt Streptokokken (verursachen Karies, Hals-Nasen-Ohren-Infektionen, auch Gelenkschmerzen), viele Viren und Pilze (Candida albicans). 

Kokosöl sollte man auch viel als Nahrung verwenden. Es hilft der Darmflora bei der Immunabwehr, indem es auch da schädliche Bakterien und Pilze bekämpft. Keine Angst vor Gewichtszunahme: Kokosöl fördert die Fettverbrennung. Ungesundes Körperfett wird vom Körper hauptsächlich aus Fruchtzucker (Haushaltszucker besteht zur Hälfte daraus) und Weimehl gebildet.

Zusätzlich sollte man Zucker und Weißmehl vermeiden. Bester Zuckerersatz ist Xylit, auch als Birkenzucker bekannt. Er wirkt im Mund ähnlich wie Kokosöl. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde gerne wissen wollen, wie du es weg bekommen hast? Habe nämlich genau das selbe Problem.. :-/ 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du es immer noch? Habe genau das selbe Problem :( 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Viiviisch95
05.02.2016, 14:15

Wenn nicht, wie hast du es weg bekommen?:-/

0

Was möchtest Du wissen?