Mutter nimmt PC weg (18 Jahre)?

14 Antworten

Ich würde mir natürlich auch wünschen, wenn ich einen 18jährigen Sohn hätte, dass dieser strebsam in der Schule sein Abi macht, seine Freizeit mit Freundin und Kumpels auf eine vernünftige Art und Weise verbringt, den PC nur einschaltet, um für die Schule Aufgaben zu erledigen, anstatt Ballerspiele macht.

Dass das Gegenteil für Eltern natürlich sehr frustrierend ist, kannst du doch sicher nachvollziehen.

In deinem Falle kommt deine Homosexualität dazu, von dem deine Eltern anscheinend nichts wissen. Ist es nicht Zeit, es ihnen zu sagen oder hast du Angst vor noch größeren Problemen? Es wäre ein sehr großer Vertrauensbruch, wenn sie dies über Dritte erfahren würden.

Familie kann man sich eben nicht aussuchen. Schau das du deine schule beendest und möglichst bald ein unabhängiges Leben anfängst.. Dann wird euer Verhältnis mit der Zeit besser.. Ja ich kenne es zu gut.. Die Mutter die einen nicht zocken lässt. Aber gut, habe vorallem wow ne lange Zeit gesuchtet. Mindestens 8 Stunden täglich... Ich denke genau davor hat deine Mutter Angst und glaube mir es hat ziemlich viel in meinem Leben zerstört, gab mir aber auch eine Chance auf einen Neuanfang! Sie meint es einfach gut mit dir.. Wahrscheinlich zu gut.. Aber zeig ihr mal auf was du alles positives tust und tun wirst. Ich meine du machst das Abi. Viele Jugendliche gehen nicht zur Schule oder brechen sie ab. Du bist in einem Verein. Wow. Könnte ich z. B. NIE weil ich Verpflichtungen hasse und nur schlampig nachgehe.. Und Freunde /Kollegen hast du auch. Deine Freizeit wenn alles drumherum läuft kannst du gestalten wie du magst so lange du nicht abdriftest.. Und nur weil du nicht weißt was du später machen willst.. Ich z. B. War bei einer Berufsberatung und habe dann mein Hobby zum Beruf gemacht. Wusste auch erst nicht worauf ich mich einlasse.. Es geht halt nicht immer gerade aus. Das sollte deine Mutter lernen.. Eine Entscheidung wie die Berufswahl ist eine der wichtigsten in deinem Leben und die muss gut überlegen sein.. Manchmal müssen sich eben auch neu orientieren. Probieren. Scheitern. Gewinnen. Ablehnen. Annehmen. So läuft das eben.. Sie soll keine Wunder von dir verlangen und sie sollte dir mehr zeigen wie stolz sie auf dich ist weil du echt kein fauler zocker bist xD frag sie doch konkret was sie eigentlich von dir erwartet und zeige ihr was du alles geleistet hast und leistet. Vielleicht stimmt sie das gnädig :))

Deine Mutter ist und bleibt Deine Mutter. Ich hoffe, Du bist damit klar, daß eine Mutter nicht nur die Frau ist, die Dich auf die Welt gebracht hat.

Ich kann die Argumentation Deiner Mutter nachvollziehen. Natürlich kann sie bestimmen, was in ihrem Haus vor sich geht und was nicht. Wer wäscht eigentlich Deine Klamotten und versorgt Dich mit Futter?

Der Hinweis einer anderen Antwort hier auf einen "Diebstahl" durch Deine Mutter ist nichtmal mehr lächerlich... Hoffentlich nimmst Du so einen Schwachsinn nicht ernst.

Deine Eltern haben Dir zwangsweise Lebenserfahrung voraus und sehen die Welt mit anderen Augen an. Sie sind in der Lage, irgendwelche Sachen mit längerfristiger Perspektive betrachten zu können. Sie können wahrscheinliche Auswirkungen bestimmten Handelns treffsicher abschätzen. Sie können Handeln daraufhin abklopfen, ob es mit den derzeit gültigen Werten vereinbar ist. Die dadurch zwangsweise entstehenden verschiedenen Sichtweisen zwischen Deinen Eltern und Dir können nur durch konstruktive Kommunikation aufgeklärt werden. Da bist auch Du gefragt. Wenn Du Dich damit zufrieden gibst, daß Du im Prinzip nichts mehr für Deine Eltern "übrig" hast, wird es natürlich schwierig. Dann sei aber konsequent - wenn es Dir zu Hause nicht mehr paßt, zieh' die Konsequenz, pack' Deinen Koffer und zieh' aus. Und nicht unüberlegt rummeckern und die Annehmlichkeiten aber mitnehmen...

Dies ist sicherlich keine bequeme Antwort, versuch' aber mal, Dich in die Position Deiner Eltern zu versetzen. Vielleicht wird Dir dann manches leichter verständlich.

Servus.

Entschuldigung, auch innerhalb der Familie ist die Wegnahme von Geld oder Wertgegenständen ein Diebstahl. Zumal in diesem Fall alles Beteiligten volljährig sind und die Mutter die Wegnahme nicht als Erziehungsmaßnahme begründen kann.Tut mir ja leid, aber so ist nun mal die Rechtslage.

2
@Jewiberg

Ich fürchte, ich kann Dir hier versuchen zu erklären, was ich will - es wäre, wie wenn man "einem Blinden die Farbe erklären wollte"... Drum laß ich's einfach.

3
@Jewiberg

Blödsinn: Von Unterschlagung, gar Diebstahl, also einer Bereicherungsabsicht der Mutter, ist hier überhaupt nicht die Rede. Sondern von der Durchsetzung von Regeln.

0
@imager761

@imager761:

Hast Du einen getrübten Blick oder eine ungünstige Textfarbe auf Deinem Monitor, vielleicht auch mal die Schriftgröße raufsetzen?

Jewiberg schreibt:

dann hat deine Mutter einen Diebstahl begangen

und weiteren Mist.

0
@AlderMoo

@AlderMoo - Imager hat auf den Beitrag von Jewiberg geantwartet und stimmt voll mit dir überein.

0

Eltern dürfen mir meinen selbst ersparten PC einfach wegnehmen?

Hallo, ich bin ein 14 jähriger Junge

Meine Eltern haben mir meinen mühsam ersparten Computer weggenommen. Ich habe auf diesen über 3 Jahre gespart und bin voll aufgeregt. Ich durfte täglich 1ne Stunde spielen. Das war mir nicht genug, weil alle meine Freunde viel länger spielen durften. Also habe ich ab und zu überzogen oder heimlich gespielt. Meine Mutter hat mich erwischt und mir immer wieder Verbot gegeben... Am Anfang war es nur eine Woche oder so. Das steigerte sich zu 8 Wochen. Dann haben meine Eltern den Pc aus meinem Zimmer genommen und nach unten gestellt. Nachdem ich ihn wieder heimlich genutzt habe hat meine Mutter ihn irgendwo auf dem Speicher versteckt. Ich verstehe sie nicht. Weder meine guten Noten noch meine Freundschaften haben unter dem Pc spielen gelitten. Meine Mutter meint zwar, dass ich mich weniger mit Freunden treffe, aber ich treffe mich ab und zu mit ihnen (oft Online). Ich wundere mich dass sie nicht gemerkt hat dass das Verbot nichts nützt...

Ich freue mich auf gute Antworten!!

Lg Erik

...zur Frage

Statt Berufsschule, FSJ machen?

Hallo Leute, ich (18J, Männlich) denke schon seit Monaten über eine FSJ in Asien.

Ich besuche momentan die BVJ und die finde ich selber generell unnötig und würde gerne das FSJ machen.

Meine Schwester hat auch gemeint, dass ein FSJ besser ist als ein BVJ und das es später im Lebenslauf gut aussehen würde.

Aber es gibt nur ein Problem:

Meine Elternteile sind beide Türkisch und würden es nicht nachvollziehen, wieso ich dieses FSJ machen will und mir fällt es schwer sie zu überzeugen.

Sie würden sich halt sorgen um mich machen, weil ich auf mich alleine gestellt wäre (ber das wäre doch gut für mich).

Wie könnte ich meine Eltern am besten dazu überzeugen, dass es nicht schlimm wäre ein FSJ zu machen?

...zur Frage

strenge eltern und bei heimlich rausschleichen erwischt

Wurde heute von meiner mutter beim heimlich rausschleichen erwischt sie ist totall ausgerastet hört mir nicht mal zu und heult jetzt nur noch im bett...ihr vertrauen zu mir ist totall zerstört und kontakt zu meinen freunden werde ich jetzt auch nicht so schnell haben..wenn mein vater dass aber mitbekommt uns sie möchte es ihm sagen bekomme ich bestimmt eine harte ohrfeige...was soll ich tun ??

...zur Frage

Ballerspiel verbot

Meine Eltern haben was dagegen wenn ich Ballerspiele zocke. Wie kann ich ihnen beibringen das ich sowas halt gerne spiele aber es nicht schlimmes ist.

...zur Frage

Lohnt sich das Computerspiel Mad Max?

Schönen Guten Abend, ich spiele mit dem Gedanken mir das Computerspiel Mad Max zu kaufen. Und deshalb die Frage: Wer hat's schon gespielt, lohnt sich das Spiel?

...zur Frage

Meine Tochter hat Angst, ALLEINE zu Hause zu bleiben

Meine Tochter fürchtert sich immer wieder wenn sie alleine zu Hause ist. Wenn ich schnell mal in den Supermarkt gehe nehme ich sie gerne mit, doch sie ist jetzt 12 jahre alt. Ich frage mich, warum das bei ihr so ist. Sie ist immer ein aufgewecktest Mädchen, doch sie hat Angst vor Einbrechern und Räuber oder Leute, die Kinder verführen. Mir ist das ganz klar, aber was kann ich machen, dass sie einmal keine Angst hat, allein zu hause zu bleiben. Ich kann sie ja schließlich nicht in die Arbeit mitnehmen wenn sie Ferien hat.. Lg Tine

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?