Mutter nimmt PC weg (18 Jahre)?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Wenn du den PC selbst gekauft hast, könntest du sie theoretisch anzeigen, die Frage ist nur ob du deine Mutter anzeigen möchtest. Sonst bleiben dir eigentlich wenig Möglichkeiten, solang du zu Hause wohnst sitzen deine Eltern am längeren Hebel.

Die Frage ist mit welchem Geld er es gekauft hat du lappen. Wenn er die Abitur macht verdient er noch kein Geld. Taschengeld zählt auch nicht. Ausser Nebenjobs. Aber nichtmal das reicht für eine Anklage. Hahah du und anzeigen. ZUERST NACHDENKEN!!

2
@Edardstark

*hust* *hust*

Es ist übrigens MEIN Pc. Mein Freund hat ihn mir geschenkt (war sein alter). Habe nur die Hülle vom alten Pc meines genommen

0
@Edardstark

Auch wenn er ihn von den Eltern geschenkt bekommen hat ist der PC zu seinem Eigentum geworden, wobei eine Wegnahme wieder nicht rechtens ist.

0

Da du volljährig bist, haben dir deine Eltern -gesetzlich- nichts mehr zu sagen. Weil du allerdings bei ihnen wohnst, können sie die Regeln aufstellen.

Rede aber mal mit ihnen ganz in Ruhe.

Ich würde mir natürlich auch wünschen, wenn ich einen 18jährigen Sohn hätte, dass dieser strebsam in der Schule sein Abi macht, seine Freizeit mit Freundin und Kumpels auf eine vernünftige Art und Weise verbringt, den PC nur einschaltet, um für die Schule Aufgaben zu erledigen, anstatt Ballerspiele macht.

Dass das Gegenteil für Eltern natürlich sehr frustrierend ist, kannst du doch sicher nachvollziehen.

In deinem Falle kommt deine Homosexualität dazu, von dem deine Eltern anscheinend nichts wissen. Ist es nicht Zeit, es ihnen zu sagen oder hast du Angst vor noch größeren Problemen? Es wäre ein sehr großer Vertrauensbruch, wenn sie dies über Dritte erfahren würden.

Sie sagt dass sie genug gesehen hat und solche Spiele nicht in ihrem Haus gespielt werden.

Das ist ihr gutes Recht:  Ihr Haus, ihre Regeln.

ich bin zufrieden mit meinem Leben

Klar, Vollversorgung im Hotel Mama, da kann man sich eine Flucht in dir virtuelle Welt leisten, um sich mit der realen (früh austehen, Ausbildung oder Job suchen, arbeiten, Geld verdienen, Verantwortung zu übernehmen, ...) nicht auseinandersetzen zu müssen. Dir ist schon klar, daß dies mit bestandenem Abi eine jähes Ende findet?

Habt ihr einen Rat? Ist das überhaupt rechtlich in Ordnung was meine Mutter macht?

Ist es. Wenn dich  im Unterricht dein handy ablenkt, wird es ja auch konfisziert.

Habt ihr irgendwelche Tipps was ich machen könnte?

Die hast du längst bekommen: Krieg dein Leben auf die Reihe, konzentriere dich auf Bemühungen, die dich weiterbringen statt tiefenzuentspannen wie Praktika, Job, Studienplatz oder Ausbildung zu finden und dann dürfte das PC-Verbot gelockert werden. Nur Ballerspiele spielst du eben woanders.

G imager761

Welches Gesetz genau erlaubt der Mutter jetzt, ihm sein Eigentum wegzunehmen?

0

Das ist ihr gutes Recht: Ihr Haus, ihre Regeln.>

Sollte der PC dem oder der 18 jährigen gehören, dann darf die Mutter diesen nicht weg nehmen.

Die Polizei oder das Finanzamt kann dir auch dein Handy weg nehmen, wenn du dort verweilst. Der ihr Haus, der ihre Regeln. ( Ironie )

0
Wenn dich  im Unterricht dein handy ablenkt, wird es ja auch konfisziert.

Blödsinn.

Achtung! Ein Schüler hat das Grundrecht auf Persönlichkeitsentfaltung und Handlungsfreiheit. Stört er jedoch mit dem Handy den Unterricht, darf der Lehrer Maßnahmen ergreifen, um die Ordnung wiederherzustellen. In diesem Fall darf er das Handy gegebenenfalls sogar vorübergehend einkassieren. Ein allgemeines Handyverbot an Schulen ist hingegen unrechtmäßig. Wird jedoch durch den Gebrauch gegen Gesetz, Sitte und Moral verstoßen, darf der Lehrer die Nutzung untersagen.
http://www.barmenia.de/de/service/gut-zu-wissen/verbrauchernews/archiv/news_896.xhtmll

Volljährig, plus Eigentum... Rein rechtlich  halte ich das für nicht zulässig. Aber auf das Recht zu pochen ist auch nicht immer die Lösung.

0

Hmm, das kennen viele. In der Regel muss man ein klärendes Gespräch suchen mit anderen Verwandten und mal ne Runde diskutieren. Wenn das nichts hilft solltest du sie vor die Wahl stellen: Entweder sie akzeptiere dich wie du bist(musst ja nicht sagen das du Homos. bist) und du änderst dich evtl. in geringem Maße oder du bist für die nächste Zeit weg ohne Kontakt zu ihr (Meldest dich natürlich mal wieder). Die darf dir ja eigentlich fast gar nichts mehr vorschreiben^^

oder du bist für die nächste Zeit weg ohne Kontakt zu ihr

Haha - tolle Idee - als angehender Abiturient wird er noch einige Zeit der Fürsorge seiner Eltern betürfen.

1

Familie kann man sich eben nicht aussuchen. Schau das du deine schule beendest und möglichst bald ein unabhängiges Leben anfängst.. Dann wird euer Verhältnis mit der Zeit besser.. Ja ich kenne es zu gut.. Die Mutter die einen nicht zocken lässt. Aber gut, habe vorallem wow ne lange Zeit gesuchtet. Mindestens 8 Stunden täglich... Ich denke genau davor hat deine Mutter Angst und glaube mir es hat ziemlich viel in meinem Leben zerstört, gab mir aber auch eine Chance auf einen Neuanfang! Sie meint es einfach gut mit dir.. Wahrscheinlich zu gut.. Aber zeig ihr mal auf was du alles positives tust und tun wirst. Ich meine du machst das Abi. Viele Jugendliche gehen nicht zur Schule oder brechen sie ab. Du bist in einem Verein. Wow. Könnte ich z. B. NIE weil ich Verpflichtungen hasse und nur schlampig nachgehe.. Und Freunde /Kollegen hast du auch. Deine Freizeit wenn alles drumherum läuft kannst du gestalten wie du magst so lange du nicht abdriftest.. Und nur weil du nicht weißt was du später machen willst.. Ich z. B. War bei einer Berufsberatung und habe dann mein Hobby zum Beruf gemacht. Wusste auch erst nicht worauf ich mich einlasse.. Es geht halt nicht immer gerade aus. Das sollte deine Mutter lernen.. Eine Entscheidung wie die Berufswahl ist eine der wichtigsten in deinem Leben und die muss gut überlegen sein.. Manchmal müssen sich eben auch neu orientieren. Probieren. Scheitern. Gewinnen. Ablehnen. Annehmen. So läuft das eben.. Sie soll keine Wunder von dir verlangen und sie sollte dir mehr zeigen wie stolz sie auf dich ist weil du echt kein fauler zocker bist xD frag sie doch konkret was sie eigentlich von dir erwartet und zeige ihr was du alles geleistet hast und leistet. Vielleicht stimmt sie das gnädig :))

Deine Mutter ist und bleibt Deine Mutter. Ich hoffe, Du bist damit klar, daß eine Mutter nicht nur die Frau ist, die Dich auf die Welt gebracht hat.

Ich kann die Argumentation Deiner Mutter nachvollziehen. Natürlich kann sie bestimmen, was in ihrem Haus vor sich geht und was nicht. Wer wäscht eigentlich Deine Klamotten und versorgt Dich mit Futter?

Der Hinweis einer anderen Antwort hier auf einen "Diebstahl" durch Deine Mutter ist nichtmal mehr lächerlich... Hoffentlich nimmst Du so einen Schwachsinn nicht ernst.

Deine Eltern haben Dir zwangsweise Lebenserfahrung voraus und sehen die Welt mit anderen Augen an. Sie sind in der Lage, irgendwelche Sachen mit längerfristiger Perspektive betrachten zu können. Sie können wahrscheinliche Auswirkungen bestimmten Handelns treffsicher abschätzen. Sie können Handeln daraufhin abklopfen, ob es mit den derzeit gültigen Werten vereinbar ist. Die dadurch zwangsweise entstehenden verschiedenen Sichtweisen zwischen Deinen Eltern und Dir können nur durch konstruktive Kommunikation aufgeklärt werden. Da bist auch Du gefragt. Wenn Du Dich damit zufrieden gibst, daß Du im Prinzip nichts mehr für Deine Eltern "übrig" hast, wird es natürlich schwierig. Dann sei aber konsequent - wenn es Dir zu Hause nicht mehr paßt, zieh' die Konsequenz, pack' Deinen Koffer und zieh' aus. Und nicht unüberlegt rummeckern und die Annehmlichkeiten aber mitnehmen...

Dies ist sicherlich keine bequeme Antwort, versuch' aber mal, Dich in die Position Deiner Eltern zu versetzen. Vielleicht wird Dir dann manches leichter verständlich.

Servus.

Entschuldigung, auch innerhalb der Familie ist die Wegnahme von Geld oder Wertgegenständen ein Diebstahl. Zumal in diesem Fall alles Beteiligten volljährig sind und die Mutter die Wegnahme nicht als Erziehungsmaßnahme begründen kann.Tut mir ja leid, aber so ist nun mal die Rechtslage.

2
@Jewiberg

Ich fürchte, ich kann Dir hier versuchen zu erklären, was ich will - es wäre, wie wenn man "einem Blinden die Farbe erklären wollte"... Drum laß ich's einfach.

3
@Jewiberg

Blödsinn: Von Unterschlagung, gar Diebstahl, also einer Bereicherungsabsicht der Mutter, ist hier überhaupt nicht die Rede. Sondern von der Durchsetzung von Regeln.

0
@imager761

@imager761:

Hast Du einen getrübten Blick oder eine ungünstige Textfarbe auf Deinem Monitor, vielleicht auch mal die Schriftgröße raufsetzen?

Jewiberg schreibt:

dann hat deine Mutter einen Diebstahl begangen

und weiteren Mist.

0
@AlderMoo

@AlderMoo - Imager hat auf den Beitrag von Jewiberg geantwartet und stimmt voll mit dir überein.

0

Jetzt hab ich alles gelesen und vielleicht solltest du dann einbisschen weniger spielen oder zeit mit deiner mutter verbringen dann sieht so aus als würdest du weniger spielen

Nein, rechtlich gesehen ist das nicht in Ordnung. Da du aber bei deinen Eltern wohnst und offensichtlich nicht umgehend ausziehen möchtest, hilft dir tatsächlich wohl nur reden und abwarten.

Als Mutter von einem 19-jährige kann ich sagen das ich auch beunruhigt war das mein Sohn nur Schule, bisschen rumhängen mit Freunden, und PC Spiele gemacht hat. Jetzt hat er seinen Ausbildung angefangen und ist wie umgedreht! Er weiß was er will für die Zukunft, redet mit mir über seine Pläne und sein Arbeitsplatz, echt toll! Mein Rat für dich: überlege dir was du möchtest im Leben und lass die PC Spiele; sie betrüben dein Gehirn nur! Und solange du zu Hause wohnst, hast du dich an deine Eltern ihre Regeln zu halten. Auch wenn sie dir den PC wegnimmt. Die gefährdet dir das klaren denken und die Zeit die du dir an deine Zukunft witmen solltest. Homo oder Hetero spielt hier keine Rolle.

Ohne jemandem zu Nahe treten zu wollen, aber du hast offensichtlich keine Ahnung von Computerspielen.

0

Wenn du 18 bist, dann hat deine Mutter einen Diebstahl begangen. Am besten du machst reinen Tisch. Sag ihnen das du Homo bist und fordere den PC zurück. Sollten Sie dich dann rauswerfen, geh zum Amt. Die vermitteln dir erst mal eine Wohnung. Die Kosten dafür müssen deine Eltern tragen, sofern du noch zur Schule gehst oder in Ausbildung.

Du laberst Unsinn

2

Ein Diebstahl ist hier nirgendwo zu erkennen. Das Amt vermittelt ein Unetrkunft keine Wohnung. Die Eltern müssen die Kosten auch nur im Rahmen ihrer Leistungsfähigkeit tragen.

0

also wens nach mir ginge mit Polizei drohen da das diebstal ist und da du 18 bist sie dazu kein recht hat auch nicht als erziherische masnahme    und wen sie das ignoriert würde ich eiskalt die Polizei anrufen

eiskalt ja? - du bist krank!

2

Bevor Du weiteren, schwer lesbaren Dung hier abläßt, empfehle ich Dir den Besuch eines Rechtschreib-Kurses. Bei den Volkshochschulen sind die recht preiswert.

0

Rede mal vernünftig mit deiner Mutter. Sie wird sich morgen schon wahrscheinlich wieder eingekriegt haben.

Ich denke nicht, dass es rechtlich ok ist, was deine Mutter gemacht hat (Diebstahl usw.) aber was willst du machen? Anzeigen?? Dann bist du am Ende der Verlierer.

Was möchtest Du wissen?