Multiversum=supergehirn? Besteht die Möglichkeit, dass jeder Stern, jede Galaxie, mehrere Universums das Gehirn eines unvorstellbaren Wesens sein könnten? ?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Physisch nicht. Theoretisch wäre es möglich.

Für eine genaue Antwort einfach mal beim MIT nachfragen ;)

Ich würde aus reinem Menschenverstand nein sagen. Auch rein aus dem Punkt, dass jeder Mensch unterschiedlich denkt und tut. Wir erforschen ja den Weltraum. Die Gegenfrage wäre also: Warum sollte ein Bestandteil dieses Gehirns (Wir) das Gehirn (Weltraum) erforschen?

Die nächste Frage warum sollten kleine Männchen in einem Gehirn leben?

Und zu sagen wir sind bloß Einbildung wie in Matrix und sind bloß eine Form von Unterbewusstsein wäre doch ziemlich abgefahren und würde die komplette Existenz des Lebens, der Menschheit, der Welt, und und und in Frage stellen.

Du stellst damit also eine Existenzfrage. Und die wird dir niemand komplett beantworten können ;)

Das wäre theoretisch/philisophisch vielleicht möglich, aber......

.......aber so ein Wesen hätte einen ganz lausigen Informationsdurchsatz. Was nützt ein Gedächtnis von 10^n Bit, wenn es Jahrtausende dauert um diese Informationen auszutauschen. Das wäre so ähnlich als würde deine linke Gehirnhälfte erst nächste Woche erfahren was die rechte sich letzte Woche ausgedacht hat....

Gruß

Philipp3141 17.05.2017, 14:12

Jedoch ist Zeit auch in diesem Fall höchst  relativ. 10^9 Jahre könnten für dieses Wesen in unserer Zeitrelation nur ne Stunde sein.

Denk mal daran wie groß  die Unterschiede bei solch vergleichsweise  kleinen größenunterschieden zwischen Fliege und Mensch sind. Der Fliege kommen unsere Bewegungen ja auch wie Zeitlupe  vor.

PS: kann man irgendwo Einstellen benachrichtigungen zu bekommen,  wenn jemand einen Unterkommentar geschrieben hat?

2
nax11 17.05.2017, 14:16
@Philipp3141

Bei dem Szenario habe ich unberücksichtigt gelassen, daß es nichtmal theoretisch eine Möglichkeit gibt Sonnenplasma zur Speicherung von Informationen zu benutzen, die über den Atomzustand hinausgehen - wäre also rein philosophisch

Zu deinem PS - als Fragesteller kriegst du, meine ich, immer eine Info. Als Antwortender nur auf Kommentare zu deiner Antwort. Ansonsten ab und zu nachsehen oder wenn das gemacht wird hast du direkt eine Info

0
Philipp3141 17.05.2017, 14:18
@nax11

Ich bin ja garnicht der Fragesteller 😋

Aber danke für die Info

1
nax11 17.05.2017, 14:20
@Philipp3141

Das ist mir auch aufgefallen, weshalb ich noch "Antwortender" eingefügt habe. Ansonsten bist du darauf angewiesen, daß dein Kommentar bewertet wird

Nachtrag: du kannst dir eine Frage auch "merken", dann taucht sie in deiner Merkliste auf

1

Die Abstände zwischen Sternen und erst recht von Galaxien sind derart groß, dass nur äußerst schwache Wechselwirkungen zwischen ihnen stattfinden können. Um einen intelligenten Organismus aufzubauen, wäre eine interne Organisation mit intensiven Wechselwirkungen erforderlich, die imWeltall wegen der Entfernung der Komponenten ausgeschlossen ist.

Was möchtest Du wissen?