Multiple Sklerose nicht tödlich und dennoch kann man infolge dessen sterben?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

MS wird deshalb nicht als tödlich eingestuft, weil sie nicht zwangsläufig zum Tod führt. Es sind vielmehr die Folgeerkrankungen, die durch MS-bedingte Beschwerden ausgelöst werden können. Das ist z.B. eine Lungenentzündung bei langer Bettlägrigkeit bzw. bei Patienten, die nicht mehr selbständig atmen können. Außerdem ist die Selbstmordrate bei MS-Patienten erhöht.

Die Mehrheit der MS-Patienten hat einen nicht so schweren Verlauf, es sind z.B. auch "nur" 15 - 20% der Patienten auf den Rollstuhl angewiesen. Dank der neuen Behandlungsmöglichkeiten kann der Verlauf der MS soweit beeinflusst werden, dass die ganz schweren Verläufe immer seltener werden.

Ich habe z.B. im letzten Jahr für längere Strecken (mehr als 500 m) den Rolli benötigt und brauche seit Februar 2012 durch Medikamente keinen Rolli und nur selten den Gehstock. Man darf die Hoffnung also nie aufgeben :-)

DH

0
@Kilse

15 - 20% der Patienten auf den Rollstuhl angewiesen

Diese Zahl scheint mir etwas hochgegriffen. Mir hat ein Arzt in einem MS-Krankenhaus mal was von nicht mal 5 % gesagt. Bei temporärer Nutzung mag das hinkommen.

0

also, ich hab folgendes erlebt: eine verwandte starb an den folgen von MS. aber woran wirklich, das weis ich nicht. ich war damals noch kind. mein dad hat diese sch.iss-krankheit auch, NOCH geht es ihm relativ gut. aber meine mam ist sehr besorgt... zu recht, glaube ich. denn vor einigen wochen verschluckte sich mein dad ziemlich heftig. seitdem passiert das immer wieder mal, meistens leicht (dfenn er weiss ja darum), aber selten auch schlimmer. wirt haben solche angst um ihn.

Dann lasst Euch mal den Rautek-Griff von medizinisch geschulten Leuten zeigen, damit kann man MS-Erkrankten und anderen Erkrkankten beim Verschlucken recht gut helfen. Erfahrung mit meinem früheren Lebensgefährten, der nach mehr als 40 Jahren Erkrankung nicht an der MS verstarb, sondern sterben wollte.

Es gibt aber noch einen anderen Griff, der ebenfalls sehr wirksam ist. Bitte mit dem Arzt sprechen und fragen.

Und: jeder verschluckt sich mal mehr oder weniger. Nur, bei erkrankten und geliebten Menschen flattern natürlich sofort die Ängste hoch.

0

Also man stirbt nicht direkt an MS, sondern an den Folgen der MS wie z.B. einer Lungenentzündung.

ist Multiple Sklerose ein Impfschaden?

ist Multiple Sklerose ein Impfschaden?

Ich hätte gerne Antworten von Personen die an MS erkrankt sind.

...zur Frage

wie äusert sich bei ms die lähmung?

wie äusert sich multiple sklerose also ich meine die lehmung bei der krankheit ist es so das amn früh morgens einfahc aufwacht und dann gelähmt ist oder wie ist das??und wird man bei der krankheit immer gelähmt oder wérden nur manche leute mit der krankheit gelähmt?

...zur Frage

Ich habe MS und es interessiert mich ob es folgen hätte wenn ich während der Tysabri-Therapie kiffen würde?

...zur Frage

Was hilft bei multiple sklerose (Kiffen vieleicht)?

Bei mir wurde in einer Klinik (neben Neurodermitis, Vitamin B12 Mangel, paranoiden Psychose aus dem schitzophrenen Formenkreis) multiple sklerose diaktioniert... Da ich gerne Kiffe will ich eigentlich wissen ob das hilft ? Auch möchte ich wissen was mich erwahrtet ... Rollstuhl ? Ich wohne in einer Außenwohngruppe eines Heims für "psychisch Genesende" und wollte eigentlich ausziehen. Jetzt bin ich 36 Jahre, ist von einer eigenen Wohnung abzurahten ? Danke für die Hilfe "..."  schadet oder kommt multiple sklerose vom Kiffen ?

...zur Frage

Kann man kann Multiple Sklerose (MS) mit zwei Baustrichen testen?

Mein Hausarzt behauptet man kann die Krankheit Multiple Sklerose (MS) mit zwei Strichen auf dem Bauch testen, wenn der Bauch dabei zuckt ist alles in Ordnung. Ist das so?

...zur Frage

Was ist die Krankheit MS (Multiple Sklerose) genau?

Steht oben. Danke im voraus. MFG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?