Multiple Sklerose (MS) vererbbar? In zusammenhang mit Depressionen?

5 Antworten

Stimmungsschwankungen gehören zum Kranheitsbild der MS...Meine Tochter hat MS seit 7 Jahren und das auch hin und wieder.Mit dem vererben ist man sich nicht so ganz sicher.Meine Nichte hat das auch...also die Cousine meine Tochter.Die Neurologen schliessen das nicht ganz aus...eine gewisse Anlage dazu.Da scheiden sich die Geister und Meinungen.

Nein, MS wird nicht vererbt und hat (zumindest direkt) auch nichts mit Depris zu tun.

MS ist ein entzündlicher Vorgang mit teilweisen gravierenden Folgen - das kann natürlich zu Depressionen führen, aber muß es nicht.

Hallo

Ich leide an Chronisch primär progrediente Multiple Sklerose und ich habe 4 Kinder 3 Jungs und 1 Tochter ich habe sie alle 4 testen lassen und alle 4 haben es ! Heidelberg so wie Stockholm hatten die selben Ergebnisse ! Mir wurde schriftlich mitgeteilt das die art von MS die ich habe zu 33 % vererbbar ist also meinen Vater hat es übersprungen meine Oma starb daran und mein Urgroßvater auch hat die Nachforschung ergeben es kann Generationen überspringen ! Das Schupp-Förmige ist nur zu 9,25% vererbbar aber das Chronisch zu 33% !!!

LG Jürgen

Was möchtest Du wissen?