Multimeter anzeige "umrechnen"

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ich bin mir 1000% sicher, dass du hier nicht 375 mV sondern 37,5 mV gemessen hast. und in der anderen Stellung dann eben nur noch 36 so genau messen die wenigsten Multimeter in diesem Bereich. achte noch mal auf das Komma....

jedenfalls scheint die Batterie im Brummer zu sein....

lg, Anna

Wenn es ein digitales ist, und es 375mV anzeigt, hat die Batterie noch 375mV (bzw. du musst das Messgerät eine Stufe kleiner schalten, um die genaue Spannung zu sehen).

Wenn es noch so ein altes analoges mit Nadel ist, dann ist der rechte Rand 20 V und du musst mal gucken, ob du irgendwo ne Skala hast, die rechts mit 20 aufhört.

Joggel92 05.07.2012, 14:14

Hallo. Es ist ein digitales Multimeter!

Der Schalter ist auf 20 gestellt, heißt das nicht, dass ich das "Ergebnis" mit 20 multiplizieren müsste? Kann mich da nur noch wage aus dem Physikunterricht erinnern :D

0
daCypher 05.07.2012, 14:19
@Joggel92

Ne, das digitale rechnet das automatisch aus. Kann aber sein, dass die 375mV recht ungenau sind.

0
Joggel92 05.07.2012, 14:29
@daCypher

Wenn ich den Schalter auf 200 hab werden mir aber 36mV angezeigt. Muss ich nicht doch selbst multiplizieren?

0
unlocker 05.07.2012, 14:32
@Joggel92

wer misst misst Mist. Umso höher der Messbereich und umso kleiner die gemessene Spannung umso größer der Messfehler.

0

wenn das ein digitales ist dann ist die Batterie kaputt. Da brauchst nix umrechnen, 20 (V) ist in dem Fall die Maximalanzeige in dem Bereich

Joggel92 05.07.2012, 14:45

Ja danke, das stimmt. Hab es gerade bei der Autobatterie drangehängt und da kamen bei der Schalterposition 20 1295mV raus, also 12,95V. In dem Fall hat meine 6V Batterie nur noch 3,75Volt und ist somit im Eimer. Danke!

0

Hallo Joggel92,

wenn Du Dir sicher bist die beiden Multimeterdrähte korrekt an die Pole gelegt zu haben (vielleicht ein bisschen reiben um den Übergangswiderstand klein zu halten) und Du weiterhin sicher bist 20V Gleichstrom eingestellt zu haben und Dein Multimeter hat intern eine funktionstüchtige Batterie und dann immer noch 375mV misst, dann hat die Batterie 375mV. Mit anderen Worten sie ist defekt. Tut mir Leid aber so ist's.

LG. Taouri

Joggel92 05.07.2012, 14:24

Ja sie ist korreekt angeschlossen. Gut, ich hatte vermutet, dass die Baterie kaputt ist, da mein Moped nichtmehr anspringt ;) Ist erst ein Jahr alt, aber kann man nichts machen.... Wird wohl den Winter nicht überstanden haben.

Gruß und Danke für die hilfreiche Antwort!

0
Joggel92 05.07.2012, 14:27
@Joggel92

Komisch ist aber, dass wenn ich den Schalter auf 200 stelle, mir 36mV angezeigt werden. MUss ich das dann nicht einfach mit 200 multiplizieren?

0

Um deine Frage vernünftig beantworten zu können müsstest du einige Angaben genauer machen. Okay, aus dem bisherigen Text ist ein Digitalvoltmeter vorhanden. Welches denn genau, welcher Hersteller welches Model? Hat dies automatische Umschaltung von ~ auf = oder getrennte Messbereiche die voreingestellt werden müssen?

Was zeigt die Batterieanzeige vom Messgerät an, kann von voller Batterie im Messgerät ausgegangen werden? Deine Angabe, ist auf "20" eingestellt hilft wenig bis überhaupt nicht, solange unklar bleibt auf was sich diese 20 beziehen. Millivolt, Volt, und Gleich- oder Wechselspannung? Muss sich doch interpretieren lassen.

Nochwas zur Batterie selbst, die gemessen werden sollte. Hat diese verschraubbare Deckel, also sowas wo man mal nachsehen kann ob noch genügend destiliertes Wasser drin ist. Pegelstand der Flüssigkeit kontrollierbar?

Wenn ja, schau mal nach, ob dort nicht ne Menge destiliertes Wasser fehlt, weil verdunstet usw. Desweiteren, warum interessiert dich nur der derzeitige Spannungszustand? Wichtig wäre doch auch, ob sich diese Batterie noch ordnungsgemäß laden lässt, wie sie sich dabei verhält und wie sie sich nach dem laden verhält.

Solange die letztgenannten Punkte nicht geklärt sind, macht die Messung wenig Sinn und kann keine verbindliche Aussage über den Akku gemacht werden.

Wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, rechnest Du Anzeigewert mal Meßbereich durch Skalenendwert.

Joggel92 05.07.2012, 14:17

Also 375mV mal 20? Sind dann ja 7,5V...

0
Posaunist 05.07.2012, 14:25
@Joggel92

Normalerweise sollte Dein digitales Multimeter den genauen Wert anzeigen, aber 7,5 V ist möglich, da die Leerlaufspannung höher liegt als die Spannung unter Last.

0

Was möchtest Du wissen?