Multifeed Satanlage Empfehlung - Hotbird/Astra

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es hört sich so an, als wäre ein Baum in den Empfangsbereich gewachsen. Lass das mal überprüfen. Ob die 100er Schüssel besser ist als die 80er kann ich nicht sagen. Eine gute 80er kann besser sein, als eine schlechte 100er. Multifeedschiene ist besser. Ich würde eine nehmen die für die Schüssel gedacht ist. Die sind stabiler als die universellen. In der Regel sind die Positionen der LNBs markiert. Einfach den wichtigsten Satelliten mit der Schüssel eindrehen, den zweiten dann in dem Du das LNB langsam auf der Schiene verschiebst bis Empfang da ist. Keinen billigen Baumarktswitch verwenden. Ist er im Freien muss er wasserdicht sein. LNBs einfach gute verwenden. Bei einer 80er Schüssel dürfte selbst das schlechteste noch guten Empfang bringen. Alps, Inverto sind ganz gut. Wie gesagt, den Hauptteil macht die Schüssel aus. Sie muss frei sein und stabil montiert und eine gute Qualität haben. Bei 80 cm muss das Bild super sein. Bei einem aufziehenden Gewitter mit starkem Regen und dicken Wolken wird auch eine 180 cm Schüssel ausfallen. Wenn Du wirklich den besten Empfang haben willst und der Preis keine grosse Rolle spielt, dann kauf Dir eine Kathrein 90cm Schüssel. Die hat schon einen Multifeed-Adapter für Astra und Hotbird dabei. Für weitere gibt es einen Zusatz. Die LNBs kann man nur auf den richtigen Stellen montieren. Da sind Rasten. Die LNBs sind vollkommen wasserdicht in einem Gehäuse und haben eine sehr gute Qualität. Auch die Schüsseln sind sehr exakt und halten viele Jahre, (Kathreinanlagen aus der Anfangszeit tun immer noch ihren Dienst:) Alle Komponenten kann man auch nach Jahren noch austauschen.

http://www.amazon.de/Kathrein-CAS-90-SAT-Antenne-multifeedfähig/dp/B00008AOH1/ref=sr12?ie=UTF8&qid=1378121919&sr=8-2&keywords=kathrein+cas+90

Dazu zwei UAS 571 LNBs.

Darius20031984 02.09.2013, 17:40

Danke für die Antwort. An Bäumen usw. kann es nicht liegen da hier nicht mehr gewachsen und dazugekommen ist. Wenn dann ist es der Dachüberstand der etwas im Weg ist und das wahrscheinlich durchnässte LNB. Das will ich jetzt mit einer besseren Anlage kompensieren und brauche hierzu Vorschläge für eine "referenzklasseähnliche" Anlage die mir eine gute Qualität bringt.

Nach langem Überlegen und googlen bin ich jetzt auf folgende Zusammenstellung gekommen, da ich nicht übermäßig ausgeben kann - bis 140 EUR sollte alles max. kosten:

  1. Gibertine 85 SE Schüssel ALU
  2. 2x Inverto Premium Black LNB oder 2x SMART Titanium - bin da noch nicht sicher welcher da besser ist, farbtechnisch eher Smart.
  3. Multifeedhalter Gibertini SE 2-fach ALU/Stahl
  4. DiseqC 2/1 EMP Centauri Schalter ProfiClass Alles Zusammen ca. 125EUR inkl. Versand. Denke ist ein guter Preis.

Jetzige Anlage: 85cm NoName Schüssel für ca. 30 EUR aus Stahl, Inverto Lemon Monoblock 0,2dB

Was haltet ihr von meiner neuen Zusammenstellung ? Ist das eine gute Anlage und bringt diese auch gute Quali? Oder sollte es doch eine günstige 100er Schüssel sein?

0
Darius20031984 02.09.2013, 18:10
@Darius20031984

Habe gerade noch eine gute 100er Schüssel von Gibertini XP gefunden die bringt anscheinend 2dB mehr. Wofür sollte ich mich entscheiden?

0
chris0301 04.09.2013, 11:10
@Darius20031984

Die sind auch nicht schlecht. Wie gesagt, eine 80cm Schüssel eines guten Herstellers reicht auf alle Fälle für ein gutes Bild. Sogar eine 60er Schüssel die gut gemacht ist reicht für 1-4 Teilnehmer. Wenn dann immer noch kein gutes Bild da ist, dann MUSS ein Baum oder das Dach den Empfang stören!

0

Also wenn du mit einer 80 cm Schüssel nur so wenig Pegel hast, ist da aber richtig was im argen. (Ramsch aus dem Orient Shop oder Baumarkt???)

Mit einer guten 45er Tritenne von Technisat habe ich 100% Pegel und 97% Qualität bei Hotbird und Astra.

Du brauchst keine größere Antenne, du brauchst bessere Qualität.

chris0301 02.09.2013, 13:44

Unfug! Eine 45er Antenne hat einen zu kleinen Öffnungswinkel und zu wenig Gewinn. Sie entspricht nicht den Richtlinien von Astra. Es kann jetzt oder in Zukunft zu Gleichkanalstörungen unterschiedlicher Satelliten kommen, ausserdem ist die Schlechtwetterreserve gleich Null. Die Anzeige von Pegel und Qualität von einem Fernseher oder Receiver sagt nichts darüber aus wie stark das Signal wirklich ankommt. Wer eine gute Schlechtwetterreserve haben will, keine Störungen durch Nachbarsatelliten und auch in einigen Jahren keine Probleme, der sollte mind. 80 cm wählen und einen Markenhersteller. Kein Baumarktschüsseln. Da stimme ich Dir zu.

1
Colopia 03.09.2013, 07:42
@chris0301

Das mit den Öffnungswinkel mag stimmen, ist aber vollkommen uninteressant. Hier kommt es zu keinen Störungen. Und mit einem guten LNB ist der Pegel nicht am Receiver sondern am professionellen Antennenmessgerät wie von mir beschrieben. Astra hat keine "Richtlinien" sondern empfehlt (unter Berücksichtigung, dass es auch Baumarktschrott gibt)
Schlechtwetterreserve: (Ein Wort vom Ende der 1980er!!!) Du guckst beim heranziehen eines störenden Stark-Unwetters genau eine Minute länger fernsehen als andere. Ansonsten hast du mit deiner 80cm Bausünde keinerlei Vorteile...

0

Was möchtest Du wissen?