Multi Connect Abzocke

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hey. Ich hab gestern auch einen solchen Brief erhalten. Allerdings steht bei mir nichts davon dabei, wann ich eine solche Nummer angerufen haben soll. Lediglich steht hier: Rechnung vom 9.3.2012, also nicht von vor über einem Jahr, wie bei euch. Allerdings sind bei mir Erinnerungen hochgekommen, als ich den Brief erhalten habe, weil ich vor über einem Jahr schon einmal einen solchen Brief erhalten habe. Blöderweise hab ich damals den Betrag einfach überwiesen, weil ich dachte, irgendwo ausversehen angerufen zu haben. Blöd von mir. In der Zwischenzeit hat auch mein Papa einen solchen Brief erhalten (anderer Haushalt) er hat sich damals mit denen angelegt. Hat bei denen angerufen (14ct die Minute) und wollte einen Einzelverbindungsnachweis. Den hat er dann auch bekommen, für 50€(!!!!!) dort standen dann irgendwelche Nummern, die er niemals angerufen hatte, 5€ für teilweise eine Minute wurden da abgerechnet. Er hat das Ganze damals seinem Rechtsschutz übergeben, der meinte, er solle es auf keinen Fall zahlen und nicht weiter darauf eingehen. Dann kamen weitere Briefe, die er einfach nicht beachtet hatte. Jetzt hat er seit circa 3 Monaten nichts mehr von denen gehört. Aber ich denke, das es kein Zufall sein kann, das ihr in den letzten Wochen, mein Papa zuvor, und jetzt auch ich, solch einen Brief erhalten. Da steckt sicherlich eine Abzocke dahinter. Ich für meinen Teil, werde auf den Brief nicht eingehen. Hoffentlich schreiben die mich nicht noch einmal an. Ich versteh gar nicht, das die mit ihrer Masche durchkommen. Ich dachte immer, das für alles, wo ich anrufe, der Betrag auf meiner Telefonrechnung erscheint. Schließlich zahle ich ja an meinen Telefonanbieter. Naja. Manchmal ist alles schon sehr verschwommen, und man kann nicht dahinter blicken. Das so etwas überhaupt erlaubt ist, ist wirklich krass. Die Welt ist doch eh schon schlecht genug und dann sitzen da auch noch irgendwelche Idioten, die dir noch zusätzlich das Geld aus der Tasche ziehen. Was mir da einfällt, das an dem Brief eine Münchner Adresse auftaucht, die Bankverbindung von der Frankfurter Sparkasse ist, und der Sitz der Firma in Düsseldorf sein soll. Kenn mich da nicht so gut aus, aber das finde ich dann doch etwas seltsam, vorallem weil diese drei Orte nicht wirklich irgendwas miteinander zu tun haben. Auf jedenfall werde ich diese MultiConnect GmbH einfach mal ignorieren. Ich hoffe, das ich damit das erziele, was ich möchte. Meine Ruhe. Dazu kommt, das sie meinen Namen in der Anschrift falsch geschrieben haben, da fehlt ein Buchstabe in meinem Nachnamen. Also bin das ja dann nicht ich, oder?!?! :)

Hey...habe auch am 22.03.2012 so ein Wisch bekommen. Angeblich hab ich im Juli und August 2010....also for bald zwei Jahren zweimal bei ner 0900 Nr. angerufen. Lustigerweise beide Telefonate über genau 1.67 Euro......und natürlich 12,50 Mahngebühren. Habe dort einen Brief mit Rückschein mit meinen offen Fragen hingeschrieben....sind aber in Ihrem Antwortschreiben gar nicht drauf eingegangen und haben nochmal ne Woche Zahlungsaufschub gewährt. Schreib jetzt nochmal hin...mit ein Paar Paragraphen und nochmals mit ein paar Fragen.

Übrigens ist die Multiconnect nur ein Verbindungsnetzbetreiber ! Das heißt, das sie die möglichen Forderungen gar nicht eintreiben dürfen, weil die nicht Vertragspartner sind. Es müßte mindestens eine Forderungsabtretung des eigentlichen Vertragspartner beiliegen...das ist der, der hinter dem Dienst der angerufenen Nr. steckt.

Ich freu mich schon, welches Gericht sich einer Forderung von bei mir 3.99 Euro annimmt....hihi

cudini 31.03.2012, 15:56

Ein Verbindungsnetzbetreiber hat keinen Anspruch auf Gebührenzahlung eines Telefonkunden, wenn er eine Plattform für Mehrwertdienste wie 0900 oder 0190 betreibt. Das hat der Bundesgerichtshof in einem heute veröffentlichten Urteil entschieden (Az.: III ZR 3/05). Die Richter wiesen damit die Klage eines Betreibers ab. Er verbinde lediglich Telefonate zwischen den Netzen, hieß es zur Begründung. Durch einen Anruf entstehe nur ein Vertrag zwischen dem Kunden und einem dritten Anbieter. Der Plattformbetreiber von 0900- oder 0190-Nummern trete dem Telefonkunden gegenüber nie auf, sondern vermiete die Nummern an Dritte. Bei diesen rufe der Telefonkunde dann über die teure Nummer an, hieß es. "Für den Nutzer war die Mitwirkung des Verbindungsnetz- und Plattformbetreibers an dem Zustandekommen der Verbindung von seinem Telefonanschluss zu dem Mehrwertdienst nicht zu erkennen", argumentierte der unter anderem für das Telekommunikationsrecht zuständige III. Zivilsenat des BGH. Einen Zahlungsanspruch habe nur der Mehrwertdienste-Anbieter.

0

Hatte auch diesen Ärger mit einer 0900 Nr., bei der ich nachts um 1:30 angerufen habe soll. Einfach bei der Telecom anrufen, (0800 330 1000) und einen Einwand dagegen erheben. Das machen die sofort. (Zusätzlich kann man für 10,00€ die 0900-Numern blocken lassen, dann ist man auf der sicheren Seite.)

Habe auch ein Schreiben erhalten. Soll 2010 und 2011 für ca. 3EUR 0900-Nummer benutzt haben, mit 12,50EUR incl. Mahnung. Zweites Schreiben dann bereits von der DIAGONAL Inkasso ca. 50EUR - habe allerdings die alten Rechnungen von meinem Telefonanbieter mit Einzelverbindungsnachweis! Hab niemals eine 0900 gewählt!

Leute, das ist doch pure Abzocke! Blos nicht bezahlen! Ich warte bis was vom Amtsgericht kommt - also nieeeee!!!!

Ihr müßt das alle melden, Bundesnetzagentur, Telefonanbieter, etc. Wer es dick auf der Tasche hat sollte per Anwalt und Gericht die beiden Anbieter verklagen!

Hallo Janine,

ich habe heute ebenfalls ein derartiges Schreiben bekommen mit ähnlichem Inhalt, aber ebenfalls 12,50 EUR Mahngebühren, von der Firma MultiConnect GmbH. Ich soll angeblich in 2010 dreimal eine 0900er Nummer gewählt haben.

Da ich solche Briefe von im Netz bekannten Firmen schon mehrfach bekommen habe, werde ich zunächst nichts unternehmen. In den meisten Fällen kommen noch ein, zwei Briefe und dann nichts mehr.

Ich hoffe, dass der Gesetzgeber endlich mal gegen diese Verbrecherfirmen vorgehen wird.

Ich habe dir zwar nicht helfen können, aber zu wissen, dass man nicht allein mit so "netter" Post bombardiert wird, ist ja für dich vielleicht auch schon eine Hilfe.

Viele Grüße, Antje

Ich hab auch ein Brief bekommen aber diesmal von deren Anwalt . Ich hatte das letzte mal 5/2012 mit denen zu tun weil ich ne 0900nummer angerufen habe aber mein Vater hat das Geld bezahlt und jetzt 1 1/2 Jahre später kommt ein Brief das ich 71 € nochwas bezahlen soll ! Und ich habe angeblich Mahnungen bekomm

Sorry hört sich zwar jetzt komisch an aber ich habe da vielleicht ein bißchen hintergrundwissen da ich den betreiber der 11878 sehr gut kenne ! Mir würde helfen zu wissen ob ihr irgendwann kurz vor den angeblichen Telefonaten irgendwie mit einem Schlüsseldienst zu tun hättet ?

Was möchtest Du wissen?