Muffen zusammen gefallen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das kann mehrere Ursachen haben, Ofentür zwischen drin geöffnet, zu hoch gebacken, zu viel Backpulver, u.s.w. Zuerst werden die trocknen und dann die feuchten Zutaten getrennt voneinander verrührt, dann wird es nur kurz verarbeitet (untergehboben), d. h. es darf nicht zu lange gerührt werden...gutes Gelingen :-)

Pummelweib 10.03.2014, 12:05

...evtl war auch die Backtemperatur zu hoch, die Temperatur drosseln und dafür den Teig (Muffins) etwas länger drin lassen. Hier mal ein anderes Rezept:

Apfelmuffins mit Zimtkruste

Zutaten (Ergibt ein Backblech mit 12 Muffins)

250 gr Mehl 1 TL Backpulver 1/2 TL Natron 1/2 TL Salz 120 gr Butter 200 gr Zucker 2 Eier 1 Päckchen Vanillezucker 200 gr Äpfel geschält entkernt und klein gewürfelt Zutaten für die Streusel:

70 gr Zucker möglichst Brauner Zucker 1 EL Mehl 1 Prise Zimt gemahlen 1 EL Butter Zubereitung

Den Ofen auf 180°C vorheizen und das Muffinblech fetten oder die Papierförmchen hineinstellen.

Eier, Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen.

Mehl, Backpulver, Natron und Salz vermischen und unterheben.

Gewürfelte Äpfel unterrühren und die Masse in die Muffinförmchen etwa ¾ mit dem Teig füllen.

Für die Zimtstreusel den Zucker mit dem Mehl und Zimt vermischen, dann die Butter dazugeben.

So lange zwischen den Fingern verreiben, bis eine streuselige Konsistenz erreicht ist. Die Muffins damit bestreuen und ca. 20 Minuten backen.

Gutes Gelingen :-)

Quelle: https://www.netto-online.de/Apfelmuffins-mit-Zimtkruste.chtm

0
Pummelweib 12.03.2014, 11:34
@Jasburg

Bitteschön...habe ich gerne gemacht, übrigens danke für dein Kompliment freu :-)

0

Was möchtest Du wissen?