Müste ma wegen dem Flüchtlingstrom nicht mit Russland verhandeln, wer ist zuständig?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Der Verhandlungspartner wären die USA, denn die induzieren durch ihre Angriffskriege souveräner Staaten weltweit Flüchtlingsströme wie in Jugoslawien, Irak, Libyen, Afghanistan, Syrien... und schwächen damit nachhaltig ihre Konkurrenten in Europa.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man müsste mal mit den Amis verhandeln. Die sind doch zum größten Teil schuld daran. Wenn die jährlich 2Mio. aufnehmen müssten, egal wer kommt, Aufnehmen und dann prüfen, dann wären die Kriege im Nahen Osten ganz anders abgelaufen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
25.01.2016, 14:30

wieso verhandelt die "wir schaffen es" denn mit der türkei wenn usa der richtige ansprechparnter ist? ablenkung wir machen/schaffen alles?

0

Und was hat Russland damit zu tun?  

Das da unten die Post abgeht haben wir Fanatikern des Islam und den Regime Changes der USA und Nato zu verdanken,  deren Interventionen da unten Terrorismus relativ nahe kamen 

Von den hochgerusteten Rebellen die dann später wieder böse waren weil sie nicht mehr nützlich für Amerika waren mal ganz abgesehen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
25.01.2016, 13:25

also müste man mit usa verhandeln?

0

Ich glaube die Russen haben damit am wenigsten zu tun, es waren die USA die den Bürgerkrieg in Syrien provoziert haben.

Besonders witzig fand ich letzte Woche die Meldung, dass die Finnen Flüchtlinge die mit Fahrrädern über Russland kommen nach Russland zurück schicken wollten.

Wie blauäugig muss man eigentlich sein, dass man glaubt man könne einem Nachbarland Sanktionen aufs Auge drücken und dann im selben Atemzug mit diesem Nachbarn über die Rücknahme von Flüchtlingen verhandeln?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
25.01.2016, 19:43

sind russen sehr gute schachspieler?

ja sicher auf die rab hat was mit usa zu tun?

also sollte ja nur eine frage sein ob alles zufall ist oder man auch was anderes stecken  könnte?

0
Kommentar von PatrickLassan
26.01.2016, 14:48

 es waren die USA die den Bürgerkrieg in Syrien provoziert haben.

Dass den Syrern die Herrschaft des Assad-Clans einfach nicht mehr passte und dass es deshalb zum Bürgerkrieg kam, ist als Erklärung wohl zu einfach.

0

Liebe(r) robi187, auffällig ist, dass der große Flüchtlingsstrom aus Syrien in Richtung Westeuropa erst begann, als die Russen als Verbündete des syrischen Machthabers in den dortigen Bürgerkrieg mit Truppen, Bombern und Waffen eingriffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
27.01.2016, 14:57

könnte sein deshalb die frage. aber auch das jetzt sehr leise mit westerweiterung in der ukraine, sind dies auch in kriegs not oder werden dies nicht auch verfolgt?

auf einmal gibt es eine domo (berechtig oder nicht) von russen in D?

alles für mich sehr seltsamm und alles hat nicht miteinader zu tun?

mag sein oder auch nicht wer weis das schon?

0
Kommentar von VladimirMakarow
31.01.2016, 21:12

Jaja genau der böse Putin hat das alles mit Lenin und Stalin geplant 

Und er war es der seit 53 ein Drama nach dem anderen im nahen Osten produziert hat, der sich als amerikanischer Soldat immer auf Bildern verkleidet hat etc Nur um das friedliche und unbeteiligte Amerika als böse hinzustellen ne ;)???  

Oh Stalin mein Herr schick Hirn 

1

Und was hat nun Russland damit zu tun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
25.01.2016, 14:54

nicht so lange ist es her als man über die ukraine sprach und über die krim? es gab viele warnungen? und jetzt soll das alles zufall sein? ist einfach nur eine frage?

ja sicher usw aber auch ???

0

Die allermeisten Flüchtlinge aus Syrien fliehen nicht vor dem IS, sondern vor Assad. Dass dieser sein Volk bombardiert, kann man nun nicht den USA vorwerfen. Dass Russland wiederum den Diktator Assad unterstützt, macht die Lage für die Menschen in Syrien noch schlimmer. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
25.01.2016, 14:59

wie auch immer was haben wir damit zu tun? wieviel kriege gibt es auf der welt und dürfen alle kommen oder nur bestimmte gruppen?

welche länder nemen keine flüchtlinge auf?

meist sieht man die not in den gesichter? bei wirtschaftsflüchtling sie man keine not sondern ansprüche, in den gesichter?

aber es gibt welt weit grosse not?

0
Kommentar von BigBen38
16.03.2016, 15:25

Offizielle Angaben sprechen von 23% aus Syrien.

Allerdings ist dies stark zu bezweifeln, da davon gut 60-70% ohne Papiere ankommen und lediglich die Behauptung ausreicht, sie kämen von dort.

90% der Einwanderer sind junge Männer zwischen 16 und 35.

Etwas das man gerade in einem Kriegsgebiet so nicht erwarten dürfte.

Insbesondere, wenn man dann sieht, wieviele Einwohner Syrien vor 5 Jahren hatte...

Dann sind 187% aller Syrer zwischen 16 & 35 in Deutschland.

Weitere 380% auf dem Weg hierher.

Es kann also hier irgendwas nicht stimmen.

Ebenso die angebliche Zahl von 800.000

Da pro Tag an jedem Grenzübergang ca. 3.000 Einwanderer kommen.

Bei 10 Grenzpunkten wären das 30.000

Am Tag! 

Oder 900.000 im Monat.

Irgendwie werden wir hier gerade massiv belogen.

0

Nichts ist Zufall....

Gibt n Zitat...von wem weiss ich grad nicht...

" wenn in der Politik etwas geschieht, kann man sicher sein, das es kein zufall, sondern genau so geplant war."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
25.01.2016, 13:23

wer könnte der planer sein?

0

Was möchtest Du wissen?