Müsste ich mir ernsthafte Sorgen machen, wenn ich plötzlich dem Wahnsinn der Normalität verfallen würde?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Indem du dich hinsetzt, dir Zeit für dich nimmst, sodass dich niemand stören kann. Gehe dann Mental an einen Ort zurück, an dem du noch "funktioniert" hast. Versuch so viele Details in dich aufzusaugen, wie es nur geht.

Mach das ein paar mal und du bist wieder der alte :)

Soso, es stört Dich also, kein Eigenbrötler zu sein und möchtest da wieder hin.. ich würde mehrere Monate in einer einsamen Hütte auf den Bergen vorschlagen, vielleicht ein paar Ziegen um selber Käse zu produzieren, Viel Erfolg.

Sei doch einfach die, die du bist. Warum gegen das arbeiten, was scheinbar du von selbst bist? Überlege mal, ob es nicht nur gespieltes Gehabe deinerseits war, als du sooooo authentisch dich gegeben hast.

Wahnsinn13 22.02.2016, 22:00

Ich werde es mal überprüfen. 

0
Wahnsinn13 23.02.2016, 20:14
@Wahnsinn13

So, mein vorläufiges & aktuelles Ergebnis nach einem Tag Überprüfung: Kein gespieltes Gehabe, alles echt ;) 

0
Still 24.02.2016, 09:16
@Wahnsinn13

Dann ist es genau so authentisch, dass es jetzt nicht mehr vorhanden ist. Wenn du es gezielt herbeiführst, ist es schlichtweg künstlich.

0

Sei du selbst? Mache die Dinge, die du willst, in dem Moment, wo du sie tun willst. Mache nichts, nur weil andere es von dir erwarten oder weil du Angst hast, etwas zu tun. Bleib du und du wirst wieder so werden

Mann, formulierst du schwammig.

Und was hat es mit Authentizität zu tun, dass du in Gruppen manche Sachen nicht tun magst bzw. du ein Handicap hast?

Was möchtest Du wissen?