müsste er sich nicht eigentlich glücklich schätzen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Na ja vielleicht hat sie Charakter nicht als Lebensgefährtin nicht sonderlich viel zu bieten, Und dann bringen ihr die ganzen Äußerlichkeiten auch nichts.

Egal ob jemand arm oder reich, schön oder hässlich, dick oder dünn oder was auch immer ist:

Zwei Menschen müssen auch vom Charakter her zusammenpassen, und wenn beide eben unterschiedliche Vorstellungen davon haben, wie schnell oder langsam eine Beziehung Fahrt aufnehmen soll, Dann kann das eben auch dazu führen dass man nicht zusammen kommt.

Aber bloß weil jemand vielleicht äußerlich attraktiv, wohlhabend und insgesamt eine sogenannte gute Partie ist, bedeutet das nicht automatisch dass diese Person mehr wert ist als jemand anderes.

Und insofern Muss sich auch niemand glücklich schätzen, eine bestimmte Personen für sich zu gewinnen oder nicht.

Denn letztendlich heißt dein Satz ja nichts anderes als dass er froh sein kann, wenn er so eine Frau überhaupt abbekommt.

Und das ist furchtbar abwertend ihm gegenüber.

ich bin auch der meinung, dass der charakter ausschlaggebend ist. ich finde jedoch nicht, dass man den charakter nach 2-3 mal treffen mit einer person beurteilen kann man kann lediglich sagen ob sie sympathisch ist oder halt eben nicht. 

0

na ja, dann war sie ihm halt nicht sympathisch genug. Aber dennoch muss er nicht froh sein, wenn er so jemanden abbekommt.

1

Du bist sehr oberflächlich!

Warum sollte er sich bitte glücklicher schätzen als sie? 

Nett, wie du aspekte erwähnst, die offensichtlich für dich eine rolle spielen, in klammern aber  vermerkst, dass das sooo unwichtig ist, um am ende dann zu fragen, ob er sich nicht hätte glücklich schätzen müssen, weil sie ja so viel besser war als er. Ich empfinde deine schilderung als armutszeugnis, für dich und sie, falls ihr nicht dieselben personen seid und insofern kann ich aus voller überzeugung sagen: sie war und ist keineswegs "besser" als er. Das charakterlich und wahrscheinlich auch menschlich ist wohl eher das gegenteil der fall. 

er soll sich glücklicher schätzen weil sie aus einem besseren umfeld kommt als er und sonst auch alles hat was man braucht.  zudem nur auch noch aus dem grund, dass sie vorher fast noch nie mit typen draussen war und er sozusagen die ehre hat dies zu können.

0
@doubiedou

Ich habe dich schon beim ersten mal verstanden und verweise nach wie vor auf meine hauptantwort. Dein kommentar hat es für mich nur noch schlimmer gemacht. 

0

Muss da konstanze85 voll zu stimmen. Verstehe nicht wie man so oberflächlich denken kann und Menschen darauf reduziert werden, wie viel Vermögen sie haben und aus welchem Land sie kommen.

1

Du schreibst den Menschen also unterschiedliche "Wertigkeit" zu, abhängig von dem, was sie so zu bieten haben?

Das ist traurig.

aber realistisch

das leben ist kein ponyhof, auch wenn politik, schule und medien euch das weißmachen wollen

0

Was möchtest Du wissen?