Müssen wir zum Familiengericht, wegen 3 anzeigen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da hat das Familiengericht nichts mit zu tun,das sind alles Straftaten die da im Raum stehen,dein ältester Bruder ist volljährig und wird nach Erwachsenenrecht bahandelt,und was da vorgeworfen wird sind keine Kleinigkeiten,schon alleine die Bedrohung mit dem Messer wird nicht unter einem Jahr oder Geldstrafe bestraft,und das ander dazugerechnet wird mit Sicherheit zu einer Freiheitsstrafe führen,besonders wenn er schon vorbestraft ist.

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__241.html 

Was Dich betrifft so wirst auch Du nach erwachsenen Strafrecht behandelt,und der Vorwurf ist auch da keine Kleinigkeit,besonders wenn es um Kinder geht verstehen Staatsanwälte und Richter keinen Spass,da wird auch auf Dich ein Verfahren zukommen.Ihr werdet alle getrennt vorgeladen,aber zur Vernehmung muss man nicht erscheinen,das nur wenn die Vorladung von einem Staatsanwalt angeordnet ist,dann ist persönliches Erscheinen Pflicht,ansonsten kann man zwangvorgeführt werden.Man muss bei der Polizei nur Angaben zur Person machen,ansonsten hat man als Beschuldigter das Recht die Aussage zu verweigern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von miller361
02.02.2017, 19:41

Dankesehr für die Hilfe. Mein kleiner Bruder (11) will nun aber die ganze Wahrheit sagen nämlich, dass er es sich das nur ausgedacht hat, Weil er halt sauer war. Wird das Verfahren dann eingestellt, weil ja keine straftat begangen wurde und da er eh unter 14 ist kann er ja für Sonen Mist nicht belangt werden oder ? 

0

Ihr solltet alle samt an euren Manieren arbeiten. Was ihr da macht ist asozial. Mancher würde euch als Assifamilie bezeichnen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von miller361
02.02.2017, 19:13

Stimmt wir müssen uns bessern, da gebe ich dir recht und deswegen möchte ich auch so schnell wie möglich hier ausziehen, damit nicht noch mehr Streit Kommt...

0

Was möchtest Du wissen?