müssen wir wänder renovieren die wir nicht gestriechen haben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Durch den Einzug habt ihr die Wohnung so übernommen, wie die Vormieterin sie hinterlassen hat. Damit seid ihr in ihre Pflichten eingestiegen.

Unkonventionell gestrichene Wände werdet ihr deckend mit hellen Farben überstreichen müssen - wenn das überhaupt möglich ist.

Evtl. muss auch neu tapeziert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr keine offizielle Übergabe gemacht habt und die SChäden "abgenommen" wurden, ist das wohl tatsächlich euer Problem.

Natürlich möchte der Vermieter die Wohnung so wiederhaben, wie er sie abgegeben hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, müsst ihr. Denn ihr habt die Wohnung in dem Zustand vom Vormieter (hier deine Schwägerin) übernommen. Eine Übergabe durch den Vermieter fand ja gar nicht erst statt.

nach unserm einzug sind uns kleiner mängel auf gefallen

Habt ihr die denn jemals dem Vermieter mitgeteilt? Insbesondere die Farbe an der Tür könnte ohne weiteres von den Renovierungsarbeiten deiner Schwägerin  stammen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mandys1
29.01.2016, 17:27

Na klar han dem Vermiete eine Mängel liste zukommen lassen und jetzt behauptet er nie eine bekommen zuhaben

0

Bunte Wände müssen auf Verlangen des Vermieters auf jeden Fall neutral gestrichen werden. Das wird euch also nicht erspart bleiben, weil ihr das damals so übernommen habt.

Kleine Macken muss man nicht reparieren, das ist normale Abnutzung und mit der Miete abgegolten.

Also Wände neutral streichen, Dübellöcher verschließen, und durchwischen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mandys1
29.01.2016, 17:22

Meine schwägerin hat die farblichen wände aber auch so übernommen weil sie die wohnung schnell braucht also weiss der vermieter ja von den wänden

0

Was möchtest Du wissen?