Müssen wir uns privat krankenversichern bei Anmeldung eines Kleingewerbes?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich hätte gerne gewußt, wie es mit der Krankenversicherung steht, wenn wir ein Kleingewerbe anmelden würden.

Da es keine Kleingewerbe gibt, stellt sich die Frage nicht.

Wenn neben einer versicherungspflichtigen Hauptbeschäftigung ein Gewerbe ausgeübt wird und dies finanziell und zeitlich klar im Hintergrund steht, ändert sich der Status nicht (pflichtversichert nach § 5 SGB V).

Die Nebentätigkeit ist nicht beitragsrelevant (§ 240 SGB V).

Im Zweifel immer an die Clearingstelle der Kasse wenden und Statusfeststellung beantragen.

HINWEIS: Die Anmeldung eines Gewerbes löst Abgabepflicht zur Einkommensteuererklärung aus. Hier sollte ein Steuerberater bemüht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er ist weiterhin über seinen Vollzeitjob versichert, Aber: ihr müsstes eurer Krankenkasse mitteilen und die müssen nochmal schriftlich überprüfen, dass sein Vollzeitjob seine Haupttätigkeit ist. So wie du die Situation hier beschreibst ist das aber mehr Formsache.

Nebenbei auch wenn er nur das Kleingewerbe ausüben würde könnte er wenn er will bei seiner Gesetzlichen Krankenversicherung bleiben, aber das hat ja nicht so viel mit euerem Fall zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein muss man nicht extra versichern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?