Müssen wir Deutsche Angst haben vor Russland?

...komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Rußland hat die meisten Atomraketen der Welt

Was die atomaren Sprengköpfe angeht, hat Russland (7.500) nicht viel mehr als die USA (7.260 - stand 2015). Weit abgeschlagen folgen dann Frankreich, China, Pakistan und Co. Vor Russland zwar Respekt habe, aber sicher keine Angst. Bei den USA es da aber wieder ganz anders ausschaut. Seit Jahrzehnten werden wir alle Nase lang aus Washington belogen. Egal ob es der Vietnam Krieg, der Golf Krieg oder die jüngsten Ereignisse in der Ukraine oder in Syrien sind oder waren. Ohne die USA wäre unsere Welt deutlich besser dran. 

USA ist seit jeher Rüstungsexporteur Nummer 1. Die Rüstungsindustrie nimmt mit circa 50% den größten Teil der an sich schwächelnden amerikanischen Wirtschaft ein. De facto zündeln die USA nicht ohne Grund seit Jahrzehnten überall herum und brechen Kriege oder Kriegs ähnliche Zustände vom Zaun. Warum auch - es kurbelt ja schön die eigene Wirtschaft an. Nebenbei man auch gleich Geo-politische respektive geo-strategische Interessen mit allen Mitteln durchsetzt. 

Ich habe Angst, daß Rußland unser Land angreift, da eben auch die Politiker sich ziemlich frech verhalten gegenüber dem großen Bären.

Ich habe wie gesagt vor Russland keine angst. Ich wünsche mir viel mehr für Deutschland und die EU eine Annäherung an Russland. Wobei es allgemein für den eurasisches Raum gilt. Denn unsere Beziehungen zu China waren auch schon deutlich bessere. Wovon auch unsere Wirtschaft zu genüge profitiert hat. Ich bin weder Pro-Russia oder Pro-USA. Jedoch das große Ganze sehe und mir mehr sorgen um zukünftige Fals-Flag Operationen mache.

Mit eines der Gründe warum ich auch gegen TTIP bin. Auch so ein Ding. TTIP liegt vor allem im amerikanischen Interesse und all den »BigPlayern«. KMU und der Steuerzahler in vielerlei die dummen sind. Aber das ist ein Thema für sich und auf die schnelle nicht für jeden nachvollziehbar. Um dem folgen zu können, sollte man schon genügend Interesse mitbringen und mal das ein oder andere Buch lesen. Sprich sich nicht alles von den Medien vorkauen lassen und den eigenen Verstand benutzen. 

LG medmonk 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, Russland hat (etwas) mehr Atomwaffen als die USA. Aber das ist im Endeffekt egal. Außerdem gilt immer noch die perverse Logik des Kalten Krieg: Wer zuerst schießt, ist 30 Minuten selbst mausetot. Wenn Putin auf den roten Knopf drückt, hat er 30 Minuten später nichts mehr, was er regieren könnte. Von daher halte ich es für unwahrscheinlich.

Einen anderen Staat/Regierung die Meinung zu sagen, ist für mich nicht frech sondern notwendig.

Die Zarbombe war eine Relikt aus dem Kalten Krieg und  wenig praxistauglich, der Bomber der sie abwarf, musste speziell umgebaut werden. Außerdem baute die Sowjetunion Atomwaffen mit stärkere Sprengkraft, da deren Raketen doch recht ungenau ihr Ziel erreichten. Daher versuchte man mit stärkerer Sprengkraft dies auszugleichen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angst vor Russland? Wer hat dich denn aufgehetzt? Seit wann bedroht Russland Deutschland? Es ist doch die NATO, die dieses Land bedroht, also wach auf, dfann kriegste u.a. auch mal mit dass das westl. Militärbündnis einen Raketengürtel gegen Russland installiert. Du erfährst auch, dass die NATO eine Osterweiterung vornahm und Sanktionen gegen Moskau errichtete. Was brauchst du denn da noch an Fakten, die dich nachdenklich stimmen und dann zum Umdenken veranlassen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte Russland den Deutschland angreifen. Es gibt hier nichts was denen nutzen würde.

Wenn es um bewaffnete Konflikte geht musst du dir zuerst immer die Frage stellen "Wem nützt es?" Dann kannst du auch die Propaganda durchschauen.

Russland hat nichts davon Europa anzugreifen. Polen, die Ukraine und die Balten haben was vom Säbelrasseln weil sie dann Unterstützung aus Amerika bekommen. Amerika möchte mehr Einfluss auf den russischen Markt und da ist ihnen Putin im Weg. Russland würde nichts gewinnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nomex64
30.05.2016, 16:58

Das ein Kreis von 30 km einen Flächeninhalt von 900 km² hat rechnest du aber bitte noch mal nach. ;)

3

Solch einen Angriff würden die Russen auf Deutschland  niemals vornehmen, weil sie in keinster Hinsicht davon etwas hätten. Zu holen ist hier nichts z.B. an Bodenschätzen und Gebietsgewinn scheidet auch aus, weil radioaktiv verstrahlt in solch einem Szenario.

Wenn wir es uns mit ihnen "verscherzen" würden, dann könnten sie uns allerdings den "Hahn" zudrehen z.B. beim Gas und sonstigen Handelsabkommen.

Wähle daher mit Bedacht eine Partei, die vor allem eine gute und bürgernahe Inlandspolitik macht und auch entsprechend umsetzen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In einem solchen Fall müsste aber auch Russland mit einem entsprechenden Gegenschlag rechnen, der auch weite Teile Russlands verheeren wird. Für so gestört und skrupellos halte ich nicht mal Putin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Dumme bei der Sache ist, die sich über dieses Problem den Kopf zerbrechen und eine genaue Analyse erstellen können, die lesen diese Antworten.

Allerdings unterliegen viele Menschen den gesteuerten Meldungen, die da behaupten, der Russe ist der Bösewicht.

Das ist Politik, leider hängt sich diese an den Rockzipfel den USA. Da diese aber einen aggressiven Kurs fahren, hängen wir damit leider drin.

Die Parteien ähneln sich, sie regieren ohnehin(SPD) nur mit, da sie zur Mehrheitsbeschaffung gebraucht wird, der Wähler hatte anders entschieden.

Die Rest-Parteien haben keine Lobby, ihr Rückhalt in der Bevölkerung ist nicht sehr ausgeprägt, somit können sie keine Änderungen herbeiführen, die im Sinne dieser Antworten hier getroffen werden müssten.

Insider behaupten, es bleibt vorläufig alles beim alten, somit muss die Menschheit gewaltig aufpassen, dass es nicht, wenn es auch nur ein Versehen wäre, es zu einem 3. Weltkrieg kommt.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich erinnere erneut daran, dass es die Amerikaner waren, die die ersten und einzigen Atombomben abwarfen und damit viele, viele Menschen töteten.

Um die Frage zu beantworten:

Nein, wir müssen keine Angst vor Russland haben. Es liegt nicht im Interesse Russlands, sich kriegerisch gegen Deutschland und die NATO zu richten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Immerzu diese "bösen" Russen,wer hat die meisten Krige angefangen im letzten Jahrhundert ?

USrael

Wer hat die schlimmsten (massen)vernichtungswaffen und setzt sie ein...nicht Russland, sondern US....

Wie viele "False Flag" Operationen sind bekannt, die von Russland aus geführt wurden und wie viel von den USA

The Winner is: USA

Welche Partei wählen ? egal, die Faschistischen  Volksverhetzer müssen auf jeden fall weg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein bisschen einseitig Deine Angst wenn man sich mal vor Augen führt, daß es doch die USA und die NATO Staaten sind, die haufenweise Waffen und Truppen an den russischen Grenzen anhäufen, findest Du nicht? Außerdem solltest Du einmal den Vergleich anstellen, wieviele Länder in der Vergangenheit von den USA mit Krieg überzogen wurden und wieviele durch Russland. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möchte mal eine Gegenfrage stellen: Wann wurde Deutschland in der Geschichte von Russland angegriffen?Es war doch meistens Andersherum.Der Kleine Zwerg in Mitteleuropa ist doch Strategisch uninteresant.Wir würden in Falle eines Krieges einfach überrollt werden.Die 120000 Mann Armee könnte höchstens als Kugelfang taugen.Der Standort Ramstein bekäme eine Lahgstreckenrakete mit Atomsprengkopf als Vergeltung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Zarbombe zerstört ein Umkreis von 30 km völlig, also etwa 900 km². Das heißt es würden etwa um 400 Atomraketen ausreichen Deutschland für immer unwiederbringlich auszulöschen und Rußland hat zehnmal so viele.

Vielleicht haben wir ja Glück und die Russen zerstören nur Gelsenkirchen, Oberhausen und Duisburg ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na Angst... Zweifellos hätte eine gewisse Person das gerne aber da das Wetter und die Luftströmungen, global betrachtet, tendenziell meist aus westlichen Richtungen kommt würde er sich damit auch höchstwahrscheinlich durch die radioaktive Wolke sein eigenes Land verstrahlen... Ich bin da entspannt... Beim Thema Krieg hingegen sieht es schon ganz anders aus. :-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MatthiasWW
30.05.2016, 02:37

Die eine richtige Partei sehe ich aktuell leider nicht... 

1

Nein... Angst brauchen wir vor Russland (jedenfalls vorläufig) nicht zu haben. In den Medien werden die Russen immer häufiger als ,,böse" hingestellt.. Aber:

- Wer enthüllte den Öl-Transport-Skandal von an der Türkisch-Syrischen Grenze?  

- Welches Land hat dem IS, neben den Kurdischen Truppen, die empfindlichsten Verluste zugefügt (in wenigen Tagen mehr als die USA während der gesamten Militär-Operation).

- Ist der Gedanke wirklich so absurd, das die Mehrheit der Bewohner der Krim ein Teil von Russland werden wollte?

- Welcher Staatsoberhaupt, hat Erdogan zuerst durchschaut und sofort gehandelt?

... wenn man anfängt zu Hinterfragen (was leider noch zu wenige betreiben und lieber fleißig einsaugen was im Fernseher/Zeitungen verbreitet wird), dann sieht man vieles von anderen Gesichtspunkten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Musst du vor einem Nachbar Angst haben, den du ständig beleidigst, beschimpfst und Lügen über ihn verbreitest?

Wenn der Nachbar gross, stark und erwachsen ist, eigentlich nicht. 

Wenn du aber versuchst dem Nachbar das Haus anzuzünden hast du ein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nikfreit
30.05.2016, 19:14

Wenn du aber versuchst dem Nachbar das Haus anzuzünden hast du ein Problem.

Wirklich treffend das Bild:)

5

Wenn sich Europa mit Russland und dem übrigen Asien (China, Indien und die vielen kleinen anderen) zusammentun würde, gingen wir goldenen Zeiten entgegen. Europäisches Können, Russische Rohstoffe und ein Markt mit fast 5 Milliarden Kunden. NUR - Die USA würden im Abseits auf ihrem von Rohstoffen geplünderten Gesteinsbrocken im Atlantik hocken. Das geht gar nicht. Darum das ganze Theater.  Wer muss also vor wem Angst haben??? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

glaub nicht, Russen sehen Deutschland eher als Vasalle der USA;

und dass Deutschland zusammen mit noch paar anderen Ländern gegen Russland eingesetzt wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

400?
Eine einzige reicht um die Welt derart aus den Angeln zu heben wie es du dir überhaup nicht vorstellen kannst ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange es einen Gegenpol gibt (USA) brauchen wir uns keine Gedanken zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zetra
30.05.2016, 14:16

Du schaust verkehrt ins Fernglas, somit ist das Bild verzerrt. 

1

Nein.

Angst muss man vor Russland keine haben. Sooo dumm, mit Atomraketen wie mit Eiern zu schmeißen, sind die ja auch nicht.

Asonsten löste ein konventioneller oder atomarer Überfall auf die Bundesrepublik den NATO-Verteidigungsfall aus, d.h., der Aggressor müsste stehenden Fußes mit Vergeltung rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?