Müssen USA-Hasser-Staaten immer mit einem Atombombenangriff der USA rechnen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

zu jeder Zeit, 24/7

Odakota 28.06.2017, 10:56

Trump kann zu jeder Zeit richtig böse werden

0
Odakota 03.07.2017, 21:04
@Odakota

Und die USA will 400 Mrd. Dollar für Atomwaffen investieren, neuste Nachricht.

0

Niemand muss mit einem Atombombenangriff durch die USA rechnen,...

...solange er selber nicht mit welchen um sich schmeisst.

DerMantis 28.06.2017, 09:07

Recht hat der Mann! Hätten die Lybier nicht mit Bomben geschmissen... oder die Iraker.. oder die Afghanen noch vor Jahren... kein Amerikaner hätte je einen Fuß in diese Länder gesetzt!!

0
Odakota 28.06.2017, 09:34
@DerMantis

Japan schmiss damals auch nicht mit Atombomben umher oder bedrohte die Welt damit. Und doch griffen die Amerikaner Hiroshima und Nagasaki mit Atombomben an.

0
Roderic 28.06.2017, 09:59
@Odakota

Zum Zeitpunkt des Abwurfes befanden sich die Amerikaner bereits seit drei Jahren in einem offenen Krieg mit dem japanischen Kaiserreich - und zwar einem ziemlich blutigen - und einem, den Japan begonnen hat - nicht die USA.

Und das war vor 70 Jahren.

Die Situation ist heute ein "klein wenig" anders als damals. Damals waren die verheerenden Neben- und Nachwirkungen dieser Waffen noch nicht bekannt.

1
Odakota 28.06.2017, 18:35
@Roderic

Und gerade weil man diese verherenden Wirkungen heute kennt, sei Vorsicht bei übertriebenem Hass gegenüber die USA geboten

0

Ich glaube, dass kommt ehre darauf an, ob es im Interesse der USA liegt, in dem Gebiet Krieg zu führen. z.B. im Jemen und in Syrien sind das alles geopolitische Gründe.

Es könnte z.B. Lichtenstein munter vor sich hin hassen, ohne dass die USA den kleinen Popelstaat mit dem Arsch ansehen würde.

Odakota 28.06.2017, 09:36

Lichtenstein liebt doch die ganze Welt, und die Welt liebt Lichtenstein 

0
DerMantis 29.06.2017, 18:18
@Odakota

Auch wieder war.... so putzig, wie der ist, kann den doch niemand erst nehmen. Wie eine Katze, die einem die Hand zerkratzt. Es tut weh, aber es iwie noch niedlich.

0

Nein, was auch immer "USA-Hasser-Staaten" sind.

JuliusCesar53 27.06.2017, 22:24

Wahrscheinlich sowas wie Nordkorea.

0
tryanswer 27.06.2017, 22:30
@Odakota

Was allerdings kein Staat ist, sondern eine Terrororganisation.

0
tryanswer 27.06.2017, 22:47
@Odakota

Schon, nur davon sind die ziemlich weit entfernt.

0
Odakota 28.06.2017, 09:38
@tryanswer

Lasse sie doch ruhig ihren eigenen Staat gründen. Das macht nichts. So kann sie die USA viel leichter ins Visier nehmen

0
tryanswer 28.06.2017, 09:44
@Odakota

Können sie gerne machen, in der Antarktis soll noch Land verfügbar sein. Doch irgendwie habe ich im Gefühl, daß auch diese Aktion dem IS nicht gelingen wird.

0

Nein, was für eine Frage!

Ein Atomwaffe ist eine Endgüligkeit.

Kein Mensch will die Endgültigkeit. Wir wollen Vielfallt.

Odakota 03.07.2017, 21:02

Die USA will 400 Mrd. Dollar für Atomwaffen investieren, neueste Nachricht

0

Was möchtest Du wissen?