Müssen Spesen gezahlt werden obwohl diese nicht im Arbeitsvertrag festgeschrieben sind?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das merkst du dann doch spätestens nächste Woche. Wenn nichts im Vertrag steht, wirst du das schwer beweisen können. Die bisherige Barauszahlung kannst du wahrscheinlich eben so wenig beweisen.

Wenn nichts im Vertrag steht, dann ist es dies nicht der Fall. Auch wenn, nein, da es im Vertrag nicht steht und sie dies nicht verlangen dürfen. Tun sie das, rechtliche Folgen einleiten. Du bist nur für das Verantwortlich, das du unterschrieben hast.

Diese Antwort ist leider ebenso irreführend wie falsch ://

1. Spesenzahlungen werden niemals in Arbeitsverträgen vereinbart.

2. Wenn bisher Spesen gezahlt wurden, muss dies selbstverständlich auch bis zum letzen Arbeitstag getan werden. Das hat mit einer Kündigung nicht das Geringste zu tun.

3. Auch bei Barauszahlung wird es so gewesen sein, dass zumindest der Geldampfang quittiert worden ist - ansonsten stimmt die Buchhaltug des Arbeitgebers nicht. Insofern könnte man mit großer Wahrscheinlichkeit sehr wohl einen Beweis für die vorherigen Zahlungen führen - notfalls unter Eid vor Gericht!

Fazit: Nicht bange machen lassen und die Spesen einfordern - ggf. schriftlich.

0

Was möchtest Du wissen?