Müssen sie dann in der ersten Nacht GV haben?

9 Antworten

Niemand muss.

Es dürfte allerdings der Erwartungshaltung aller Beteiligten entsprechen, dass das in der Hochzeitsnacht passiert. Die Praxis zeigt, dass gegeben durch Unerfahrenheit, Aufregung, Müdigkeit (und wen es betrifft: und den übermäßigen Genuss von Alkohol) das Erlebnis des "Ersten Males" idR weit hinter den mystifizierten Erwartungen zurückbleibt. Sinnvoll also wäre es, diese zurückzuschrauben.

Was helfen kann:

  • Zur eigenen Ahnungslosigkeit stehen, d.h. nicht so tun, als ob man der tolle Hecht wäre, sondern sich stattdessen als unerfahren deklarieren/outen.
  • Sich der Sache langsam nähern.
  • Gemeinsam und ohne Eile den Körper des Partners erforschen. Kuscheln, Küssen, Fummeln, oral ....
  • Den Partner fragen, was schön wäre bzw. wie ganz genau es am schönsten ist
  • Nicht darauf versteifen, dass es in der 1. Nacht tatsächlich zum Vollzug kommen muss; wenn es nicht passt, wird es nicht schöner, wenn man etwas erzwingt.
  • Ganz besonders darauf achten, ob SIE soweit ist, weil es ansonsten durchaus unnötig schmerzhaft für SIE wird.

P.S.: Die Praxis mit dem roten Bettlaken gibt es sehr wohl noch. Aber schön, wenn das in deren Familie nicht der Fall ist.

Es gibt Kulturkreise die dies verlangen, und zudem das Bettlaken mit den Spuren der Entjungferung den Gästen zum Beweis der Jungfräulichkeit der Braut präsentieren.

Dies dürfte Deinem Freund bekannt sein, da er sicherlich als Gast schon auf diversen Hochzeiten gewesen ist.

Ich vermute hinter der Frage eher eine Versagungsangst.

Da sollte sich Dein Freund mal besser mit seinem Hausarzt drüber unterhalten.

hallo sowas gibts nicht mehr.....

0

Also er ist Türke

0
@coolerjunge92x

Ach....das gibt es nicht mehr? Ich denke es gibt es schon noch.

....auch bei Türken.

Weshalb sich so manche Muslima auch ein neues Jungfernhäutchen einpflanzen lässt, wobei dies dann wieder ein anderes Thema ist 

Dein Kumpel hat einfach einen Köttel in der Hose. Mehr ist es nicht.

2
@1988Ritter

"auch bei Türken." Noch bis Sultan Mehmet VI war das allgemeiner Brauch. Bei kemalistischen Türken ist es verpönt. Im Zuge der Re-Islamisierung der Türkei dürfte aber nicht nur das Kopftuch als Symbol, sondern noch viele andere schönen Bräuche aus der Osmanenzeit wiederaufleben.

1

das ist falsch! den Gästen?!?!?! das arme mädchen kann dann ja keinen mehr ins gesicht schauen. totaler schwachsinn nach meiner meinung. bei uns gibt es das auchnoch. aber das tuch zeigt die Tochter IHRER Mutter und sonst keinem....

0
@YassineB87

aber es ist in diesen kulturkreisen brauch und liegt nur zwischen ihr und mutter. nicht mal der vater in den kulturkreisen sieht es und hat keine religöse/islamische begründung

0

Nein, für gewöhnlich muss man nicht in der Hochzeitsnacht direkt miteinander schlafen. Das ist eine private Sache zwischem dem Ehepaar, und beide dürfen das so langsam angehen und sich Zeit lassen, wie sie möchten.

Was möchtest Du wissen?